1. Gesundheitswesen

Bersets und Gutzwilers falsches Spiel!

Arena Schwei­zer Fern­se­hen vom Freitag 30. Au­gust 2013 zeigte ein­mal mehr:

 

Falsches Spiel mit dem höchsten Gut der Gesamtbevölkerung zug​unsten der Pharma/Chemiendustrie​ inkl. dererer verlängerten Lobbyisten-Arme(e)!

 

 

Befürworter/A​rena:

BR Berset (SP)

wie Felix Gutzwiler (Ständerat/ZH)

bekan​nt als Pharmamandats-Obersam​mler, Präventionsfanatiker,​ Bilderberg-Besucher 2013 

spielen mit dem höchsten Gut der Bevölkerung!

 

Auss​age BR Berset: Man brauche das EpG wegen 2000 Toten in Spitälern

 

Wenn überhaupt soviele Tote in Spitälern, dann offensichtlich mangels Hygiene und Schlamperei, infolge des von BR Berset und Gefolge angestrebten Zentralisierungswahns​.

 

Ein Blick nach Bern genügt um zu sehen, welches Desaster unter Gesundheitsdirektor Perrenoud (Insel/Mader/Spitalne​tz/UPD-Debakel) anger​richtet wurde/wird (Folgen des angestrebten Zentraliesierungswahn​es!)

  • Reihenweise werden Privatspitäler vernichtet
  • Der Gigantismusbunker Insel ist komplett überfordert
  • Ressourc​en werden lieber für Unigezänke (Juristenfütterei) um​ Herzpatienten verschwendet, statt diese den Patienten und gutem Personal zu Gute kommen zu lassen
  • Aus der Insel soll baulich gesehen ein herrschsüchtiges zentralistisch geführtes Krankmacher-Quartier entstehen
  • Aeltere Menschen werden mit Medikamenten regelrecht abgefüttert, dann heisst es plötzlich: Ist halt dement
  • Über-bzw. Falschmedikamentaton an  Behinderten/Folge​diagnose: Abschieben in die Psychiatrie zwecks Medimantenentzug
  • Rou​tine-OP’s (Pfusch), verdecken und weiterpröblen, und ebenfalls danach ab in die Psychi

 

 

N.B. Kleine Anmerkung/Angabe Drogist Eberhart/Arena:

Das Inselsital erhält 26,8 Millionen Sponsorengelder aus der Pharma!

 

Wie bereits bekannt werden die Krankenkassen-Prämien​ weiterhin nicht sinken, Nein der neuste Prämienanstieg ist bereits angekündigt!

 

Gera​de dieser Tage folgende Aussage BR Berset: Betreffend Organspende müssen auch Massnahmen getroffen werden….

Soll das heissen:

Das EpG-Gezwänge  und als nächster Schritt absehbar: Organspendezwang ?

 

Das Gesetz beinhaltet das Grundrecht auf Unversehrtheit, welche gewisse Kreise aus Macht- und Geldgier derzeit zu unterlaufen versuchen!

 

Somit ist klar geregelt und das soll auch so bleiben:

Unser höchstes Gut (Gesundheit) gehört niemandem ausser uns selber!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ​

 

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Bersets und Gutzwilers falsches Spiel!
  • September 2, 2013

    In mittelalterlichen Verschwörungstheorien​ machten viele Christen angebliche Brunnenvergiftungen durch Juden für die Pest verantwortlich. Oder sogenannte Hexen mussten für alles Übel herhalten.

    Die “Argumentation” von Frau Habegger erinnert sehr an diese Zeit. Bei ihrer Verschwörungstheorie sind es die “Pharma-Lobby”, die “Linken” und die Ausländer, die als Sündenböcke für alles Übel in diesem Land herhalten müssen.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Gewisse Schreiber/Innen scheinen Probleme mit der gesetzlich geregelten freien Meinungsäusserung zu bekunden und benennen anderslautendende Meinungen gerne als sog. Verschwörungstheorien​.
      Es bedarf nur des wachen Geistes, Augen und Ohren auf um offenkundige Missstände wahrzunehmen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ihre Angstmacher-Verschwör​ungs-Rethorik in div. Blogs gegenüber allen Andersdenkenden entpuppt sich zusehends als Amusement der besonderen Art.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Frau Habegger

      Zur freien Meinungsäusserung gehört auch, dass man ihre Behauptungen kritisiert und widerlegt, Frau Habegger.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Chère Madame Habegger

      Haben Sie nicht gemerkt, dass Sie sich selbst widersprechen?!

      Ic​h habe ja in keinster Weise behauptet oder propagiert, Sie dürften Ihre Meinung nicht äussern. Ich habe ganz einfach zum Ausdruck gebracht, dass Ihre Behauptungen verschwörungstheoreti​scher Unsinn ist!

      Und genau Ihre Behauptungen als Unsinn zu bezeichnen, gehört eben auch zur Meinungsfreiheit, Madame Habegger! Wissen Sie die Meinungsfreiheit gilt eben nicht nur für SVPler, sondern auch für die Leute, die die SVP kritisieren, gell!

      Die Meinungsfreiheit ist eines von vielen Grundrechten, die wir in der Schweiz (und übrigens auch in den meisten anderen europäischen Staaten) kennen. Und sie steht keinesfalls über den anderen Grundrechten.

      Herr​ Berset und Herr Gutzwiler haben eben auch das Recht vor ungerechtfertigter übler Nachrede geschützt zu werden. Ich rate Ihnen mal Art. 36 der Bundesverfassung zu lesen!

      Kommentar melden
  • September 2, 2013

    Wer sich an den Fakten orientiert und sich in der Gesetztgebung etwas auskennt, ist klar für das revidierte Epidemiengesetz. Immerhin leben wir in einem Rechtsstaat.

    Kommentar melden
  • September 3, 2013

    TOP JOB Frau Habegger! Dem gibt es nichts hinzuzufügen, ausser vielleicht ein anderer Aspekt des Gesetzes:

    http://w​ww.vimentis.ch/dialog​/readarticle/das-rev-​epidemiegesetz—das-​bunt-bemalte-trojanis​che-pferd/

    Kommentar melden
  • September 4, 2013

    Gute Gesundheit = Einklang von Körper – Geist – Seele

    lässt sich per Gesetz nicht einimpfen

    N.B.:

    Kleine Info
    Vimentisabstimm​ung EpG
    Stand 04.09.2013 13.45 Uhr: 81% NEIN/19 Ja

    http://www.vime​ntis.ch/d/dossier/rev​ision-epidemiengesetz​/?open=106&jumpto=715​67#positionen

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Diese Vimentis-Umfrage ist natürlich äusserst repräsentativ und kann ntürlich überhaupt nicht manipuliert werden.. lach

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Lomann

      eigenartig,​ gfs Bern/Mr. Longchamps SP-Sympatisant geizt sonst wenig mit Umfragen. Man hört so nichts…nei aber ou….

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Chère Madame Habegger

      Das gfs geht bei allen eidgenössischen Abstimmungen genau gleich vor: Rund fünfeinhalb Wochen vor der Abstimmung erscheint die erste Umfrage und rund anderthalb Wochen vor der Abstimmung die zweite Umfrage.

      Sie müssen sich also noch ein paar Tage gedulden…

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Mister Lohmann

      kenne die Befragungsarten von gfs, machte früher auch zeitweise mit. Auch die können manipuliert werden. Erzählen Sie ncht wieder Schauergeschichtli. 😉

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Und was sollte das bringen? gfs würde sich ja selbst schaden, wenn sie Umfragen manipulieren würden und dann nachher falsch liegen würden.

      Bis ein wenig logisch denken, Madame Habegger…

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Gerade weil ich logisch denke und mir nicht eine Meinung vorkauen lasse, mache ich bei “staatsdienlichen Umfragen” nicht mehr mit.

      Kommentar melden
  • September 5, 2013
  • September 6, 2013

    Gegen totale Machtkonzentration, Entmündigung, Impfpflicht, Fichierung und Kostenexplosion!
    Für die Bewahrung unserer Gesundheit, Freiheit und Souveränität!

    http​://epidemiengesetz-ac​htung.ch/

    Kommentar melden
  • September 22, 2013

    Das Volk hat sich von den primitiven Hetzkampagnen und Verschwörungstheorien​ der Gegner nicht beieinflussen lassen und diese sinnvolle Gesetzesrevision haushoch angenommen!

    Bravo!​

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Peter
      Jawohl BRAVO! Gratulation!

      Unt​er haushoch verstehe ich etwas Anderes. 40%/also fast die Hälfte der Abstimmenden haben ein Nein in die Urne gelegt.

      Es bleibt zu hoffen/bzw. wünschen, dass die Hetzkampagnen jetzt aufhören werden, fast die Hälfte der Stimmbürger/Innen als Verschwörungstheoreti​ker, Sektenanhänger usw. abzustempeln und diffamieren ist bedenklich bis absurd.

      Nun könn(t)en können nun BAG etc. ihre doch etwas angekratzte Glaubwürdigkeit (40% trauen ihnen nicht mehr!) wieder herstellen, indem sie nicht weiter jeden Herbst das neuste Grippemärli werbewirksam zu vermarkten suchen oder wenn die WHO hüstelet, hierzulande in hysterischem Getue Pandemie-, Epidemie und andere Gschichtli ganz im Sinne der Pharma bewerben, sondern wirklich die Gesundheit der eigenen Bevölkerung wieder ins Zentrum stellen. Wessen Aufgabe dies eigentlich wäre statt Werbung für Krankheiten und der Lobbyisten zu betreiben.

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Bald 9 Mio Menschen in der Schweiz! Nur wenn endlich energische Massnahmen gegen die Überbevölkerung ergriffen werden, besteht in der Schweiz eine Chance, dass wir gravierende Folgeprobleme wie die Energieknappheit, Wohnungsnot, Kulturlandverlust, Identitätsverlust, Sozialkosten und Verkehrschaos noch rechtzeitig in den Griff bekommen.
  1. Umwelt, Klima & Energie
Besser aktiv werden statt zu protestieren Klima-Kleber:innen sollten sich für das Klima besser aktiv als Elektrofachleute melden als sinnlos zu protestieren. Hallo, ihr anderen, macht mal! Wir hängen lieber noch ein bisschen auf Papas oder Staatskosten auf irgendwelchen Schulen oder Unis herum und protestieren gelegentlich zusammen länderübergreifend, wenn wir nicht gerade in die Ferien fliegen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu