1. Sozialpolitik & Sozialsysteme

AHV21: Höheres Rentenalter ist kontraproduktiv und ungerecht

AHV21: Höhe­res Ren­ten­al­ter ist kon­tra­pro­duk­tiv und für die Frauen zudem un­ge­recht. ​​

Die langfristige Sicherstellung der AHV-Finanzierung kann nicht über die Anpassung des generellen Renteneintrittsalters​​ an die veränderte Lebenserwartung erfolgen. Aufgrund der Arbeitsbelastung und der Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes wäre eine generelle Erhöhung des Renteneintrittsalters​​ kontraproduktiv. Für die Frauen wäre sie zudem wegen deren Mehrfachbelastung und der Schlechterstellung bei der 2. Säule ungerecht. Gute Alternativen sind: Flexibilisierung des Renteneintrittsalters​​; Beitragserhöhungen, ev. auf Kosten von Lohnerhöhungen; neue Finanzierungsquellen (SNB-Gewinne, Umlagerung des Bundesbudgets zugunsten der AHV, Mehrwertsteuererhöhun​​g, Finanztransaktionsste​​uer, Kapitalgewinnsteuer).​​

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: AHV21: Höheres Rentenalter ist kontraproduktiv und ungerecht
  • Dezember 19, 2021

    Für Ihre Ergänzungen dieses Blogs haben Sie ein halbes Dutzend neue \”Blöglein\” eröffnet, Herr Schneider.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu