1. Ausländer- & Migrationspolitik

Antwort an Hrn. Frank Wagner zu “Das Überraschende an….”

Da auch nach x Ver­su­chen, di­rekt nach dem Kom­men­tar von Herrn Frank Wag­ner oder im Kom­men­tar­fens­ter nach mei­nem Bei­trag zu ant­wor­ten, meine Ant­wort ver­schwun­den ist, muss ich sie hier als Ar­ti­kel ver­öf­fent­li­chen.

Anwort an Herrn Frank Wagner:

11.Jan. 2016

Sehr geehrter Herr Wagner,

Ich kenne einen grossen Teil der Welt von “innen”, also auch die Welt Afrikas, des muslimischen Mittleren Ostens, usw.usw. Ich will hier darüber nicht weiter reden.

Damit meine ich nicht Ferienaufenthalte in Luxushotels an Traumstränden.

Ihrem Kommentar gibt es nicht anzufügen, ausser den Hinweis, dass beim Männeranteil unterschiedliche Prozentzahlen im Umlauf sind. Aber die Grössenordnung ist auch bei 75% oder sogar nur 66% Männeranteil besorgniserregend. Der Familiennachzug wird die Probleme natürlich noch wesentlich vergrössern.

Dass sich nur einige Tausend (insgesamt in Köln, Duisburg, Hamburg, Helsinki etc.) an Neujahr unannehmbar verhalten haben, sagt nicht, dass das Gros der übrigen Hundertausenden ihr Verhalten unseren Werten und Verhaltensweisen anpassen werden.

Aber mir geht es um die grosse Frage, ob Europa die jetzt erst angelaufene, gigantische Völkerwanderung verkraften kann. Ich glaube nicht. Vielleicht haben Sie meinen Artikel “Nein zur Völkerwanderung” auf Vimentis gesehen? Dort finden Sie meine Meinung zu Thema (Der Artikel erschien übrigens – gekürzt – vor einigen Wochen in der Basler Zeitung, der on-line Zeitung Basler Liberale Nachrichten und anderswo.)

Zufälliger​weise stiess ich heute im Internet auf eine Meldung, wonach der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller an der vor kurzem stattgefundenen Tagung der Spitze der CDU mitteile, es seien bisher nur 10% der sich bereits im Anmarsch befindlichen Einwanderer in Deutschland angekommen. 8-10 Millionen seien noch unterwegs. Es ist für mich auch völlig klar, dass sich in Zukunft und angesichts der von uns ausgesandte Signale noch viele weitere Millionen auf den Weg machen werden.

Mit freundlichen Grüssen Gotthard Frick

11.Jan. 2016

Comments to: Antwort an Hrn. Frank Wagner zu “Das Überraschende an….”

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Landschaftsschutz versus Klimaschutz: Wie weit wollen wir unsere Landschaft industialisieren? Wir müssen uns schon entscheiden, wie weit wir in der Schweiz die offene Landschaft mit Photovoltaikanlagen, Windrändern, Plastikfolien und Gewächshäusern industrialisieren wollen.
  1. Sozialpolitik & Sozialsysteme
Grosser Mietanstieg im 2023 zu erwarten: Wohnungsknappheit begünstigt Vermieter:innen! Gemäss einer Studie des Mieter:innen-Verbandes haben die Mietenden in den letzten 15 Jahren 78 Mia CHF zu viel bezahlt. Warum haben die Mietenden die früheren Zinsreduktionen nicht von den Vermieter:innen eingefordert?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Wahlkampfthema Migration: Anforderungen an Qualität der Arbeitskräfte und Betriebe erhöhen Die verfassungsgerechte Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative lässt immer noch auf sich warten. Die Zuwanderung in die Schweiz muss über Qualitätsanforderungen an die Zuwandernden gesteuert werden können, wie das andere Länder auch tun.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu