1. Abstimmungen & Initiativen

Bitte nichts mehr über Fukushima

Ja liebe Le­ser­brief­schrei­b​er, bitte jetzt nichts mehr über Fu­kus­hima und sol­che Sachen  schrei­ben. Den wir haben bald Wahlen und das könnte un­sere Sitze gefährden. Wenn Ihr über das Lit­te­ring schrei­ben wollt dann vieleicht über die Bierflaschen  und Alu­dose  etc. die die Kids am Fluss lie­gen­ge­las­sen oder die Au­to­fah­rer auf die Wie­sen ge­schmis­sen ha­ben. Aber bitte nicht erwähnen das wir mal das Pfand­sys­tem ab­ge­schafft ha­ben. Oder über das Neo­phy­ten­lit­te­ri​ng des  Gar­ten­bau­ge­wer­be​s könnt Ihr ja schrei­ben. Auch dort muss ja das aufräumen wie­der der Steu­er­zah­ler be­rap­pen, so­fern man es überhaupt in An­griff nimmt. Ihr könnt ja darüber schrei­ben wie man dem Kindergärtler bei­bringt das er das Kau­gum­mi­pa­pier wie­der von der Strasse auf­liesst etc. Oder Ihr könnt ja nach­fra­gen warum un­sere Par­la­men­ta­rier dafür waren das ein Velo keine  fest­mon­tierte bat­te­rie­lose Licht­an­lage mehr braucht. Die Licht­ver­schmut­zung​ wäre auch noch ein The­ma.

 

Aber bitte nicht über das Atommülllittering der Energiekonzerne. Auch nicht darüber das die Gewinne der AKW`s längst in den  Taschen der Investoren verschwunden sind und das Geld für das Abschalten der Meiler etc. wohl über Genarationen beim Steuerzahler gehohlt wird. So ist es halt, schliesslich sind wir es gewohnt höchstens bis zum Viertelsjahresabschlu​ss zu denken. Bitte auch nicht erwähnen das  man die Vermögen der Atombefürworter eigentlich einfrieren müsste bis die Sauerei  wieder aufgeräumt ist.

 – Gut das mit dem Müll ist nicht ganz aufgegangen. Zuerst wollten wir den strahlenden  Schrott  ins Meer kippen. Aber da war immer wieder GREENPEACE zur Stelle. Dann die Wüste Gobi, gieng auch nicht. Dann dachten wir, wir können das Zeug irgendwelchen indigenen  Völkern vor die Hütte stellen. Aber da sind immer wieder diese NGO`s (Nichtregierungsorgni​sationen). Wenigstens in der russischen Nuklearfabrik Majak glaubten wir werden unsere Brennstäbe sauber aufbereitet. Schliesslich waren die Russen ja schon immer unsere Freunde nicht wahr? Und da kam schon wieder der Spielverderber GREENPEACE.

 

Also liebe Leserbriefschreiber bitte vor den Wahlen nichts mehr über Fukushima und solche Sachen. Es gibt genügend andere Themen.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Bitte nichts mehr über Fukushima
  • Januar 24, 2012

    Trotz “Fukushima-Effekt” hat Ihre Partei die Wahlen 2011 verloren. Könnte das an Ihrer unglaubwürdigen (anti-ökologischen und anti-sozialen) EU- und Ausländerpolitik liegen?

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu