1. Umwelt, Klima & Energie

Biodiversität: Wir brauchen eine umfassende Ökosystempolitik

„Wir haben nach wie vor eine zu in­ten­sive Land­nut­zung mit zu gros­sem Stick­stof­fe­in­trag​​, die in der Schweiz und welt­weit zum stärks­ten di­rek­ten Trei­ber des Biodi­ver­sitäts­ver­​​lus­tes gehört. Und mit der Biodi­ver­sität gehen ver­schie­dene Leis­tun­gen der Ö­ko­sys­teme für den Men­schen zurück. Das be­ein­träch­tigt den Kli­ma­schutz, den Schutz vor Na­tur­ge­fah­ren und die Qua­lität von Grund­was­ser, Boden und Luft. Wir haben eben ge­trennte Po­li­ti­ken, aber keine um­fas­sende Ö­ko­sy­stem­po­li­ti​​k.

Heute hat die Schweiz etwa 12,5 Prozent der Landesfläche für die Erhaltung der Biodiversität ausgeschieden. Es müssten aber gut 30 Prozent der Landesfläche geschützt oder extensiv bewirtschaftet werden, um den Erhalt wichtiger Ökosystemleistungen in Zukunft zu gewährleisten.

Die Leistungen der Ökosysteme müssen in Zielsetzungen und Steuerungsinstrumente​​ der Politik und Wirtschaft einfliessen. Ein zu enger Aktionsplan des Bundes reicht dafür trotz guter Ansätze nicht.“ (Markus Fischer Der Professor für Pflanzenphysiologie ist Mitglied des Expertengremiums des Weltbiodiversitätsrat​​s in BaZ vom 1.10.2020)

Comments to: Biodiversität: Wir brauchen eine umfassende Ökosystempolitik

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu