1. Umwelt, Klima & Energie

Bericht des Weltklimarats IPCC: Dramatische Klimaerwärmung?

Der neueste Be­richt des Welt­kli­ma­rats IPCC löst grosse Hek­tik im links­grü­nen Lager aus. Dabei er­gibt der Kli­ma­be­richt nicht wirk­lich grund­le­gende neue Er­kennt­nis­se. Es gibt auch keine Evi­denz, wie stark der Mensch für die Kli­mae­r­wär­mung ver­ant­wort­lich ist. Ich per­sön­lich glau­be, der men­schen­ge­machte An­teil ist we­sent­lich ge­rin­ger, als wir uns das gerne ein­bil­den wol­len. Wir kön­nen noch so viele Mass­nah­men tref­fen, sei es mit Auf­la­gen zur Däm­mung oder gänz­li­chen Ver­hin­de­rung von di­rek­tem CO2-Aus­stoss oder ­mit Ver­teue­rung des Aus­stos­ses durch steu­er­li­che Ab­ga­ben. Nach mei­ner Ein­schät­zung wird damit die Kli­mae­r­wär­mung nicht nach­hal­tig be­ein­flusst, höchs­tens mar­gi­nal ver­zö­gert. Ähn­lich wie beim Men­schen. Dank un­se­ren phar­ma­zeu­ti­schen Er­run­gen­schaf­ten kann man das Ster­ben schwer er­krank­ter Men­schen zwar hin­aus­zö­gern, aber nie­mals gänz­lich ver­hin­dern.

Politisch bedenklich ist die auf uns zukommende Klagewelle, ein Menschenrecht auf Klimaschutz, bei der Richter Bürgerinnen und Bürgern sowie Firmen befehlen, was sie zu tun haben. Die Politik wird eingeengt

Contributor
Comments to: Bericht des Weltklimarats IPCC: Dramatische Klimaerwärmung?

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu