1. Sonstiges

BR Berset “berse”rk”t nach SP-Manier

Herr Ber­set wie lange wol­len Sie /SP und Entouragen Ihre Steu­er­zah­ler/Innen​ noch “­Ber­sert”KERN?”

 

 

http://www.b​ernerzeitung.ch/schwe​iz/

 

 

 

derzeit​ beste Beispiele

– Asylindstrie an der Wand

 – Gesundheitssystem im Lobbyistensumpf

 

b​eides SP! Wenn de SVP Vorschläge unterbreitet: Versenken, ist sowieso SVP

 

 

Ist dies Lösungsoientiert??

 ​
Ich wünsche und erwarte als Steuerzahlerin und somit Arbeitgeberin  jeden Parlamentariers/jeder​ Parlamentarierin betr​. Gesundheit-/und Krankenkassenwesen von BR Berset sofortige Aufklärung was jahrzehntelange Prämenzahler/Innen heutzutage finanzieren GEGENÜBER​ Grenzübertretern jeglcher Art,  sowie Auslandschweizer, welche mit Sistierungsprämien im untersten Frankenbereich unser Gesundheitssystem bei Rückkehr belasten (können)  und im  weiteren welche Vergünstigungen Politikern vereinleiben, während man hierzulande Kranke, Renter/Innen bürokratisch und Invalide bürokratisch “bearbeitet/bzw. “berserkt”, sowie Junge welche keine Arbeit finden auch der ALV oder den Eltern “anhängt”.

 

Abtr​ennung von “Jahrzehntelanger Prämienzahler/Innen ist unabdingbar, denn diese berappen heute ein Wildwuchs im Gesundheitswesen und werden nur noch “berserkert”, bzw. hintergangen.

 

N.B​. Ich erwähne hiermit ausdrücklich,  dass ich weder gegen Einwanderer/Rückwande​rer noch gegen Ausländer bin, meine Frage stelle ich zur Diskussion um gewisse politische/derzeitig etwas ominös anmuteneden Systeme in den Raum zu stellen.

 

(Quellen​nachweis: Berserker/Gem. Wikipedia: Ein im Rausch kämpfender Mensch bezeichnet, der keine Schmerzen oder Wunden mehr wahrnimmt)

 

 

BR Berset scheint im/um Lobbyistenrausch zu kämpfen und nimmt die Schmerzen des Volkes nicht mehr wahr

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: BR Berset “berse”rk”t nach SP-Manier
  • Juni 19, 2013

    Herr Selk

    ganz Ihrer Meinung.

    Ich als Frau unterschreibe Rentenalter 65 für Frauen SOFORT, sobald man in den mehr als diffusen AHV/IV-Bürokratien (bereits schon Mafiaähnliche Zustände in Bern/Perrenoud/Mader/​Insel/UPD/MEDAS) aufgeräumt hat. Bis dato sind solche “Institutionen” reine Bürokratien, welche ihre “Versage(r)/bzw. Versagenn” vertuschen und verstärken und dies auf Kosten Betroffener und jedem/r Beitragszahler/In. Wenn Medien berichten möchten werden Maulkörbe verteilt.

    Es gibt Missbrauch zweifelsohne, nur… von welcher Seite heutzutage wohl mehr?

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu