1. Umwelt, Klima & Energie

Braucht es einen Strom-Rettungsschirm?

Es ist noch immer Staatsdirigismus, auch wenn Sommarugas Vorschlag im Bundesrat leicht abgeschwächt wurde. Systemrelevanz ist zudem ein sehr biegsamer Terminus. Wer soll dann noch alles unter einen Rettungsschirm? Lebensmittelproduzenten? Rohstoff-Multis? Ski-Lift-Betreiber? Alles eine Frage der Perspektive. Sommarugas Vorstoss ist nicht nur ein Misstrauensvotum an die Marktwirtschaft, sondern auch an unsere Strommanager. Vor allem: Bisher ist der Bund immer gut damit gefahren, bei akuten Notfällen mit Notrecht einzugreifen. Dieses Instrument reicht vollständig. Doch den Stromkonzernen im Vorfeld gegen ihren Willen das unternehmerische Risiko wegnehmen zu wollen: Das ist eine Vollkasko-Mentalität, die niemand braucht und falsche Anreize schafft.  

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Braucht es einen Strom-Rettungsschirm?
  • Mai 22, 2022

    Herr Schneider hat anzufügen \”vergessen\”, dass er diesen Abschnitt in der LuzernerZeitung abgeschrieben hat.

    Korrekte Angaben zu solchen Zitaten:
    Autor (Name, Vorname), Artikeltitel, Zeitungsname, Jahr, Nummer, Seite

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu