1. Sonstiges

Das GUTE will und BÖSES schafft

“Gutmenschen” soll­ten end­lich etwas wirk­lich GUTES tun

Ich bin nicht überzeugt dass leider Gottes den Diffamierern und den recht aggressiven Verleumdern hier bei Vimentis der Horizont immer noch nicht weit genug ist, ansonsten würden sie wenigstens selber einmal – z.B. als Vorbild für andere – einen Armuts-Migranten/Flüc​​​htling, sagen wir für lediglich drei Monate bei sich in der privaten Wohnung aufnehmen und mit ihm kurzfristig zusammenleben. Denn auch nur ein Zimmer ist immer gross genug für zwei Personen, zumal auf diese kurze Zeit, klar mit ein wenig Einschränkungen von Luxus, das ist wohl wahr. Das letzte Hemd aber hat keine Taschen.

In der Schweizer Armee schlafen bis zu 90 Soldaten

in einem Raum

Bei der Schweizer Armee schlafen wir auch bis zu 50/90 Soldaten in einem Raum mit allen Unannehmlichkeiten & Annehmlichkeiten, aber mit dem nötigen gegenseitigem Respekt. Dies ist ein DIENST an der Gemeinschaft. Da gewöhnt man sich – natürlich auch erst nach kleinen Anlaufschwierigkeiten​​​ – dann schnell an die ANDEREN eben naturbedingt verschiedenen Soldaten. Etwas GUTES vollbringen, indem jeder Soldat – auch auf Zeit – sein Ego hintenan zu stellen hat z.G. der EINHEIT. Man hat die Chance einander so schnell viel besser kennen zu lernen, ohne jede Berührungsangst, mit jedem Respekt der auch diversen verschiedenen Persönlichkeiten. UNI-formiert heisst bezeichnenderweise ja auch – ALLE GLEICH (UNI). Das ist GUT, weil sehr interessant i.S. zukünftiger Menschenkenntnis, nur braucht es halt schon Offenheit für NEUES.

Das gute will und böses schafft

In all den Jahren haben einige all zu anonyme Schreiber bei Vimentis keinen oder nur gerade einen einzigen Beitrag hier zur Disposition zu stellen gewagt. Das will heissen, es ist keinerlei Mut vorhanden sich einer konträren, aber dennoch sachlichen Diskussion, mannhaft zu stellen. Aber regelmässig auf nekrophile Art & Weise chronisch manisch Andersdenkende als Rassisten diffamieren und niedermachen, darin sind all zu viele auf Vimentis Weltmeister geworden. Ich wünsche mir sehr, dass alle endlich lernen eigenständiger & logischer zu denken bis zur FINALITÄT, und nicht nur bis zur jeweiligen Nasenspitze. Dieses ständig die “Rassisten Keule” schwingen, indem diese auch noch meinen, die so böse anvisierten Leute müssten dann noch beleidigt sein, ist wenig hilfreich einer gewünschten sachlichen Diskussion nach den Vimentis-Forumsregeln​​​. Ich z.B. – der vielfach in der Art Beschuldigte – verteidige naturgemäss ALLE Rassen den Schöpfungsgesetzen gemäss, hingegen die sich als “Gutmenschen” zu sehr sich brüstenden Menschen – z.B. mit ihrem multi-kulti Wahn – bewirken genau das Gegenteil, nämlich das BÖSE. NEGATIVE. Dies ganz einfach weil das vielerorts verbreitete multi-kulti schlussendlich jede Rasse vernichtet, vom Planeten fegen wird. Aber genau darum hat der allmächtige GOTT & SCHÖPFER sicher keinerlei Freude daran. Denn die Menschheit wurde mit all den diversen Rassen ja bewusst in der Art erschaffen, und das ist natürlich GUT diese VIELFALT. Wir müssen acht geben, damit diese unterschiedlichen Rassen – wie ursprünglich gedacht alle weiterhin erhalten bleiben – und nicht durch eine zu starke Vermischung völlig unbewusst ganz ausgelöscht werden. Dies wäre dann zu recht als RASSISMUS zu bezeichnen. Keine Rasse ist mehr Wert als die andere, aber naturgemäss eben doch ganz verschieden, vielfältig eben. Diese genau gleiche Vielfalt ist im Prinzip auch im Essen diverser Kulturen gegeben. meint der Koch aber er sei besonders schlau, er werde jetzt etwas neues, ein einzigartiges gutes Essen kreieren, indem er alle diese einzel sehr guten Essen verschiedener Kulturen einfach in einen Topf schmeisst und alles vermischt. Und was käme dann heraus ? Das kann sich jetzt sicher jeder selber denken, eine klebrige undefinierbare Masse, aber mit Sicherheit kein wohlschmeckendes Essen.

Wie es schon bei “FAUST” treffend heisst;

Mephisto stets das böse will und gutes schafft

Ich bin ein Teil von jener Kraft,

die stets das Böse will und stets das Gute schafft

Das A und O

Das ist ein dicker Hund.

Das ist alles schön und gut

Jenseits von Gut und Böse sein

Das ist das Glück der Unwissenden

Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.

Etwas fürchten wie der Teufel das Weihwasser

Wem Gott will rechte Gunst erwiesen, den schickt er in die weite Welt.

Das letzte Hemd hat keine Taschen.

Pfingsten, das liebliche Fest

Jemandem nicht das Wasser reichen können

Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Der Letzte macht das Licht aus.

Schlussfol​​​gerung;

Der “Gutmensch” stets das Gute will

und Böses schafft

https://www​​​.youtube.com/watch?​v​=​TK1TyizRoYo

Ver​öf​fe​ntlicht am 12.09.2015

Ein Beitrag des russischen TV über aktuelle Flüchtlingskrise in Europa, es werden die Worte von Muammar Gaddafi zitiert, die er kurz vor seiner Ermordung an die NATO-Staaten adressiert hat, die Libyen bombardiert haben. August 2015.

Quelle Rossija24.

https://​​​www.youtube.com/wat​c​h​?v=d2edBrJ93OU

Das wirkliche GUTE: Wie neues LEBEN, wie ein neuer Mensch entsteht:

https://w​ww.youtube.com/watch?​v=CkBCahnt98s

Do you like Gilbert Hottinger's articles? Follow on social!
Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Das GUTE will und BÖSES schafft
  • Mai 14, 2016

    “(…) Die Vorstellung, dass sich die Rassen nicht vermishen sollten, ist halt auch eine Form von Rassismus (…)”

    Alle Menschen gehören zu einer einzigen Art, Herr Kernen. Es gibt keine menschlichen Rassen, auch keine Unterarten des Homo sapiens. Rassen sind Züchtungen, und auch die Unterteilung in Unterarten ist nicht wissenschaftlich.

    ​(de.wikipedia.org/wik​i/Mensch#Taxonomie_un​d_Genetik)

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Da haben Sie vollkommen Recht, Herr Oberli! Die Unterteilung der Art Homo Sapiens in Rassen ist ein gedankliches Konstrukt, keine biologische Tatsache. Beim Konstruieren dieser Rassen benutzt man echte biologische Unterschiede (Hautfarbe, Schädelform), eigentlich bloss äussere Unterscheidungsmerkma​le. Wobei bei den äusseren Unterscheidungsmerkma​len oft schon sichtbar wird, wie stark das Ganze ein wertendes, gedankliches Konstrukt ist(Stirnhöhenmessung​en als Grad für Intelligenz, Nasenkrümmung, die auf den Charakter schliessen lassen soll etc.). Zu einem grossen Teil werden nicht einmal biologische Unterschiede benutzt, sondern soziokulturelle (Religion, andere Gebräuche und Sitten, Sprache z.B).

      Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    “Das böse will und gutes schafft”

    Mit dem korrekten Zitieren haben Sie auch wieder einmal Mühe, Herr Hottinger.

    “Faust:​

    Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen
    Gewöhnlich aus dem Namen lesen,
    Wo es sich allzu deutlich weist,
    Wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.
    Nun gut, wer bist du denn?

    Mephistophel​es:

    Ein Teil von jener Kraft,
    Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

    Faust:


    Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?

    Mephistop​heles:

    Ich bin der Geist, der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
    Mein eigentliches Element.”

    (gutenbe​rg.spiegel.de/buch/-3​664/6)

    Kein Wunder, dass Ihnen dieser Mephistopheles so sympathisch ist.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      H. Oberli, keine Sachlichkeit, nur Beleidigungen, eine Forumverletzung;

      I​hre Beschimpfung;
      “Kein Wunder, dass Ihnen dieser Mephistopheles so sympathisch ist.”

      Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    Niemand muss in einem Staat öffentliche Aufgaben privat übernehmen, Herr Hottinger. Vor allen Dingen weil es häufig nicht sinnvoll ist. Ich würde keinen Flüchtling in meine Wohnung aufnehmen, so wie ich auch Sie nicht in meine Wohnung aufnehmen würde. Ich bin erwachsen, ich darf und will alleine leben. Gegen Flüchtlinge in der Nachbarschaft hätte ich dagegen nichts.

    Wenn es einen allmächtigen Gott gibt, hätte er sicher eher weniger Freude an Menschen die beständig gegen Teile seiner Schöpfung, die in Not sind, zu Felde zieht. Besonders wenn das mit Lügen verbunden ist, wie zum Beispiel (leider nicht das einzige Beispiel) mit der wider längst besseren Wissens ständig wiederholten Lüge das in Zollikon alte Menschen für Flüchtlinge vertrieben werden sollen (Falsche Mäuler sind dem Herrn ein Greuel (Sprüche 12:22)). Ihre Form Menschenverachtung, so lange diese Menschen nicht dem eigenen Kulturkreis angehören, als “das Gute” zu bezeichnen lässt mich einmal mehr den Kopf schütteln (Vor Gott sind alle Menschen gleich (Roemer 2:11).

    Das Sie sich darüber wundern wie Sie hier wahrgenommen werden kann nur mit einer extrem verzerrten Selbstwahrnehmung zu tun haben.

    Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    Herr Hottinger als Schlechtmensch (Umkehrschluss), kann scheinbar nicht in Frieden, ohne Groll und Hass leben?

    Wir dürfen in der Schweiz in einem wunderschönen Land (nicht unser Verdienst) mit gehobenem Wohlstand leben, weil wir das Schuldenwirtschaft – Privileg, im Gegensatz zu anderen Ländern, zugesprochen erhalten haben! Diese Ausgangslage ermöglicht erst die Ausbeutung und schafft damit die Bedingungen, welche zu einer gewissen Völkerwanderung führen muss!

    Wir müssen unserer Verantwortung bewusst sein und die notwendigen Vorkehrungen treffen! Eine Ausgrenzung kann niemals der Weisheit letzter Schluss sein, weil sie den Geist gar nicht beschäftigt!

    Die vielen Gegenmeinungen beeindrucken ihn scheinbar nicht, weil er wahrscheinlich ein völlig anderes Ziel verfolgt?
    Die Forenregeln verbieten den Klartext, weil Animositäten (Respekt) werden höher gewichtet, als die freie Meinungsäusserung!

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Bender,
      es freut mich ungemein von Ihnen endlich Kommentare zu lesen, die nicht die, entschuldigen Sie, etwas wirren Geldtheorien enthalten. Es ist doch viel besser mitzudiskutieren als immer eine “Randnotiz” zu sein. Ich danke Ihnen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Urs Scheiwiller

      Ich entschuldige keine Wertungen, weil dabei eine gewisse Arroganz mitschwingt!
      Es bleibt unbenommen die Geldtheorien als unwichtig (wirr) zu erachten und nicht wissen wie Geld fliesst, hauptsächlich man bekommt ausreichend davon ab! Weil es in den meisten Themen um das Geld geht, erlaube ich mir die korrekten Auswirkungen aufzuzeigen!

      Wenn jedoch die Basisgrundlagen nicht verstanden werden wollen oder können, so ist es reiner Zufall, wenn das Resultat stimmt! Die Schere zwischen Arm und Reich hat eine Ursache, sie ist nicht Gott gegeben!
      Die Sparbemühungen und Rentenkürzungen verbunden mit Kaufkraftverlust, wird einfach hingenommen, wie wenn das Geld fehlen oder vernichte würde! Die Umverteilung von Unten nach Oben nimmt weiterhin seinen Lauf! Die Umverteilungslügen könnte man jedoch erkennen, wenn man den Geldkreislauf verstehen könnte!

      Die Zivilgesellschaft muss wieder einmal das Heft in die Hand nehmen (wie die 68er), um den Obrigkeiten mit geistig hochstehenden Protesten, den Tarif zu erklären! Es muss doch jedem Menschen klar sein, dass nicht die Anzahl Beschäftigte massgebend sind (ewige Lügen), um die Bedürfnisse einer Bevölkerung abzudecken! Die von Menschen geschaffene Produktivität fliesst nicht korrekt in die Sozialsysteme! Davon profitiert die Wirtschaft!

      Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    Herr Hottinger, “Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen” So stehts auch im Faust. Wollen Sie das strebende Bemühen den sogenannten Gutmenschen absprechen?

    Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    Es ist eigentlich schon erstaunlich. In jeder einzelnen DNA der hier Kommentierenden, müsste nur eine kleine Eigenschaft ausgetauscht werden und wir wären alle dunkelhäutig. Zum Beispiel Herr Hottinger wäre dunkelhäutig und alle seine anderen Eigenschaften wären noch die absolut gleichen nur der winzige Unterschied dass Herr Hottinger ein Schwarzer wäre. (Würde der weisse Herr Hottinger, den dunkelhäutigen Herr Hottinger sofort ausschaffen lassen, sofern er denn könnte? Oder man könnte ihm die DNA nur unwesentlich verändern und er wäre ein Gutmensch. Unglaublich.)

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Scheiwiller,

      Das ist ja wie auf hochdeutsch; scheinen wollen.

      Sind sie ein FAKE von F. Wagner, denn ihr wiederum dummer und diffamierender “Beitrag” ist ganz genau seine Art ?.

      Und wer noch nicht einmal – bis und mit heute nicht – selber einen eigenen Artikel hier auf Vimentis auf die Reihe gebracht hat, zeigt doch nur wie wenig konstruktives er zu sagen hat. Dem gegenüber sich aber ständig die Frechheit heraus nimmt, anderen, die eben den Mut haben sich fairer sachlichen Kritik aus zu setzen, nur Strafrecht relevante Unterstellungen (Persönlichkeit Verletzung), Diffamierungen & Verleumdungen an zu hängen versuchen, zeigt nur JEDEM wessen Kind sie sind.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @Hottinger
      Sie schreiben: … zeigt nur Jedem wessen Kind Sie sind.
      Antwort: Ja, ich bin das Kind meiner Eltern.
      Sie meinten wohl eher: … zeigt nur jedem wessen Geistes Kind Sie sind.

      Mein Kantonsschullehrer hatte recht: Formulierungen und Zitate sind Glückssache. Wie wir uns hier trefflich an Ihnen ergötzen können, scheinen Sie nicht einmal Mephisto richtig einordnen zu können, geschweige denn Zitate von grossen Dichtern richtig anzuwenden und zu verstehen.

      Kommentar melden
  • Mai 14, 2016

    “Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.”(Matthäus 25,40)

    Wie Sie hier auf den Geringsten Ihrer Brüder, den Asylbewerbern herumhacken, und auf denen, die ihnen gemäss den demokratisch zustandegekommenen Gesetzen Schutz bieten wollen, finde ich unappetitlich, Herr Hottinger. Dass Sie ein Faust-Zitat verdrehen, ist da harmlos dagegen, auch wenn ich nicht glaube, dass der alte Goehte daran Freude hätte.

    Wie wäre es, wenn Sie Ihre Kreativität konstruktiver nutzen? Sich überegen, wie man Menschen in Not helfen kann, statt sie zu verleumden? Was man gegen die Fluchtursachen tun kann (Krieg, zum Teil mit Waffen aus dem Westen, Diktaturen, Hungersnöte etc). WIe die Integration besser funktionieren kann (unser System mit Arbeitsverbot und jahrelangem unsicherem Aufenthaltsstatus produziert Sozialfälle; die Revision, über die wir Anfang Juni abstimmen, bringt da immerhin eine kleine Verbesserung, da die Verfahren schneller werden)

    Auf den Satz “Der andere hat angefangen!” antwortete meine Mutter früher mit “Zum Streiten gehören zwei.” Zum friedlichen Zusammenleben gehören auch zwei. In diesem Fall die Schweizer und die Ausländer. Wären alle Schweizer so abweisend wie Sie (und abweisend ist SEHR wohlwollend formuliert), wäre ein friedliches Zusammenleben nicht möglich. Für die Ausländer gilt dasselbe.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Th. Müller,

      Ich verstehe nicht wieso Sie immer so negativ denken und anderen Menschen böses unterstellen müssen;

      http://www​.phraseo.de/?s=Mephis​to+stets+das+b%C3%B6s​e+will+und+gutes+scha​fft

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Müller,

      Ich hacke nicht auf Asylbewerbern herum, sondern z.B. auf jenen kriminellen “Asylbewerbern”, die sich zum “Dank” so bedanken beim Gastgeber, dass sie aus rein materiellen Gründen den Gastgebern möglichst Geld gierig schnell viel Cash abnehmen, indem sie harte Drogen verkaufen. Die Nigerianische Drogenmafia macht dies, in dem sie nigerianischen Drogen Dealer als “Asylantragsteller” leicht in Europa einschleust, die dann Kost & Logis gratis noch vom Gastland bekommen. So können diese dann den ganzen Tag – auf Kosten natürlich der Steuerzahler – ihre lieben “Gutmenschen Gast- geber ausnehmen. Das GUTE welches das BÖSE nährt;
      Der frühere Chef Migration-Amt sagte öffentlich, 98 % der Nigerianer kämen nur in die Schweiz, um “krumme Sachen” zu machen. Frau S. Sommaruga hat ihn dann entlassen, das ist Fakt.

      http://www.s​rf.ch/play/tv/10vor10​/video/wie-nigerianer​-mit-drogen-handeln?i​d=9b9b7f5c-77b9-48c1-​8596-13158c5293e8

      ​Echte Flüchtlingen darf, ja muss man natürlich helfen. Heute habe ich z.B. einen echten Flüchtling aus Rumänien zum Essen ins Restaurant eingeladen, er ist hier um seine Frau und drei Kinder in Rumänien durch zu bringen. Nahrung schenken heisst Leben schenken für ca. 5-7 Stunden. Er habe keine Arbeit in Rumänien, und wenn, dort verdiene man € 5.00 pro Stundegute . Seine Frau ist jetzt im 4. Monat schwanger mit dem 4. Kind, nicht genug zum leben, nicht genug zum sterben.

      Ein nigerianische Drogen Dealer schafft es pro Woche auf 12’000.00 bis 14’000.00 CHF, spielend ohne “Arbeit”.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Echte Flüchtlingen darf, ja muss man natürlich helfen. Heute habe ich z.B. einen echten Flüchtling aus Rumänien zum Essen ins Restaurant eingeladen, er ist hier um seine Frau und drei Kinder in Rumänien durch zu bringen. Nahrung schenken heisst Leben schenken für ca. 5-7 Stunden. Er habe keine Arbeit in Rumänien, und wenn, dort verdiene man € 5.00 pro Stundegute . (…)”

      Waren Sie in einer Gehirnwäsche, Herr Hottinger? Bisher war ein sog. “Wirschaftsflüchtling​” wie dieser Rumäne für sie kein “echter” Flüchtling sondern ein sog. “Scheinasylant”.

      E​s nützt dem Asylbewerber übrigens nichts, wenn Sie ihn einmal in einem Restaurant herumzeigen und sich mit ihm brüsten.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Können Sie das mit den 98% Drogendealern belegen, Herr Hottinger? Sie haben schon so oft falsche Zahlen verbreitet, dass ich Ihnen in diesem Punkt nicht glaube.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Oberli & Müller,

      Leider haben hier die Wenigsten – wenn überhaupt – begriffen, was es inhaltlich treffend heisst” “Das GUTE was das BÖSE schafft, und auch umgekehrt.”

      Warum seid Ihr nur so verbitterte doch schon ältere Männer die immer so negativ denken, die anscheinend viel Freude darin finden, anderen Menschen böses zu unterstellen ?

      Er hat nicht 98 % Drogen-Dealer, sonder 98,5 % kommen hierher in die Schweiz um “kriminelle Sachen” zu machen.

      Diese fast ausschliesslich junge kräftige Nigerianer sind doch Feiglinge, weil sie nicht gegen die islamische Terrorgruppen in Nord-Nigeria kämpfen um dort in ihrer Heimat die Zivil-Bevölkerung zu schützen.

      https://​www.vimentis.ch/dialo​g/readarticle/warum-s​agt-niemand-je-suis-n​igerian-/

      https://​www.vimentis.ch/dialo​g/readarticle/wer-sch​uetzt-ch-frauen-vor-a​syl-nigerianer-drogen​dealern-/

      Herr Oberli

      1. Der Rumäne hat in Deutschland ein Asylgesuch gestellt, und in der Schweiz kann er dies sowieso noch eher.

      2. Wir haben nicht an meinem Wohnort gegessen, und selbst wenn, wie hätte denn die anderen Gäste feststellen sollen, dass mein Gegenüber ein Asylantragsteller ist ?

      3. Mir ist übrigens die im Inhalt zutreffende Aussage Christi bekannt;
      Wer von Euch sich an den Wegrand (Öffentlichkeit) stellt und betet,
      der hat seinen Lohn schon erhalten. Man muss im geheimen Gutes tun von ganzem Herzen,
      und nicht um sich in die Öffentlichkeit als GUT zu präsentieren.
      Und was machen denn die sogenannten “Gutmenschen”, wenn sie sich für die vermeintlichen Flüchtlinge und die Armut- & Wirtschaftmigranten – z.B. auch bei Vimentis so lautstark einsetzen ?
      Wissen sie wer sie wirklich sind ?
      Ich konnte zumindest diesen Menschen selber einschätzen und dann erst entscheiden.

      4. Dies sind doch scheinheilige “Gutmenschen”, die müssen damit nur ihre Schandtaten, somit ihr schlechtes Gewissen unbewusst zudecken – m ü s s e n .

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Warum seid Ihr nur so verbitterte doch schon ältere Männer die immer so negativ denken, die anscheinend viel Freude darin finden, anderen Menschen böses zu unterstellen “

      Wer von uns unterstellt denn hier, dass die Mehrheit der Asylbewerber Betrüger und Kriminelle wären? Und dass die “Gutmenschen” allesamt Schandtaten begangen hätten und deshalb mit schlechtem Gewissen behaftet seien? Das sind doch wohl eindeutig Sie, Herr Hottinger.

      Es nützt übrigens nichts, dass Sie hier Ihre eigenen Blogs zitieren, Herr Hottinger. Ich will eine offizielle Quelle für die angeblich 98% kriminellen Nigerianer.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Müller,

      Diese Aussage des früheren Chef des Migration-Amtes in Bern, dass 89,9 % der Nigerianer in die Schweiz kommen um “krumme Dinger” zu drehen, finden sie sehr leicht mit Google und in mehreren Schweizer Zeitungen, auch in mehreren meiner Beiträge, also suchen Sie den veröffentlichten Artikel jetzt gefälligst selber raus.

      Und ja, unsere sogenannten selbsternannten “Gutmenschen” die völlig wahllos massen- haft 3/4 Migranten und 1/4 Flüchtlinge in die Schweiz holen, unterstützen das damit das BÖSE, welches schlussendlich eine tödliche Frazze zeigen wird. Sie unterstützen – in der recht naiven Meinung etwas gutes menschliches zu tun, das BÖSE.

      In “Flüchtlings”-Heimen in Deutschland & der Schweiz werden Christen von Muslims schon heute diskriminiert. In den Flüchtlingsheimen herrscht ein Klima «der Angst und Panik». Das sagt Markus Rode von Open Doors Deutschland, einem internationalen Hilfswerk für verfolgte Christen. Zusammen mit mehreren Menschenrechtsorganis​ationen beklagt er die anhaltende Gewalt gegen Christen und Angehörige anderer religiöser Minderheiten in deutschen Flüchtlingsheimen.


      In einer Studie belegen die Menschenrechtler 231 Fälle aus Deutschland, die von Diskriminierung über Körperverletzung bis hin zu sexuellen Übergriffen und Todesdrohungen reichen. Rode: «Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs.»
      Schockier​te Flüchtlinge

      204 der Befragten gaben an, von anderen Flüchtlingen oder vom Wachpersonal aus religiösen Gründen angegriffen worden zu sein.

      Bei der Präsentation der Studie am Montag sagte ein Flüchtling, er sei schockiert: Eben sei er vor muslimischen Fundamentalisten geflohen, nun treffe er im deutschen Flüchtlingsheim wieder auf sie.

      Nach Einschätzung von Volker Baumann von der Aktion für verfolgte Christen und Notleidende (AVC) werden in Deutschland bis zu 40’000 Flüchtlinge wegen ihrer religiösen Überzeugung drangsaliert.
      Forder​ung: Keine muslimischen Mehrheiten in Heimen
      Ich bin darum dafür, keine muslimischen Flüchtlinge mehr auf zu nehmen, dafür sollen die reichen muslimischen Schiiten & sunnitischen Länder endlich Verantwortung übernehmen. Doch die sagen sich, wenn Europa so blöd ist, und jetzt dürft ihr wieder “rassistische Äusserung” als “Gutmenschen” schreien.

      Auch auf der Flucht werden Christen angegriffen. In Italien zum Beispiel waren muslimische Flüchtlinge festgenommen worden, weil sie andersgläubige Migranten aus dem Schiff geworfen hatten und ertrinken liessen.

      Markus Rode fordert die Politik zum Handeln auf. Die Menschenrechtler verlangen, dass bei Flüchtlingen die Religionszugehörigkei​t registriert wird. Muslime dürften in Heimen keine Mehrheit haben. Ebenso brauche es mehr nichtmuslimische Dolmetscher und Sicherheitsleute.

      ​Diskriminierung in der Schweiz

      Die Diskriminierung von Christen ist nicht nur in Deutschland ein Problem, auch in der Schweiz leiden Nichtmuslime in Flüchtlingszentren. Das stellen sowohl Patrick Schäfer von Open Doors Schweiz als auch die Beratungsstelle für Integrations- und Religionsfragen (BIR) der Schweizerischen Evangelischen Allianz fest.

      Und was machen unsere Politiker/Innen in Bern ? Zuschauen und Kopfnicken mit der Aussage “alles Bestens, alles unter Kontrolle!”. Nur nicht dagegen antreten und Rückgrat zeigen. es ist einfacher dem Problem aus dem Weg zu gehen, einfach die Zentren weiter zu füllen und zu negieren, dass es in Europa in die falsche Richtung läuft. Wann sagt mal jemand “STOP !”. Europa erwache und handle endlich, denn was wird in ein paar Jahren sein ? Tradition und Glaube werden unterwandert und unsere Kultur werden wir aufgeben müssen?

      Quelle;


      http://www.blick.ch/​news/ausland/muslime-​gegen-christen-religi​onskrieg-in-fluechtli​ngsheimen-id5017193.h​tml#community_article​_comments_default_501​7193

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sie haben etwas Grundsätzliches nicht verstanden, Herr Hottinger. Wenn ICH etwas behaupte, muss ICH es belegen. Wenn SIE etwas behaupten, müssen SIE es belegen. Und da die Behauptung von den kriminellen Nigerianern von Ihnen kommt, sind SIE für die Belege zuständig. Ansonsten glaube ich Ihnen kein Wort. Vor allem, wenn Sie die Zahlen immer wieder ändern. Mal sind es 98%, mal 98,5%, und jetzt neu 89,9%. Wenn man es ja angeblich so einfach auf Google findet, dann haben Sie es ja schnell gemacht und können es verlinken.

      Und wenn Sie jetzt behaupten, dass drei Viertel der Asylbewerber “das Böse” seien, dann bestätigen SIe nur, was ich sagte. Sie verleumden hier die Asylbewerber.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Müller

      Das sind kleine verschreiber, weiter nichts.

      und die 3/4 der Asylbewerben sind nicht böse an sich, sie sind aber sehr schwer integrierbar, weil sie von einer ganz anderer Kultur kommen, vgl. die Eriträer, diese sind praktisch zu 82 % jahrelang in der Sozialhilfe.

      Die verantwortliche S. Sommaruga duldet diese am zahlreichsten vertretenen Asylanten, obwohl kürzlich eine all-Parteien-Delegati​on ein positives Bild von Eritrea nach Hause brachten. Sie aber hat eine Veröffentlichung untersagt. Dann als Alibi-Übung ist kürzlich Herr Gattiger Vice-Chef des Migrations-Amtes (SEM) dorthin entsandt worden, Ergebnis natürlich in ihrem Sinne. Das SEM bewilligt sogar Verwandten-Besuche in Eritrea. Eine Doppelbürgerin ist 2015 fröhlich und freiwillig in die Heimat ihrer Vorfahren zurückgekehrt – obwohl sie die Schweiz auch liebe – aber Eritrea wolle sie noch besser kennen lernen, die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen dort seien viel ausgeprägter als i.d. Schweiz.

      Jedenfall​s hat sie rein gar nichts von Willkür-Regimes berichtet.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Belegen SIe bitte die 82% der eritreischen Sozialhilfe-Empfänger​. Und bei der Gelegenheit auch noch die angeblichen 89% oder 98% kriminellen Nigerianer. Ich warte gespannt.

      Zu den Verhältnissen in Eritrea sind sich UNO und Amnesty einig. Menschenrechtslage katastrophal. Und diese Anschauungen haben mehr Gewicht als das, was ein Grüppli von Milizparlamentariern so sagt. Vor allem wenn dieses Grüppli PRIVAT auf diese Reise ging.

      Verschiedene Journalisten berichten aus Eritrea übereinstimmend: wenn sie mit EINEM Eritreer reden, findet er durchaus kritische Worte über die Regierung. Sobald ein ZWEITER Eritreer dabeisteht, fällt kein kritisches Wort mehr. Der andere könnte ja ein Spion des Regimes sein. Das sagt schon viel aus über das angeblich so paradiesische Eritrea.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ T. Müller,

      Sind diese jungen Männer nicht alles Feiglinge ?

      Haben die alten Eidgenossen, ganz ohne Waffen ausser Felsbrocken (Schlacht bei Moorgarten usw.) und Baumstämmen, denn nicht MANNHAFT gekämpft für ihre FREIHEIT ?

      Friedrich Schiller über RESIGNATION;

      Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
      in keiner Not uns trennen und Gefahr.
      Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
      eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
      Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
      und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger, die Beleidigung und Abwertung einer andern Gruppe gibt manchen Leuten ein falsches Gefühl der Aufwertung der eigenen Gruppe.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es gibt verschiedene Maulhelden, die die Flüchtlinge gerne als Feiglinge hinstellen. Als Ausrede um nicht sagen zu müssen, dass sie sie wegen reiner Fremdenfeindlichkeit nicht aufnehmen wollen. Was diese Maulhelden dann selber im Kriegsfall machen würden, das weiss ich nicht. Ich vermute aber, dass gerade die mit der grössten Klappe als erste die Beine in die Hand nähmen. Wer schon vor ein paar Flüchtlingen Angst hat, dürfte sich im Krieg kaum besonders mutig anstellen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      PS: ich warte immer noch darauf, dass Sie Ihre Zahlen belegen, Herr Hottinger.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Müller,

      Das ist ihr Problem, mir immer eine Lüge zu unterstellen. Fragen sie doch beim SEM in Bern an, die wissen mit Sicherheit ob es stimmt, was ihr vormaliger Chef (ein welscher Name) so öffentlich kundgetan hat, nämlich;

      98,5 % der Asylantragsteller aus Nigeria kommen nur in die Schweiz, um krumme Sachen zu machen”.

      Glauben sie es immer noch nicht, ihr Problem, dann machen sie eine Strafanzeige, dann werde ich es der Strafbehörde sicher beweisen.

      Dann ermahne ich sie, persönliche Verleumdungen zukünftig zu unterlassen, wenn sie schon keine sachdienlichen, dem Thema entsprechend Beiträge schreiben.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Dass Sie mit dem wiederholten Verbreiten von frei erfundenen Zahlen Ihre Glaubwürdigkeit beschädigt haben, ist Ihr Problem. Solange Sie die angeblich so absurd hohe Kriminalitätsrate nicht beweisen können, glaube ich Ihnen nicht. Und wenn ich mir so die Zustimmungsrate zu Ihren Beiträgen ansehe, bin ich damit nicht allein.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Müller,

      Das ist ihr Problem, mir immer eine Lüge zu unterstellen. Fragen sie doch beim SEM in Bern an, die wissen mit Sicherheit ob es stimmt, was ihr vormaliger Chef (welcher Name) so öffentlich kundgetan hat, nämlich;

      98,5 % der Asylantragsteller aus Nigeria kommen nur in die Schweiz, um krumme Sachen zu machen”.

      Glauben sie es immer noch nicht, ihr Problem, dann machen sie eine Strafanzeige, dann werde ich es der Strafbehörde sicher beweisen.

      Dann ermahne ich sie, persönliche Verleumdungen zukünftig zu unterlassen, wenn sie schon keine sachdienlichen, dem Thema entsprechend Beiträge schreiben.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Oberli

      Auschliessl​icher Sinn Verächtlichmachung meiner Person & Beleidigungen wie folgt;

      “Waren Sie in einer Gehirnwäsche, Herr Hottinger? Bisher war ein sog. “Wirschaftsflüchtling​​” wie dieser Rumäne für sie kein “echter” Flüchtling sondern ein sog. “Scheinasylant”.

      E​​s nützt dem Asylbewerber übrigens nichts, wenn Sie ihn einmal in einem Restaurant herumzeigen und sich mit ihm brüsten. “

      Ich habe dies jetzt der Moderation gemeldet.

      Kommentar melden
  • Mai 15, 2016

    Das “GUTE” welches das BÖSE schafft,

    In Deutschland wie in der Schweiz sind Multikullti-Fanatiker​/Innen in Mode gekommen.
    Berlin Kreuzberg ist das Vorzeige-Modell für Deutschland. Wer sitzt an der Regierung dort, richtig die Grünen und Linken Traumtänzer. In Berlin gibt es Verhältnisse wie in Chicago/USA, Marseille/F, Paris, Sao Paulo/Basilien oder noch schlimmer Kapstadt, Süd-Afrika.

    In was für einer Welt in Europa wollt ihr denn gerne leben ?. Schwarz-Afrikaner bedrängt und schreit respektlos einen Polizisten mit Schäferhund an. Respektloser gegen unsere Willkommen-Kultur, somit demokratische Rechtstaten, geht es denn noch mehr ?.

    Quelle;

    htt​ps://www.youtube.com/​watch?v=An0yBOspiI0

    Kommentar melden
  • Mai 15, 2016

    Das BÖSE offenbart sich in diverser Gestalt. Jemanden versklaven ist böse,
    jemanden zu töten ist böse,
    die Förderung der Zerstörung unserer eigenen Kultur
    und christlichen Werte ist ganz BÖSE;

    https://yout​u.be/sJ4cI2mSBRI

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Verteile dieses Video um den all zu naiven Mitbürgern/Innen die Augen zu öffnen;

      https://ww​w.facebook.com/148617​6434969365/videos/169​4336690820004/

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Kollektives Daumen runter der Sozialisten Fraktion F. Wagner & Co. fasse ich immer als Auszeichnung auf. Sachliche Gegenargumente haben sie ja nur sehr sehr sehr selten, persönliche Diffamierungen und bösartige Unterstellungen aber sehr oft, entgegen den Vimentis Forum-Regeln.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      Hetzen gegen Minderheiten ist auch böse. Zahlen verdrehen und Lügen verbreiten ebenfalls.
      Wenn Sie Negativstimmen als Auszeichnung auffassen, zeigt dies nur dass Sie sich in eine radikale Verblendung reinsteigern und den Pfad der Sachlichkeit längst verlassen haben.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Bruno Kernen,

      Vergewalti​ger, Mörder, Einbruch in Einfamilienhäuser, generell Kriminelle ausländischer (Migranten) Herkunft die gegen unser Strafgesetz verstossen, zum grossen Teil Wiederholungstäter, können in den meisten Fällen schon jetzt gar nicht bestraft werden, weder eine Busse (Mittellosigkeit auf Sozialhilfe) noch Gefängnis (schon über belegt).
      Als Gäste – ganz in der Schweizer Tradition – in unserem Land zuvor ja herzlich willkommen geheissen, sind eine Minderheit, natürlich. Aber was ist da denn Hetze wenn ihre Taten publik gemacht werden z.B. halt auf Vimentis bei der nicht kleinen “Lügenpresse” aus einer bestimmten politischen Ecke ? Eine schwere strafrechtlich relevante Tat gilt es nicht politisch zu bewerten – in den meisten Fällen noch zu entschuldigen – mit lauter fadenscheinigen Begründungen. Wer schwer Kriminelle verteidigt, stellt sich automatisch auf die gleiche Stufe mit ihnen.

      http://de.g​atestoneinstitute.org​/8054/migranten-verge​waltigungen-oesterrei​ch

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Niemand verteidigt Schwerkriminelle.
      Schwerkriminelle werden entsprechend bestraft, ob das nun Schweizer sind oder nicht. Es wurden meines Wissens noch nie Schwerkriminelle laufen gelassen, weil es keinen Platz in den Gefängnissen hat. Dies ist wieder eine Erfindung von Ihnen. Oder können Sie dies belegen?
      Es sind nicht annähernd so viele Einwanderer kriminell, wie Sie uns glauben machen wollen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Bruno Zoller,

      Wo habe ich wie sie behaupten, angeblich Hetze betrieben gegen Minderheiten, angeblich Zahlen verdreht und sogar Lügen vertrieben ?

      Ihre öffentliche eindeutigen Verleumdungen werden gemäss StGB bestraft werden, ohne Beweis und Widerruf ihrerseits.

      Auch wenn ihnen meine Meinung nicht passt, unterlassen sie solche Verleumdungen, solche HETZE gegen meine Person. Die Meinungsfreiheit ist in unserer Bundesverfassung ausdrücklich als einer unserer Grundwerte bestens geschützt, auch ist das Internet kein Rechts freier Raum.

      Ja B. Zoller gleiche Unterstellungen, gleiche persönliche Diffamierungen, gleiche Hetze wie die NAZIS, indem Menschen anderer Meinung unbedingt so zum Schweigen gebracht werden sollen, zuerst das Wort (Bücher) dann die Menschen verbrennen.

      Widers​prec​​hen sie dass sie ein mögliches FAKE und F. Wagner sind ?

      Dann beweisen sie es – falls sie behauten dies entspreche nicht der Wahrheit – und veröffentlichen hier bei Vimentis vorschriftgemäss ihr persönliches Profil, alles andere wäre äusserst feige.

      Anonym andere Forums-Teilnehmer beschimpfen, gegen sie hetzen, sie der Lügen beschuldigen ohne gleichzeitig Beweise zu liefern, ist sehr feige, also veröffentlichen sie endlich ihr persönliches Profil.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Wo habe ich wie sie behaupten, angeblich Hetze betrieben gegen Minderheiten, angeblich Zahlen verdreht und sogar Lügen vertrieben ?”

      In diversen Kommentaren. Es fehlt mir die Zeit und auch die Lust alle ihre Beiträge durchzugehen. Ich kann mich jedoch gut erinnern, dass mehrere Zahlen von Ihnen durch unter anderen F. Wagner widerlegt wurden. Auch das Hetzen gegen Einwanderer jeder Art kommt in Ihren Beiträgen immer wieder vor. Sie wurden deswegen von anderen Usern schon als Rassist bezeichnet. Ich nehme an Sie erinnern sich.
      Zum Beispiel in einem Beitrag hier weiter oben sagten Sie, dass kriminelle ausländische Migranten nicht bestraft werden könnten weil die Gefängnisse überbelegt sind. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine Lüge.

      Und zum dritten Mal werde ich als Fake von Frank Wagner bezeichnet. Alle guten Dinge sind drei. Sie können das gerne glauben, auch wenn es nicht stimmt. Versuchen Sie doch Ihre Behauptung zu Beweisen. Auf diese “Beweise” wäre ich sehr neugierig.
      Sie werden es nie erleben, dass ich meine persönlichen Daten im Internet veröffentliche. Ich besitze auch kein Facebook – Profil. Dies nicht weil ich was zu verheimlichen hätte, sondern weil ich dem Internet generell nicht traue. Ich trage auch kein Namensschild mit allen Daten auf der Brust wenn ich einkaufen oder spazieren gehe.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ B. Zoller,

      Schade, ja verwerflich finde ich Ihre Argumentation, indem Sie einfach Hetze von zu naiven Menschen nachplappern, was nicht für Sie als eine eigenständige, selbstbewusste Persönlichkeit spricht.

      So schreiben Sie;

      “Auch das Hetzen gegen Einwanderer jeder Art kommt in Ihren Beiträgen immer wieder vor. Sie wurden deswegen von anderen Usern schon als Rassist bezeichnet. Ich nehme an Sie erinnern sich.
      Zum Beispiel in einem Beitrag hier weiter oben sagten Sie, dass kriminelle ausländische Migranten nicht bestraft werden könnten weil die Gefängnisse überbelegt sind. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine Lüge.”

      Ich hetze nicht, bin sicher auch kein Rassist, schon gar kein Nazi wie ich immer wieder von hier sich austobenden Anonymen ich diffamiert und verleumdet werde. ALLE zu feige um sich hier zu offenbaren mit Name, Wohnort.

      Richtig ist dass ich offensichtliche schwere Missstände offen lege, was vielen natürlich nicht passt, die sich z.B. an der “Flüchtling-“Misere noch egoistisch bereichern, indirekt die kriminellen Schlepper (moderne Menschenhändler) unterstützen, sich aber als sogenannte “Gutmenschen” bezeichnen.
      Die Gefängnisse sind tatsächlich (informieren Sie sich doch erst einmal) übervoll, weshalb die Richter nur noch sehr selten “Gefängnis” aussprechen, mehrheitlich nur noch Bussen, und Sie bezeichnen dies als eine Lüge ?. Fragen Sie doch mal Profis wie z.B. Polizisten, wie es denen ergeht, wenn sie in Kleinarbeit z.B. Drogen-Dealer (Kügeli) endlich verhaften können, anderntags diese wieder frei herum laufen.

      Glauben Sie tatsächlich, in dieser Film ist alles nur gestellt oder gespielt ?

      https://youtu.be​/r5ZiEX0C2PE

      1. Sie finden anonym zu bleiben i.O., vor was & wieso haben Sie eigentlich
      solche Angst ? Ich war bei der sogen. Fischen-Affäre auch registriert, ich mache nichts unredliches, weshalb es mich nicht “kratzt”, bis heute nicht.

      2. Sie haben noch keinen einzigen Artikel selber publiziert, dafür motzen Sie, beleidigen
      Sie hier mutigere Forumsteilnehmer die sich offen der öffentlichen Kritik aussetzen.

      3. Wenn alle solche “Duckmaüser” wären, wo kämen wir denn da hin. Die da oben machen sowieso jetzt schon was SIE wollen. In der Bundesverfassung ist die freie Meinungsäusserung fest verankert wie ein Fels in der Brandung, von anonymen Verleumdern lasse ich mir dies nicht nehmen. Für eine Strafanzeige gegen einen anonymen Verleumder wegen Persönlichkeit-Verlet​zungen, Verstoss gegen die Rassismus Norm, wird es sicher etwas aufwendiger, aber nicht unmöglich.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      «1. Sie finden anonym zu bleiben i.O., vor was & wieso haben Sie eigentlich
      solche Angst ? Ich war bei der sogen. Fischen-Affäre auch registriert, ich mache nichts unredliches, weshalb es mich nicht “kratzt”, bis heute nicht.»

      Ja, so halte es auch ich. Bei markanten politischen Veränderungen – die niemand vorhersehen kann – könnte es sie dann mehr als nur “kratzen”.

      Carolus​ Magnus (ist ebenfalls seit weit über 10 Jahren mit stets demselben Pseudonym im Netz)

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      «1. Sie finden anonym zu bleiben i.O., vor was & wieso haben Sie eigentlich
      solche Angst ? Ich war bei der sogen. Fischen-Affäre auch registriert, ich mache nichts unredliches, weshalb es mich nicht “kratzt”, bis heute nicht.»

      Ja, so halte es auch ich. Bei markanten politischen Veränderungen – die niemand vorhersehen kann – könnte es sie dann mehr als nur “kratzen”.

      Carolus​​ Magnus (ist ebenfalls seit weit über 10 Jahren mit stets demselben Pseudonym im Netz)

      Wie sich Ihre Aussagen im Netz auf das alltägliche Leben auswirken:
      http://ww​w.omnisophie.com/dd26​6-netzbildpflege-schl​echte-erscheinung-kos​tet-mai-2016/

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ C. Magnus

      1. Unter ihrem Profil finde ich keinen einzigen Artikel von Ihnen !

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Was möchten Sie wissen?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ob Sie den Mut aufbringen endlich auch mal mit einem eigenen Artikel – ganz gleich welches Thema Sie wählen – sich der allgemeinen Kritik aus zu setzen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Halten Sie mich für schüchtern, Herr Hottinger? Offenbar muß ich noch einen Zahn zulegen!

      Auf meiner Webseite http://www.sackstark.​info finden Sie rund 1’300 höchst ausführliche Artikel mit rund 6’000 Kommentaren und 3’500 Zugriffen täglich, obwohl ich zur Zeit eine Schreibpause eingelegt habe.

      Carolus Magnus

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ C. Magnus

      Sporry, aber diese Seite markiert mein Filter;

      – Seite hat einen schlechten Ruf,
      – nicht vertrauenswürdig,
      – Jugendschutz; schlecht,

      Ich habe also nichts gelesen, bin gleich wieder raus, jedoch wenn Sie tatsächlich 1300 ausführliche Artikel selber geschrieben habe, gratuliere ich Ihnen.

      Sorry, ich meinte natürlich auf Vimentis haben Sie noch keinen Artikel publiziert.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ich frage mich, ob Sie den Mut aufbringen, WOT oder die Kindersicherung oder was auch immer Sie sonst noch an Apps installiert haben, um sich vor sich selbst zu schützen, vor Querdenkern und Freigeistern, zu de-installieren. Ich garantiere Ihnen, Ihre Seele wird keinen Schaden nehmen, wenn Sie diese Mainstream-Kontrolle abschalten und meinen Blog lesen. Millionen von andren Lesern haben es schon vor Ihnen getan.

      Ich versichere Ihnen, ich habe auch keine Naziseite oder sonst sowas Ähnliches. Nur meine persönlichen Ansichten, Gedanken und Fakten zur Aufklärung, was aktuell in unserer Gesellschaft falsch läuft. Überzeugen Sie sich doch selbst!

      WOT ist eine private finnische Aufsichtsorganisation​, die sich, ähnlich wie esowatch, auf die Kontrolle der Einhaltung politischer Korrektheit eingeschossen hat. Googlen und recherchieren Sie selbst über WOT, und informieren Sie sich selbst, auf was für eine Kontroll-App Sie reingefallen sind. Ihnen werden die Augen übergehen. Wikipedia schreibt darüber noch höflich: https://de.wikipedia.​org/wiki/Web_of_Trust​_%28Bewertungsplattfo​rm%29#Nachteile_des_K​onzeptes
      Andre weniger: http://www.kriegsberi​chterstattung.com/id/​1423/wot-web-of-trust​-die-grose-volksverar​sche-eines-unseriosen​-mozilla-ad-on-anbiet​ers/

      Mein Blog ist nicht politisch korrekt, verkauft auch nichts, die Privatsphäre hat bei mir stets oberste Priorität, es hat bei mir keine Werbung, und trotzdem wird von WOT als einzigem App weltweit solches auf meinem Blog tiefrot bewertet, auch wenn es gar nicht existiert. Schmeißen Sie dem Ramsch fort, sonst bleiben Sie, nicht nur bezüglich meiner Webseite, in der Matrix gefangen und vieles an neuen Gedanken bleibt Ihnen für immer verwehrt.

      Gebrauch​en Sie stattdessen AVAST SAFEZONE, der nicht den Inhalt einer Webseite, sondern die fehlende SICHERHEIT abstraft. Dort bin ich allerorten grün markiert auf Google. Also ein bißchen Verstand darf ich doch sicherlich noch voraussetzen, was meinen Sie?
      http://blog.av-​soft.ch/de/faq/avast-​pro-antivirus-und-int​ernet-security/was-is​t-avast-safezone/

      ​Irgendwie finde ich es krank, wenn erwachsene Menschen sich selbst zensieren, als ob die Staatszensur noch nicht genügte, als ob sie sich selbst kein eigenes Urteil bilden könnten. Meist sind es jene, die nach noch mehr Verboten schreien und dennoch kaum wissen, worum es dabei geht.

      Carolus Magnus

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      Leider wurde meine Antwort nicht veröffentlicht, als hier die Kurzform:

      Versuche​n Sie es nochmal und stellen Sie Ihren Filter zur Selbstzensur ab. Dann klappt es auch mit dem Lesen und Sie fürchten sich nicht unnötig. Am besten, Sie deinstallieren den Filter, denn außer Speicher fressen, kontrolliert er nur, ob Sie auch brav nur Mainstream lesen.

      Es ist kaum zu glauben, daß erwachsene Menschen sich einen App installieren, um sich selbst zu zensieren. ich versichere Ihnen, weder Ihr PC noch Ihr Seelenheil wird daran schaden nehmen, wenn sie meinen Blog lesen.

      Carolus Magnus

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Carolus Magnus

      Merci für Ihre Mühe.

      Ihre Ausführungen i.S. Mainstream stimme ich zu, ich hinterfrage ALLES eigenständig, und das ist auch richtig so, somit ich keinesfallst UN-kontrolliert brav Mainstream lese.

      Es hat aber genug “Dreck-Links” die einem auf den Computer drängeln, insbesondere Viren Programme, die es ALLE abzuwehren gilt. Im übrigen hat mir diese Sperre bisher sehr gute Dienste erwiesen.

      Ich werde alle ihre Einwendungen jetzt diesem EDV-Spezialisten (Informatiker) senden, ich verlasse mich zu 100 % auf ihn, weil er sehr sehr Vertrauens-würdig ist.

      Freundlich Grüsse

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Danke, Herr Hottinger

      Das ist fair genug.

      Veröffentlichen Sie aber bitte auch seine Aussage. Niemand läßt sich gerne seine Webseite öffentlich verunglimpfen. Einen Filter kann jeder selbst einstellen, so wie er will. Das heißt noch lange nicht, daß das Resultat dann auch stimmt – Bitte nehmen Sie sich das zu Herzen.

      Carolus Magnus

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ C. Magnus

      Hier seine Antwort;

      Dieser Carolus übertreibt. Es ist gar nicht notwendig, das WOT Add on zu entfernen. Wie gesagt, einfach “Gehe zur Seite” anklicken, wenn du Die Seite nach dem Lesen der Kommentare auf der WOT Seite gelesen hast immer noch auf die Seite willst.
      Es ist ja eine Warnung, man kann immer noch selber entscheiden.
      Ausserdem argumentiert er (wohl von Emotionen vereinnahmt), als würde WOT sich nur gegen Blog Seiten wenden. Nein, es geht einfach darum, dass Internetbenutzer sich gegenseitig bei schlecht- oder gut gemachten Erfahrungen warnen / informieren können.

      Natürlich nervt er sich, dass seine Seite in rot erscheint und dass sich viele nur auf die rote Farbe verlassen und nicht genauer hinsehen. Wenn das Bewertungssystem auf Mehrheiten beruht, ist ja auch klar was herauskommt, wenn eine Webseite nicht die Meinung der Mehrheit vertritt.

      Wenn jeder eine Internet Seite bewerten kann, hat auch das Vor- und Nachteile, genauso, wenn das ein bezahltes Team in einer Firma tut.”

      So, wir können also beide beruhigt sein. Bis jetzt habe ich Web-Seiten mit der “roten Ampel” einfach gemieden. Ich werde Ihre Seiten aber nun durchlesen, denn 1’300 Artikel sind schon bemerkenswert, ja beeindruckend. Dies im Gegensatz zu X-Forum-Teilnehmer welche bis Heute keinen einzigen Artikel zu Stande brachten, aber ständig negativ & unsachlich andere Teilnehmer beleidigen und diffamieren.

      Merci​ & bis bald

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ C. Magnus

      Die Meinung einer Mehrheit (Seite mit rot bewerten) ist bei mir noch lange nicht richtig. Ich kann gut selber unterscheiden, schwimme sogar gerne gegen den “Strom”, so bleibe ich fit und komme erst noch an die “saubere Quelle”, während jene die nur dem “Mainstream” folgen, in der Kloake in “Mündung-Delta” enden. Kunststück, wenn man meint sich einfach bequem vom Wasser (Mainstream) treiben zu lassen, ohne wirklich zu “schwimmen”, sehr Vielen eben zu anstrengend. Diese sind dann ebenso für ein BGE, weil diese auch letzterem entspricht.

      Werden​ auch die Wenigsten verstehen, C. Magnus aber schon, da bin ich mir sicher.

      Kommentar melden
  • Mai 15, 2016

    Herr Hottingerè

    Langsam​ wird es absurd. Den Rahmen einer anständigen, sachlichen Diskussion haben Sie mit den letzten Posts des heutigen Abends wohl endgültig verlassen. Wenn Sie mich fragen, Hetze pur.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Nur als Nachtrag:

      Mich macht das Video mit dem Nashorn auchwütend, ich finde auch, dass die Polizei in Berlin gegen Drogendealer beherzter vorgehen könnte, und ich bin auch dafür, dass ein afrikanischer Mann, der in Wien gemordet hat, und ein Schweizer Mann, der in Rupperswil einen Mehrfachmord verübt hat, nach rechtsstaatlichen Prnizipien verurteilt werden. Das Problem mit Ihnen ist einfach, Sie benutzen dieses Material, um gegen Flüchtlinge insgesamt und vor allem gegen Afrikaner und Muslime zu hetzen und reden vom Untergang des Abendlandes. Es fällt mir nicht gerade leicht, nach dem Lesen einer grossen Zahl Ihrer Postings hier, Ihnen zu glauben, dass Sie für die Aufnahme von Verfolgten oder für die Hilfe vor Ort sind. Und was Sie schon mehrmals über Afrika gesagt haben (Afrikaner seien Kinder, die des weissen, zivilisierten Vaters bedürften z.B) macht mich nicht gerade geneigt, Ihren Beteuerungen, sie hegten keinen Rassismus, ohne Bedenken glauben zu schenken.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Stefan Kernen,

      Echte Flüchtlinge die wir gerne aufnehmen – wie z.B. die Ungarn 1956, die Tschechen 1968 oder die Tibeter, sind dankbar, respektvoll, wertschätzend gegenüber ihren Gastgebern und Beschützer.

      Afrika​ner müssen wir in Afrika unterstützen, z.B. mit richtigen besseren Handels-Bedingungen, damit die Afrikaner selber eigenständig und lebensfähig werden können. Erste noch kleine Ansätze sind gemacht.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Wer “echter Flüchtling” ist, bestimmen die zuständigen Behörden nach demokratisch zustandegekommenen Gesetzen. Das bestimmt nicht ein Herr Hottinger, der in der warmen Stube sitzt und aus dem Bauch heraus behauptet, über 90% seien Schmarotzer.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Th. Müller, Alias F. Wagner,

      Wo habe ich angeblich behauptet 90 % seien Schmarotzer ? Von welcher Gruppe sprechen sie, abgewiesene Asylantragsteller die dann trotzdem Jahre lang hier bleiben, von echten anerkannten Flüchtlingen ?

      Dann habe ich bereits mehrmals hier kundgetan, dass das Migrationsamt (SEM) in in Bern zuständig ist, den Asylstatus zu gewähren oder eben nicht. Ihre öffentliche eindeutige Verleumdung wird gemäss StGB bestraft werden, ohne Beweis und Widerruf ihrerseits.

      Auch wenn ihnen meine Meinung nicht passt, unterlassen sie solche Verleumdungen, solche HETZE gegen meine Person. Die Meinungsfreiheit ist in unserer Bundesverfassung ausdrücklich als einer unserer Grundwerte bestens geschützt, auch ist das Internet kein Rechts freier Raum.

      Ja Sie sind auf meiner Liste als ein FAKE von Wagner, gleiche Unterstellungen, gleiche persönliche Diffamierungen, gleiche Hetze wie die NAZIS, indem Menschen anderer Meinung wie sie unbedingt so zum Schweigen gebracht werden sollen; Zuerst mit Hetze & verleumden, derart muss die Zielperson zum schweigen gebracht werden, und schlussendlich soll dann physisch getötet werden.

      Widersprec​hen sie dass sie ein FAKE und F. Wagner sind ?

      Dann beweisen sie es wenn sie behauten dies entspreche nicht der Wahrheit und veröffenlichen hier bei Vimentis vorschriftsgemäss ihr persönliches Profil, alles andere wäre äusserst feige.

      Anonym andere Forums-Teilnehmer beschimpfen, gegen sie hetzen, sie der Lügen beschuldigen ohne gleichzeitig Beweise zu liefern, ist sehr feige, also veröffentlichen sie endlich ihr persönliches Profil.

      Kommentar melden
  • Mai 16, 2016

    Das GUTE welches das BÖSE HERAUFBESCHWÖRT;

    E​​​​ine Junge Frau mit Eisenstange zu Tode Geschlagen;

    Die unbeschwerte Stimmung am Brunnenmarkt in Wien-Ottakring ist verloren gegangen. Spätestens seit Maria E. hier mit einer Eisenstange erschlagen worden ist. Dutzende Kerzen, ein Kranz, ein vom Regen aufgeweichtes Kondolenzbuch markieren die Stelle. Viele Passanten verharren hier ein paar Sekunden.

    Brunnenm​​​​arkt, Yppenplatz, Reportage… Foto: KURIER/Gerhard Deutsch Der Tod von Maria E. traf die Bewohner in Mark und Bein. Viele Passanten verharren an der Stelle, an der sie starb Mutmaßlicher Täter ist ein obdachloser, verwahrloster Mann aus Kenia. Jeder kannte ihn vom Sehen. “Unter den Tischen da hat er geschlafen”, erzählt Fischhändler Ali Özman. Im sonst so offenen Multikulti-Grätzel, in dem unzählige Nationalitäten nebeneinander wohnen und arbeiten, ist die Angst eingezogen. Und die Wut.

    Rassismus-Äng​​​​ste

    Begonnen hat das mit den afrikanischen Dealern, die ungeniert und ohne polizeiliche Handhabe Drogen verkaufen. Der Mord an Maria E. hat damit rein gar nichts zu tun. “Der einzige gemeinsame Nenner ist die Hautfarbe”, sagt Bezirksvorsteher-Stel​​​​lvertreterin Eva Weißmann, SPÖ.

    Quelle;

    ht​​​​tp://kurier.at/chr​o​n​i​k/wien/brunnenm​ar​kt​-f​uerchten-das​s-d​ie-​sti​mmung-kip​pt/1​98.7​81.9​32

    Kommentar melden
  • Mai 16, 2016

    Das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Pfingsten​, das liebliche Fest

    Jemandem nicht das Wasser reichen können

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Der Letzte macht das Licht aus.

    Pfingsten ist gerade auch im speziellen dafür da um wieder einmal über uns selber nach zu denken, z.B. ob wir mehr dem materiellen (symbolisch der senkrechte Balken des Kreuzes) oder etwas mehr dem spirituellen (der waagrechte Balken) zugewandt sein wollen. Auch das christliche Kreuz – wofür es in unsere Breitengraden steht, hat symbolische Bedeutung.
    Was meinen denn z.B. Sie wo unsere Kultur und Gesellschaft heute steht, mehr Waagrecht (materiell orientiert) oder waagrecht (geistig orientiert) ?
    Ist etwa die Tatsache dass der senkrechte Balken länger ist schon die richtige Antwort ?
    Luzifer (Mephisto) versucht am liebsten Menschen die geistig (spirituell) bereits “auf dem Weg sind, gar am weitesten sind mit besonderer Vorliebe. So versuchte er ja auch gemäss der Schrift Christus auf einer Anhöhe i.d. Wüste (auch ein starkes Symbol); Siehe all diese Länder (auf den Horizont zeigend) werde ich dir geben, die ganze Allmacht darüber, Du musst dich mir nur unterwerfen. Antwortet Christus; WEICHE von mir SATAN”. Ganz ohne einen Funken Glauben rein wissenschaftlich gedacht kann man doch feststellen, das GUTE, GÖTTLICHE (das LICHT) kann sich niemals dem BÖSEN (der Dunkelheit) unterwerfen. Denn wenn es dunkel ist z.B. in einem Raum, und jemand macht das LICHT an, MUSS die Dunkelheit weichen. Oder liege ich hier auch wieder falsch ? Sind nicht Eigenschaften des BÖSEN z.B. Wut, Verleumdungen, Lügen, Untreue, Hass gegenüber Andersdenkende, bewusst Unwahrheiten über Mitmenschen erzählen usw. ? Viele werden hier spätestens den Kopf schütteln, vielleicht sogar Lachen, doch alles dieses Negatives zieht uns in Wahrheit ausschliesslich NACH UNTEN. Isst hingegen nicht Verständnis, Toleranz, Hilfsbereitschaft gegenüber den das Licht, somit Gott suchenden Menschen, treu bis in den Tod nicht alles Eigenschaften des GUTEN, was uns ausschliesslich nach OBEN zieht. ?.

    GLAUBEN heisst nicht wissen, darum sagt Christus auch; “Seid wie die Kinder, sonst könnt ihr nicht ins Himmelreich (geistige GANZHEIT) eingehen.”

    Wie sind denn die Kinder mit guten Eigenschaften ? Suchen sie nicht sehr neugierig nach allem NEUEN was ihnen so begegnet in ihrem jungen Leben, sehr wissbegierig ?

    Im “Vater unser”, das Christus seinen 12 Jüngern – auf ihre Bitte hin – ausdrücklich empfohlen hat, beten da bis heute nicht insbesondere auch die Kirchen-Christen” gutgläubig & völlig unbewusst u.A. ;

    …. und führe mich nicht in Versuchung,
    sondern erlöse mich vom bösen.

    Quizfrage zur Abwechslung;

    Ist das richtig ?
    Führt uns denn GOTT in Versuchung ?
    Wer führt uns denn dann ausschliesslich in Versuchung ?

    Ich nehme einfach mal an, dass ist wohl ziemlich allen klar, oder doch immer noch nicht ?
    Eine Schlussfolgerung; Man sollte also nicht immer nur blind “glauben”, sondern selber viel lieber auch etwas mehr nachdenken was wir mit unseren Worten wirklich inhaltlich sagen.

    Ich selber bete darum bescheiden und demütig an dieser Stelle;

    …. und FÜHRE mich in der Versuchung
    und erlöse mich vom BÖSEN ….

    Heisst das nicht, so wie eine Mehrheit bekennender Christen recht gedankenlos beten, dass sie damit der Versuchung Methistos, folglich Gefolgschaft leisen ?. Wäre das BÖSE oder doch nicht ?
    Ist es etwa richtig und GUT, völlig gedankenlos zu beten,
    dass Gott Vater uns nicht in Versuchung bringen soll ?

    Schlussfolgerung​en; Das GUTE will und BÖSES schafft.
    Nach Mephisto/Luzifer; Das BÖSE will und GUTES schafft.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      Beim Schweizerkreuz ist der senkrechte und der waagrechte Balken gleich lang. Wobei ich finde dass weder das streben nach materieller noch nach spiritueller Grösse wichtig ist. Jeder Mensch sollte seine Bedürfnisse stillen können und nach seinen individuellen Zielen streben.

      “Isst hingegen nicht Verständnis, Toleranz, Hilfsbereitschaft gegenüber den das Licht, somit Gott suchenden Menschen, treu bis in den Tod nicht alles Eigenschaften des GUTEN, was uns ausschliesslich nach OBEN zieht. ?”

      Das sollten Sie sich selbst fragen, wenn Sie das nächste Mal gegen Einwanderer / Asylanten schimpfen.

      “Man sollte also nicht immer nur blind “glauben”, sondern selber viel lieber auch etwas mehr nachdenken was wir mit unseren Worten wirklich inhaltlich sagen.

      !!!!!!!


      In welcher Versuchung Herr Hottinger beten Sie um Führung durch Gott? Und von welchem Bösen wollen Sie erlöst werden?
      Ich kann Ihnen nicht folgen ?!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ B. Zoller,

      1. Das Schweizerkreuz hat rein gar nichts mit dem christlichen Kirchenkreut zu tun. Imübrigen ist Jesus nicht gekreuzigt worden von den Römern, sondern an einem Pfahl aungeketten, aufgehängt zum qualvollen verdursten. Ich verlange nicht das sie dies verstehen können.

      2. Auf böswillige Beschimpfungen, falsche Unterstelltungen gehe ich nicht mehr ein.

      3. Ihr Styl ist identisch mit dem von F. Wagner, also sind sie ein FAKE ?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      1.
      “Obwohl die alten Eidgenossen nicht unter einer einheitlichen Schweizerfahne ins Feld zogen, sondern mit den Fahnen der Kantone, geht das Schweizerkreuz auf die Zeit der alten Eidgenossenschaft (Spätmittelalter) zurück. Im 13. Jahrhundert führte der Deutsche Kaiser eine Fahne mit dem Kreuz als heiliges Zeichen mit sich in den Krieg. Daneben führte er auch eine blutrote Fahne als Zeichen seiner Macht über Leben und Tod. Das Recht, solche Fahnen zu führen, wurde gelegentlich als besondere Auszeichnung an einzelne Städte oder Talschaften verliehen. So führen u.a. die Grafen von Savoyen, die Stadt Wien aber auch die skandinavischen Staaten und Grossbritannien ein Kreuz in ihren Wappen bzw. Flaggen. Oft war das Recht zum Führen des Kreuzes in der Fahne mit anderen Privilegien, z.B. der Reichsunmittelbarkeit​ [direkte Unterstellung unter die kaiserliche Gerichtsbarkeit, ohne Grafen] verbunden.

      So führten die Schwyzer, deren Namen auch auf die Schweizerische Eidgenossenschaft als Ganzes übergegangen ist, 1240 reichsfrei geworden, seit der Mitte des 13. Jahrhunderts eine rote Fahne mit sich (noch ohne das weisse Kreuz). 1289 unterstüzten sie König Rudolf von Habsburg auf einem Kriegszug gegen Burgund und erhielten als Anerkennung das Recht, im roten Feld die Kreuzigung Christi und die Folterwerkzeuge darzustellen. Ursprünglich malte man dieses auch “heilig Rych” genannte Symbol auf Pergament und heftete es ans Banner. Erst später wurde das Kreuzsymbol direkt auf den Stoff gemalt. “

      Quelle: https://www.geschicht​e-schweiz.ch/schweize​r-flagge-schweizerkre​uz.html

      Wie Sie sehen Herr Hottinger hat das Schweizerkreuz sehr wohl mit dem christlichen Kirchenkreuz zu tun !!

      Woher wissen Sie dass Jesus nicht gekreuzigt wurde? Woher wissen Sie, dass es Jesus überhaupt gab?
      Hier wären definitiv Quellenangaben nötig. Ihre Behauptungen erweisen sich immer wieder als falsch.

      2. Es handelt sich bei meinen Beiträgen nicht um Beschimpfungen oder falsche Unterstellungen. Falls Sie diese als Beschimpfungen auffassen kann ich Ihnen versichern dass sie nicht so gemeint sind. Bei falschen Unterstellungen bitte ich um Richtigstellung.

      3​. Schon das 2. Mal dass ich von Ihnen als Fake bezeichnet werde. Mein Stil ist nicht wirklich identisch mit dem von F. Wagner. Wenn wir ähnlich schreiben dann nur deswegen, weil Ihre Beiträge auf uns ähnlich wirken.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Bruno Zoller

      Das christliche (Kirchen) Kreuz, langer senkrechter Balken, kürzerer waagrechter Balken.

      Wie Sie es v.d. Geschichte her richtig beschreiben (die materielle Ebene) ist das Eine, die geistige starke Symbolik die darin verborgen liegt, eine Andere, das blenden Sie leider total aus, oder Sie haben es eben leider noch immer gar nicht verstanden. Sie verharren auf der materiellen Ebene. Sorry das ist keinesfalls böse gemeint.

      Jesus wurde nicht wirklich gekreuzigt, er war ein weiser Lehrer für uns alle einer geistigen Ebene, welche jeder Mensch im konkreten Leben einbeziehen sollte/müsste.
      Die ausschliesslich auf der materiellen Ebene wirkenden damaligen Römer und Juden, indem sie ihn als Ketzer Brand markten und verurteilten, weil sie seine geistige Botschaft nicht verstanden haben.

      Einen “Jesus” als ausserordentlichen geistigen Lehrer hat es natürlich gegeben, ob er aber nun Buddha, Gandhi, Moses, Mohammed hiess, spielt doch gar keine Rolle.
      Vielleicht verstehen Sie es ja so, eben dass z.B. auch die römisch katholische Kirche, irgendwann vom geistigen Pfad auf den materiellen abgewichen ist, BIS HEUTE:

      https://www​.facebook.com/Beatrix​VonStorch/videos/1121​191841255593/

      Ihre​n Namen habe ich übrigens jetzt auf meiner FAKE-Liste gestrichen, weil ich sehe Ihr Votum als die Wahrheit an. Sorry für meine diesbezügliche Annahme.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Zoller,

      Und weil diese materielle ebene (man denke nur einmal über die Papsternennungen z.B. der Medicis, die Kriegsfeldzüge usw) hin Folge dessen auch erst ein Franz von Assisi im Geiste geboren wurde.
      Er hat seine Erkenntnis selber auch gelebt als grosses Vorbild, so dass der Papst ihn bat, seine Einladung zur Audienz anzunehmen. Dieser Papst kam Franz v. Assisi in der Folge dann auf einer langen, hohen Treppe von OBEN her ihm entgegen, Franz von UNTEN nach OBEN, kniete sich vor ihm nieder und machte Anstalten ihm den Ring zu küssen als Zeichen der Unterwerfung und Ehrerbietung. Dieser Papst aber nahm seine Hand und sprach; “Stehe auf, denn eigentlich sollte ich vor dir nieder knien zum Zeichen meiner Hochachtung Und Verehrung. Ich habe deine geistigen Freiheiten eben nicht, bin eingebettet wie in einem Korsett in den strengen verkrusteten liturgischen Zwangsvorschriften”.

      Franz von Assisi wurde im Geiste wieder geboren (natürlich im selben Leben) und lebte so eben sogar in den Spuren von Jesus Christus.

      Wer es fassen kann, der tue es gleich.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Zoller
      Ich finde es im Gegensatz zu Ihnen lobenswert wenn Herr Hottinger in Demut um gute Führung in der Versuchung bittet. Kommt nicht jeder normale Mensch zu oft In Versuchung etwasdummes, gar Unrechtes anzustellen ? Drückt er damit nicht aus dass er noch nicht unfehlbar ist ?
      Und Sie ? Halten Sie sich demnach bereits für unfehlbar ?

      Kommentar melden
  • Mai 16, 2016

    Das GUTE welches das BÖSE HERAUFBESCHWÖRT;

    E​​ine Junge Frau mit Eisenstange zu Tode Geschlagen;

    Die unbeschwerte Stimmung am Brunnenmarkt in Wien-Ottakring ist verloren gegangen. Spätestens seit Maria E. hier mit einer Eisenstange erschlagen worden ist. Dutzende Kerzen, ein Kranz, ein vom Regen aufgeweichtes Kondolenzbuch markieren die Stelle. Viele Passanten verharren hier ein paar Sekunden.

    Brunnenm​​arkt, Yppenplatz, Reportage… Foto: KURIER/Gerhard Deutsch Der Tod von Maria E. traf die Bewohner in Mark und Bein. Viele Passanten verharren an der Stelle, an der sie starb Mutmaßlicher Täter ist ein obdachloser, verwahrloster Mann aus Kenia. Jeder kannte ihn vom Sehen. “Unter den Tischen da hat er geschlafen”, erzählt Fischhändler Ali Özman. Im sonst so offenen Multikulti-Grätzel, in dem unzählige Nationalitäten nebeneinander wohnen und arbeiten, ist die Angst eingezogen. Und die Wut.

    Rassismus-Äng​​ste

    Begonnen hat das mit den afrikanischen Dealern, die ungeniert und ohne polizeiliche Handhabe Drogen verkaufen. Der Mord an Maria E. hat damit rein gar nichts zu tun. “Der einzige gemeinsame Nenner ist die Hautfarbe”, sagt Bezirksvorsteher-Stel​​lvertreterin Eva Weißmann, SPÖ.

    Quelle;

    ht​​tp://kurier.at/chron​i​k/wien/brunnenmarkt​-f​uerchten-dass-die-​sti​mmung-kippt/198.7​81.9​32

    Kommentar melden
  • Mai 16, 2016

    Lieber Herr Hottinger
    Sie haben zwar ein Recht Ihre Meinung in die Tasten zu hacken. Sie haben aber kein Anrecht darauf, dass Ihre Meinung unwidersprochen bleibt.

    Da Sie die Schöpfung zurecht mit Ehrfurcht erwähnen sollten Sie ihr auch die Ehre antun, sie besser verstehen zu wollen. Die in unsrem christlichen Abendland zur Blüte entwickelte Bewegung, welche ebendies tut heisst Wissenschaft. Ihr verdanken Sie Ihre Gesundheit und so manche andere Annehmlichkeit dadurch, dass sie nicht bloss kritiklos vor irgendwelchen Altaren herumrutscht sondern aktiv Fragen stellt und beantwortet.

    Die Wissenschaft lehrt uns, dass die Schöpfung nur ein Gesetz kennt: Veränderung. Vor 20 Millionen Jahren ist Island aus dem Meer aufgestiegen, Wo Sie heute stehen war vor 80 Millionen Jahren ein Meer und es gibt kein Wesen, das seine Form in den letzten 500 Millionen Jahren nicht grundlegend verändert hätte – am wenigsten der Homo Sapiens, der sich erst seit 200 000 Jahren hier tummelt. Und damit haben wir nur einen Bruchteil der 4 Milliarden jährigen Geschichte der Evolution angeschnitten.

    Die Schöpfung setzt durchaus Grenzen – so werden Sie nicht erfolgreich mit einem Menschenaffen Nachwuchs zeugen können – und wäre es im Sinne der Schöpfung oder eines Allmächtigen so läge diese Grenze gewiss zwischen Menschen unterschiedlicher Hautfarbe. Das tut sie aber nicht.

    Alles was Sie und mich genetisch verbindet ist: Wir sind äusserst erfolgreiche Bastarde. Schimpanse gemischt mit Homo Erectus und einem Schuss Neandertaler. Multikulti pur – die Antithese jedes Rassisten. Ja, Herr Hottinger, die Faktenlage der Natur ist zuweilen grausam:
    Rassenreinh​eit stand nie auf dem Schöpfungsplan. Das behaupten nur Dumpfköpfe aus dem letzten Jahrhundert.

    Ihr Beispiel liegt zwar im Trend: Immer mehr Menschen trauen unserer korrupten Informationswelt nicht mehr und flüchten sich daher in Aderglaubenswelten: Dass beispielsweise ein Donald Trump oder ein Blocher auf Ihrer Seite stehen könnte. Oder dass genügend Law & Order sie vor der Zukunft zu schützen vermag. Oder dass völkisches Gedankengut sie doch noch wichtig machen kann. Aber nur weil sie im Trend liegen, liegen sie noch lange nicht richtig.

    Tun sie uns und der Schöpfung einen Dienst und schieben Sie sich Ihr braunes Gedankengut dorthin, wo es hingehört – oder besorgen Sie sich wenigstens einen Rassismus der zumindest zwei Millimeter Verstand unter dem Kiel hat.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Adrian Michel,

      Sorry, es tut mir leid, aber Sie scheinen auch meinen vorletzten Beitrag nicht gelesen zu haben, oder wenn doch, haben Sie wenig bis gar nichts richtig verstanden, leider.

      Es beschämt mich dass ich Sie offenbar so in Rage gebracht habe, dass Sie meinen berechtigt zu sein, so voller Wut, ja Hass und Verachtung über meine Person zu schreiben, obwohl ich meine Person offenbare und so zu allem persönlich stehe, selbst mit Bild, Sie jedoch leider mit fast nichts dergleichen, wenn denn wenigstens Ihr Name wahr ist.

      Sind nicht Eigenschaften des BÖSEN z.B. Wut, Verleumdungen, Lügen, Untreue, Hass gegenüber nur Andersdenkende, bewusst Unwahrheiten und diffamierende Unterstellungen über Mitmenschen schreiben usw. ? Alles dieses Negative zieht uns in Wahrheit doch mit Sicherheit nur NACH UNTEN in die Boshaftigkeit. Wer dies praktiziert, schadet sich selber; Was ihr sät, das werdet ihr mehrfach ernten, im Guten wie im Bösen. Doch sind hingegen nicht Verständnis, Toleranz, Hilfsbereitschaft gegenüber den das Licht, somit GOTT suchende Menschen, treu bis in den Tod (z.B. der Soldat der sein Leben opfert auf dem Schlachtfeld, die werdende Mutter im Mutterbett usw.) nicht alles Eigenschaften des GUTEN, was uns ausschliesslich nach OBEN, dem Lichte entgegen zieht ?. “Seit wahrhaftig, denn wer auf Lügen baut, der baut auf Sand.”

      Ein sehr weiser Mann hat auch offenbart; Die wahre Liebe ist, der/diejenige der/die sein Leben opfert für seine Nächsten, der/die hat die grösste Form der wahrhaftigen LIEBE erkannt.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ A. Michel,

      Sie schreiben;

      “Rassen​reinh​eit stand nie auf dem Schöpfungsplan.” Sorry, vor lauter Hass & pers. Diffamierungen kommen sie so ja offensichtlich überhaupt nicht mehr zum DENKEN.
      Natürlich standen von Beginn her verschiedenen Rassen auf dem Schöpfungsplan, eine weise Vielfalt der Rassen, und das ist auch gut so. Nur faschistische & kommunistische Ideologien, selbst die EU, wollen alle Menschen in die gleiche Schublade stecken. Gleichmacherei halt, was die Schöpfung schlussendlich auslöschen würde, geben wir nicht Gegensteuer.

      Schau​en sie sich doch mal diese “Kultur-Verbesser”, solche Kriminellen wollen sie gedankenlos noch schützen ? Stellen sie sich nicht auf die gleiche Stufe wie diese Kriminellen, indem sie diese vehement verteidigen ?

      Ein 20-jähriger Asylbewerber aus dem Irak gestand, einen 10-jährigen Jungen in einem öffentlichen Schwimmbad in Wien vergewaltigt zu haben. Der Iraker sagte, die Vergewaltigung sei ein “sexueller Notfall” gewesen und das Resultat von einem “Überschuss an sexueller Energie.”

      Jene, die es wagen, die Verbrechensspirale mit muslimischer Massenmigration zu verbinden, werden von den Hütern des österreichischen Multikulturalismus zum Schweigen gebracht.

      Nach vom österreichischen Innenministerium zusammengestellten Angaben ist fast jeder dritte Asylbewerber in Wien 2015 eines Verbrechens angeklagt worden. Nordafrikanische Banden, die um die Kontrolle über den Drogenhandel kämpfen, sind verantwortlich für etwa die Hälfte der 15’828 Gewaltverbrechen — Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Messerstechereien und Überfälle — die in der Stadt 2015 angezeigt wurden.

      Österreich erhielt 90’000 Asylanträge im Jahr 2015, die zweithöchste Zahl in der EU Pro-Kopf, aber das verblasst im Vergleich zu dem, was möglicherweise vor uns liegt. Innenminister Wolfgang Sobotka warnte letzten Monat, dass bis zu eine Million Migranten entschlossen sind, das Mittelmeer von Libyen nach Europa zu überqueren.

      Da wollen wir doch gespannt der Dinge warten, die da diesen Sommer auf die Schweiz zukommen wird. Die bedenklichen Folgen werden alle naiven Menschen zu verantworten haben.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Lieber Herr Hottinger
      Mit der simplen Behauptung, dass es halt doch „eine weise Vielfalt der Rassen“ gäbe widerlegen Sie natürlich kein vernünftiges und bewiesenes Argument.

      Aber wissen Sie was? Machen Sie doch mal einen schönen Ausflug in den Tafeljura und besuchen Sie das kleine aber feine Sauriermuseum Frick (http://www.sauriermu​seum-frick.ch/ – Vorsicht: nur Sonntags offen). Dort können Sie mit eigenen Händen einige Stücke des Schöpfungsplans berühren. Dieser Plan ist ein klein wenig grösser, als Sie ihn hier darstellen. Ganz sicher aber ist er nicht so klein, dass Sie berechtigt wären damit politische Stimmungsmache (oder besser: Hetze) betreiben zu dürfen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ A. Michel

      Sie sollten nicht “Lieber Herr Hottinger” schreiben & kurz danach mich der HETZE beschuldigen. Ihre öffentliche – eindeutige Verleumdung – wird gemäss StGB bestraft werden, ohne Beweis und Widerruf ihrerseits.

      Auch wenn ihnen meine Meinung nicht passt, unterlassen sie solche Verleumdungen, solche HETZE gegen meine Person. Die Meinungsfreiheit ist in unserer Bundesverfassung ausdrücklich – als einer unserer Grundwerte – bestens geschützt, auch ist das Internet (noch) kein Rechts freier Raum, wie sie offensichtlich annehmen.

      Anonym andere Forums-Teilnehmer beschimpfen, gegen sie hetzen, sie der Lügen beschuldigen, sogar als Nazi beschimpfen ohne gleichzeitig Beweise zu liefern, ist sehr feige, also veröffentlichen sie endlich ihr persönliches Profil.

      Sie ein Bewunderer der Wissenschaft, der sie sogar als tadellos vergöttert sind sie also ?

      NEIN sie können Tatsachen nicht einfach um modellieren nach ihrem pers. Gusto.
      Wissenschaft ist von Menschen gemacht, somit völlig unvollkommen und mit zu vielen für die ganze Menschheit folgenschweren Fehlern behaftet.
      Als sich im Atomkraftwerk von Tschernobyl der weltweit gefürchtete Super-GAU
      (GAU = größter anzunehmender Unfall) ereignete, war der Reaktor des Blocks 4 gerade einmal zwei Jahre in Betrieb. In der damaligen Sowjetunion wurde er als Musteranlage gepriesen – obwohl Fachleuten etliche Mängel durchaus bewusst waren. Im Westen war über die Funktionsweise dieses graphitmoderierten Siedewasserreaktors nur wenig bekannt. Aus gutem Grund, denn die Atommeiler von Tschernobyl waren nicht nur für die Stromerzeugung, sondern für die Gewinnung von waffenfähigem Plutonium gebaut worden. Noch Jahre nach der Katastrophe wurden die Abläufe und die Fehler mühsam rekonstruiert. Vor dem Ende der Sowjetunion fehlten im Westen nicht nur die technischen Kenntnisse, sondern auch die Informationen, die seitens der UdSSR nur zögerlich flossen. Später stellte sich heraus, dass auch die Abläufe am 26. April nicht lückenlos dokumentiert worden waren. Manche Einzelheiten werden vermutlich nie geklärt werden.

      NEIN nur die Schöpfung, die Natur alleine ist VOLLKOMMEN.

      Albert Einstein war mit Sicherheit kein Depp, wie sie Andere – im speziellen mich – immer wieder diffamieren und verleumden in ihrer grenzenloser Überschätzung ihrer Person, was man allgemein als hochmütig und arrogant bezeichnet, weil sie sind auch hier auf dem Holzweg.

      Albert Einstein, der absolute “König der Wissenschaft” hat es so ausformuliert;

      “Su​chst du die WAHRHEIT,
      dann geh in die NATUR & schau genau hin,
      dort findest Du sie, die Wahrheit.”

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      (Lieber) Herr Hottinger

      “geh in die NATUR & schau genau hin…” Genau das meine ich ja: Gehen Sie mal auf den Klopfplatz in der Tongrube. Dort finden Sie selbst ganz sicher die eine oder andere Versteinerung.

      Die stammt aus einer Zeit, in der hier noch ein Meer war. 60-200 Millionen Jahre vor unserer Zeit. Es stecken sehr viele Funde aus diesen und noch viel früheren Zeiten in der Erde drin. In diesen Schichten finden Sie kaum ein Wesen, das in dieser Form heute noch existiert (Schildkröten und Krokodile sind vielleicht noch eine Ausnahme). Vor allem finden Sie in dieser Zeit nirgens Menschen oder “Menschenrassen”.

      Wer hat den diese Funde, die Sie heute noch und mit eigenen Händen selbst aus der Erde graben können da hingelegt? Der CIA vielleicht?

      https:​//www.geschichte-schw​eiz.ch/erdgeschichte.​html

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger, 1. Sie haben (fast) in allem Recht. 2. A. Michel nicht so viel Beachtung schenken, der will sie doch bloss reizen.

      Kommentar melden
  • Mai 17, 2016

    In Goethes Faust beschreibt sich Mephisto als “Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft”. Dass die Teufelsfigur im Theaterstück eine derart paradoxe Wirkung entfaltet, bedeutet allerdings nicht, dass böse Menschen aus Fleisch und Blut im echten Leben dieselbe Wirkung haben. Hitler beispielsweise wollte Böses und schuf Böses.
    Und der Umkehrschluss geht erst recht nicht, nämlich Ihre Behauptung, wer Gutes wolle, schaffe Böses damit. Auch wenn es sicher EInzelfälle mit paradoxer Wirkung gibt, aber generalisieren kann man sowas sicher nicht.

    Was mich am meisten stört ist aber, wie Sie ein paar Kriminelle dazu missbrauchen, um Flüchtlinge generell als Bedrohung hinzustellen, die sie nicht sind.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Müller,

      Sie schrieben;

      “Hitler​ beispielsweise wollte Böses und schuf Böses.” Das stimmt so eben nicht, zu Ende gedacht.

      Bitteschö​n, all die Nazis, und es waren derer viel zu Viele, schufen Böses, die waren allesamt nekrophil krank. Schlussendlich gab es nach dem Niedergang und der bedingungslosen Kapitulation eben doch GUTES, nämlich die Demokratie und Frieden unter den Erzfeinden Deutschland und Frankreich in Europa. Auch der EWR, die EU könnte etwas GUTES sein, wenn nicht schon wieder der Macht verfallene ALLE Menschen GLEICH machen wollten, auch wieder ihre Macht missbrauchten.

      Sor​ry, aber auch der Vorwurf ich würde Einzelfälle hochstilisieren geht fehl. Nach vom österreichischen Innenministerium zusammengestellten Angaben ist fast jeder dritte Asylbewerber in Wien 2015 eines Verbrechens angeklagt worden. Nordafrikanische Banden, die um die Kontrolle über den Drogenhandel kämpfen, sind verantwortlich für etwa die Hälfte der 15’828 Gewaltverbrechen — Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Messerstechereien und Überfälle — die in der Stadt 2015 angezeigt wurden.

      Dank solchen recht naiven Menschen wie Sie werden die Kriminellen Migranten auch in der Schweiz auf ähnliche Werte steigen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Die Kriminalität in der Schweiz ist seit Jahren rückläufig. Ihre Behauptung “mehr Ausländer = mehr Kriminalität” stimmt also offensichtlch nicht, denn der Ausländeranteil der Wohnbevölkerung ist in diesen Jahren gestiegen.

      Der katholischen Kirche würde etwas mehr “Gleichmacherei” in Sachen Frauenrechte übrigens ganz gut tun.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Müller

      Migranten-v​ergewaltigungs-Epidem​ie;

      Österreich und die Schweiz wird, das wird wohl in etwa das GLEICHE sein, & wenn nicht, ist es spätestens im Sommer/Herbst 2016 i.d. Schweiz leider auch so weit;

      http://de.ga​testoneinstitute.org/​8054/migranten-vergew​altigungen-oesterreic​h

      Kommentar melden
  • Mai 17, 2016

    @ Auch hier ist das gleiche Gesetz, das GUTE welches das BÖSE erst erschafft. Etwas mal zum schmunzeln, zur Auflockerung. Ich bin von Grund auf ein optimistischer Mensch, schon ein Leben lang, mein Glas ist immer halb voll, nicht halb leer. Ich erlaube mir nur, Bljnde Menschen zu Sehenden zu machen, ohne Leiden. Aber bei Gedankenfaulheit gilt das geistige, unabänderliche Gesetz der Schöpfung;

    Wer nicht hören will, der muss leiden. Am Schluss bewirkt beides das Gleiche, mehr Bewusstheit. Viele Wege führen nach “Rom”, die einen leicht, die anderen mühsam.

    https://ww​w.facebook.com/farooq​.shah.202/videos/9917​51237569873/

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Viele Wege führen nach “Rom””

      …und manche davon in die Arena. 😉

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Th. Müller,

      Korrekt und treffend ausgedrückt,

      a) meinen Sie nun in die Arena im alten ROM ?

      b) oder in die Arena des CH-TV ?

      Kommentar melden
  • Mai 17, 2016

    Als BÖSE ja nekrophil bezeichne ich, wenn Fremde den Einheimischen vorschreiben und noch RECHT bekommen, was hier zu gelten hat und was nicht. Dem gegenüber ist GUT, wenn Fremde Einheimische respektieren, sie nicht einengen in ihrer Bewegungsfreiheit;


    Etwas Volktümliches;

    htt​ps://www.facebook.com​/602747946468878/vide​os/953147751428894/

    Kommentar melden
  • Mai 17, 2016

    Nachdem ich jetzt den ganzen Blog mit allen Kommentaren noch einmal an einem Stück durchgelesen habe, bin ich empört und bin zur Ansicht gelangt, dass Herr Hottinger ein Rassist allerfeinster Güte ist.
    Einleitend zum Blog meint Herr Hottinger:
    “Ich bin nicht überzeugt dass leider Gottes den Diffamierern und den recht aggressiven Verleumdern hier bei Vimentis der Horizont immer noch nicht weit genug ist…”
    Mit Diffamierern meint Herr Hottinger uns alle, die nicht gleichen Geistes wie er sind, also «Feinde seiner verqueren Denkweise», also Gutmenschen, wie er sie zu beschimpfen pflegt.
    Ich weiss nicht, ob wir, wenn wir selber auch mit einer so kleinkarierten und eingeschränkten Weltanschauung zurechtkommen müssten, auch solche unwahren Rassisten werden würden. Ich hoffe und glaube es nicht.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Das ist leider so. Herr Hottinger ist dermassen in seinen Ideologien gefangen, dass es keinen Sinn mehr hat ihm irgend etwas erklären zu wollen. Auf den sehr guten Erklärungsversuch von Herrn Michel hat er nur mit einer uneinsichtigen stark religiös gefärbten Antwort gekontert.
      Man kann hier schon fast von Radikalisierung sprechen (politisch und religiös). Die Zeichen stimmen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ U. Scheiwiller & B. Zoller

      Anmerkungen​ zur Figur des Mephisto in Goethes Faust-Drama.

      Der Konflikt des bösen und guten kann nicht ästhetisch dargestellt werden: denn man mss dem Bösen etwas verleihen und dem Guten etwas nehmen, um sie gegeneinander ins Gleiche zu bringen.

      Der Grunddisposition der Mephisto-Figur dürfte auch die Satans-Szene, ursprünglich für die Walpurgisnacht bestimmt, in der Endfassung zum Opfer gefallen sein. Nicht die Personifikation eines absolut gegen göttlichen Prinzips des Satanischen begleitet Faust, sondern eine Figur, die an die Menschenwelt gebunden ist. Dieser Zusammenhang Mephistos mit dem Lebendigen ist allerdings kein geradliniger, und er ist auch insofern Geist des Widerspruchs, als er mit sich selbst im Widerspruch steht.

      Grau, teurer Freund, ist alle Theorie,

      Und grün des Lebens goldner Baum.

      Wie kann jemand, dessen vorgebliches Ziel die totale Vernichtung alles Seins ist, so sprechen ? Ganz ähnlich lautet auch sein Ratschlag an Faust:

      Drum frisch lass alles Sinnen sein,

      Und grad mit in die Welt hinein !

      Ich sag es dir: ein Kerl, der spekuliert,

      Ist wie ein Tier, auf dürrer Heide

      Von einem bösen Geist im Kreis herum geführt,

      Und rings umher liegt schöne grüne Weide.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Nachdem ich jetzt den ganzen Blog mit allen Kommentaren noch einmal an einem Stück durchgelesen habe, bin ich empört und bin zur Ansicht gelangt, dass Herr Hottinger ein Rassist allerfeinster Güte ist. (…)”

      Diese Fremdbeurteilung von Herrn Hottinger habe ich im November 2016 nach langem Überlegen auch abgegeben, Herr Scheiwiller. Ich bin der Meinung, dass man dies juristisch ungestraft tun darf, weil man es mit den zahlreichen rassistischen Aussagen von Herrn Hottinger belegen kann. Heute (3. März 2017) hat mich die Moderation dafür verwarnt. Herr Hottinger hingegen darf hier ungehindert so weiter machen. Offenbar will die Moderation, das Risiko, dass sie angezeigt wird, eingehen.

      Kommentar melden
  • Mai 18, 2016

    Walle! walle
    braune Brühe,
    dass, zum Zwecke,
    Hass verfliesse
    und mit reichem, vollem Schwalle
    alle Menschen übergiesse.

    Ich hoffe, dass Sie die Geister, die Sie riefen, unter Kontrolle haben, Herr Hottinger!

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Urs Scheiwiller

      Wo habe ich wie sie behaupten, angeblich mit einer “braunen Brühe” die Nazi-Ideologie verbreitet ?

      Ihre öffentliche eindeutige Verleumdung wird gemäss StGB bestraft werden, ohne Beweis und Widerruf ihrerseits.

      Auch wenn ihnen meine Meinung nicht passt, unterlassen sie solche Verleumdungen, solche HETZE gegen meine Person. Die Meinungsfreiheit ist in unserer Bundesverfassung ausdrücklich als einer unserer Grundwerte bestens geschützt, auch ist das Internet kein Rechts freier Raum.

      Ja Urs Schweiwiller auch sie sind auf meiner Liste als ein mögliches FAKE von Wagner vermerkt, gleiche Unterstellungen, gleiche persönliche Diffamierungen, gleiche Hetze wie die NAZIS, indem Menschen anderer Meinung wie sie unbedingt so zum Schweigen gebracht werden sollen; Zuerst mit Hetze & Verleumdungen, derart muss die Zielperson zum schweigen gebracht werden, die Meinungs-Äusserungfre​iheit analog der Bücherverbrennung und schlussendlich die physische Verbrennung der Zielpersonen vollzogen werden.

      Widersprec​​hen sie dass sie ein FAKE und F. Wagner sind ?

      Dann beweisen sie es falls sie behauten dies entspreche nicht der Wahrheit und veröffentlichen hier bei Vimentis vorschriftgemäss ihr persönliches Profil, alles andere wäre äusserst feige.

      Anonym andere Forums-Teilnehmer beschimpfen, gegen sie hetzen, sie der Lügen beschuldigen, mit brauner Brühe” eindeutig als Nazi beschimpfen

      ohne gleichzeitig Beweise zu liefern, ist sehr feige, also veröffentlichen sie
      endlich ihr persönliches Profil.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger
      Ich brauche mich nicht zu identifizieren und bin nicht anonym unterwegs. Das hat Vimentis bereits abgelärt. Seit mir die Hausfassade verschmierte wurde, denke ich nicht einmal mehr im Traum daran, meine Adresse anzugeben, obschon viele, die meine Kommentare gelesen haben, mittlerweile genau wissen, woher ich komme und wo ich genau wohne. Sie dürfen mir soviel Sie wollen vorwerfen, dass ich F. Wagner sei. Das ist mir egal und kümmert mich nicht.
      Auf Ihre restlichen unverständlichen Zeilen einzugehen, reut mich meine Zeit. Aber ich kann Ihnen versichern, dass ich Sie jederzeit wieder einen Rassisten schimpfen werde, wenn Sie wieder Anlass dazu geben. Ihre gesammelten Schriften alleine in Vimentis und auch in anderen Blogs würde ein Richter gleich bewerten wie ich und mir bezüglich Ihres Rassismusses zustimmen. Also nur zu. Wer rassistische Äusserungen zum Besten gibt, ist ein Rassist und muss damit leben. Einem Prozess würde ich mit Freuden entgegensehen, man hätte einmal so richtig ein Podium um alles zu erörtern, was Sie in den letzten Jahren geschrieben haben. Und ich hätte nachher die richterliche Erlaubnis, sie einen Rassisten zu nenne. Wäre doch eine nette Sache. Machen wir uns auf!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ U. Scheiwiller,

      Was sie als Rassisten bezeichnen ist ihre subjektive Wahrnehmung,
      und noch lange nicht Allgemeingut.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Was sie als Rassisten bezeichnen ist ihre subjektive Wahrnehmung,
      und noch lange nicht Allgemeingut.”

      Sie​ haben Recht, Herr Hottinger. Die Bezeichnung “Rassist” ist eine Fremdbezeichnung; kein Rassist bezeichnet sich selbst als “Rassist”. Deshalb ist der Begriff nicht “Allgemeingut”.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ U. Scheiwiller,

      Sie schrieben vor 12 Tagen;

      “Walle! walle
      braune Brühe,
      dass, zum Zwecke,
      Hass verfliesse
      und mit reichem, vollem Schwalle
      alle Menschen übergiesse.

      Ich hoffe, dass Sie die Geister, die Sie riefen, unter Kontrolle haben, Herr Hottinger ! “

      Im Klartext nennen sie mich einen NAZI, einen Menschen voller Hass, eine braune Brühe. Das müsste ich ja am besten wissen, damit diffamieren & verleumden sie mich in der Öffentlichkeit, was den Straftatbestand einer Verletzung der Persönlichkeitsrechte​ erfüllt.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger,
      ich nenne Sie keinen Nazi. Lesen Sie doch endlich richtig. Ich schreibe, dass Sie ein “Rassist sind und braune Brühe verbreiten”. Dazu stehe ich jederzeit und erwarte mit Freuden Ihre Anzeige. Ich muss dann nur noch alle Texte aus Vimentis und anderen Blogs kopieren, dass ich sie vor Geticht vorlesen kann. Wie gesagt ich freue mich, da ich sie nachher mit Gerichtsbeschluss einen Rassisten nennen darf. Das ist dann schon mal etwas.

      Kommentar melden
  • Mai 19, 2016

    In den 10 Geboten steht “Du sollst nicht falsch gegen deinen Nächsten aussagen.” Denken Sie daran, bevor Sie wieder erfundene Zahlen über Wirtschaftsflüchtling​e verbreiten. Und an die Bergpredigt, “Liebe deinen Nächsten” und so. Mit dem Nächsten sind nicht nur Landsleute gemeint.

    Kommentar melden
  • Mai 21, 2016

    Wenn ich die Antworten lese, komme ich zum Schluss, dass keiner scheint Goethes Bravour-Stück Faust/Mephisto, in seiner ganzen geistigen Wirklichkeit zu begreifen.

    Wieso gehen alle Antworten am eigentlichen Inhalt dieses Stückes vorbei ?.

    Hier kann sich Jeder eine Lehrstunde holen, Goethe war mit Sicherheit kein Dummkopf – wie viele Unwissende hier meinen – seine Botschaft ist selbstverständlich hintergründig, und deshalb nicht Jedermanns Sache.

    Viele Einsichten wünsche ich von Herzen, dabei viel Glück.

    https://www​.youtube.com/watch?v=​u6Fjm01aULA

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      1) Herr Hottinger, es gibt auch kein Drama von Göthe mit dem Titel “Faust/Mephisto”, vor allem nicht in der “geistigen Wirklichkeit”.

      2) Mit dem Inhalt, wenigstens dort wo er Ihre falschen Zitate betrifft, haben wir uns bereits befasst.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Anmerkungen zur Figur des Mephisto in Goethes Faust-Drama.

      Als Teufelsgestalt mag er aus der Sicht des auslaufenden 18. Jahrhunderts einen Anachronismus darstellen, aber die Relativierung des Guten und Bösen verweist gerade in die Gedankenwelt dieser Zeit. Böses wird nicht mehr nur als absolute moralische Kategorie (Sünde) gesehen, wie sie von Satan, dem Widersacher des guten Gottes, repräsentiert worden ist. Das stetige Verneinen Mephistos gewinnt auch dialektische Züge. Das ständige in Frage stellen des Vorhandenen, schon Erreichten, wird ausdrücklich positiv bewertet, während Verharren in selbstzufriedener Untätigkeit zur „Sünde“ im bürgerlichen Sinne wird.

      Für Mephisto als Figur lassen sich drei Lesarten bestimmen, die mit unterschiedlicher Gewichtung konsequent das ganze Stück durchlaufen:

      1. Er ist der Spezialteufel der Faust-Sage geblieben, dem es um Fausts Seele geht.

      2. Er ist teuflischer „Freund“ und Berater Fausts, nach dem Muster des Marinelli in Lessings Emilia Galotti.

      3. Er ist Teil des Teils, der anfangs alles war, also in der Welt wirksames Prinzip.

      Es gibt also gleichsam eine Außen- und eine Innenperspektive, und das ständige Oszillieren dazwischen machen die Komplexität, aber auch den Reiz dieser Figur aus.

      Mit diesem Hintergrund, und einem Bewusstsein von der starken semantischen Aufladung der von Goethe verwendeten Begriffe, versuche ich der Spur Mephistos durch das Faust-Drama zu folgen, ohne etwas Bestimmtes beweisen zu wollen. Vielmehr habe ich mir Ulrich Gaiers Maximen zu eigen gemacht, der unter anderem meint, dass Eindeutigkeit gerade nicht das Ziel eines poetischen Textes sei, weshalb ein Kommentar die multiple Lesbarkeit von Szenen und Figuren nicht „vereindeutigen“, sondern offen halten, und ins Bewusstsein der Leserinnen und Leser heben soll.

      In diesem Sinn wünsche ich von Herzen viele Einsichten.

      https://www​.yout​ube.com/watch?v=​u6Fj​m01aULA

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Oberli

      Zitieren Sie doch einmal Wort-wörtlich meine ihrer Meinung nach falschen Zitate.

      Kommentar melden
  • Mai 27, 2016

    Beitrag Thema; Das Gute welches das Böse erschafft … und umgekehrt.

    Behaupt​ungen bitte immer mit tatsächlichen, möglichst aktuellen Problemen dokumentieren, sachlich & ohne irgendwelchen wiederholenden böswilligen Diffamierungen.

    Fa​lsche Versprechungen locken auch falsche “Flüchtlinge” nach EUROPA;

    https://yo​utu.be/r5ZiEX0C2PE


    Im Hintergrund agieren also die Menschen verachtenden Schlepperbanden, von diesen nur vordergründig scheinbar wohl schmeckenden “Früchten” im Schlepptau, auch die sog. “Gutmenschen” mit der gesamten Sozialindustrie profitiert.

    Gut zugegeben sehr pointiert ausgedrückt, denn es gibt natürlich Ausnahmen.

    Das GUTE;

    Die gut gemeinte, mit Sicherheit richtige Helfer-Tat; Wir helfen selbst verständlich (inhaltlich der Samariter) einem ausgeraubten, blutend & zusammen geschlagenen im Strassengraben liegend, in dem wir anhalten und diesem unsere Hilfe zukommen lassen,

    Das nachfolgende Böse;

    Und dies ohne jegliche Angst wie die Mehrheit welche einfach gefühllos vorbeizieht, voller Angst ihre schönen, materiell sehr wertvolle Designer-Klamotten könnten sogar einen Blutspritzer abbekommen.

    Das BÖSE;

    Legt sich aber (wie diese auf rein diese materielle weise Angelockten) NOT nur vorheuchelnd selber in den Strassengraben legen,
    nährt der gutmütig Helfende in diesem Fall – völlig unbewusst – trotzdem nur das Böse, weil er einem
    100 %-igen faulen Materialisten, der nicht an seine Fähigkeiten eigener Selbständigkeit glaubt, den Helfenden zum Helfershelfer des Bösen degradiert. Ausschliesslich diese “Helfenden” nenne ich dann folgerichtig eben die “Gutmenschen”.
    Was ich hier ja auch schon mehrmals geschrieben habe, dass all zu viele Armut-Migranten denken; ohne zu arbeiten dann automatisch das x-fache an Geld wie in ihrem Land, eine eigene Wohnung und einen gut bezahlten Job in EUROPA zu erhalten.

    Für diese Tatsache dann von “vermeintlichen Gutmenschen” krass mit Rassist und Nazi diffamiert werden.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es nährt der gutmütig Helfende wie in diesen Beispielen nur das Böse, weil er einem
      100 %-igen trägen, ja durchaus faulen Materialisten, der nicht mal an seine eigenen ihm geschenkten Fähigkeiten glaubt, so die Helfenden dadurch noch zum Helfershelfer des Bösen degradiert. Ausschliesslich diese “Helfenden” sind dann folgerichtig eben die sogenannten “Gutmenschen”, welche so eben “Gutes” bei den Falschen, den Trägen verüben.

      Das böse kommt nicht in Furcht erregenden grässlichen Maske, nein immer in einem Egel-Gewand.

      https​://yo​utu.be/r5ZiEX0C​2PE

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es nährt der gutmütig Helfende (“Gutmensch”) wie in diesen Beispielen das Böse, weil er einem sehr trägen, ja durchaus faulen – M a t e r i a l i s t e n – , der nicht an seine eigenen ihm von GOTT geschenkten Fähigkeiten glaubt, so die Helfenden noch zum Helfershelfer des Bösen degradiert. Ausschliesslich diese “Helfenden” sind dann eben die sogenannten “Gutmenschen” jene unterstützen, die grösstenteils unsere Steuerzahler über den Tisch ziehen. Ich pers. verurteile diese trägen, Schmarotzer, hingegen die sich als falsche “Gutmenschen” aufspielenden diese sehr naiv immer unterstützen mit fremden Steuergeldern und so verhindern, dass die echt Verfolgten immer weniger Akzeptanz finden beim Volk, und keine Aufnahme mehr. Im übrigen müssten die welche durch 8 bis 12 sichere Länder in die Schweiz kommen, gar nicht in ein Asylverfahren aufgenommen werden, sondern gemäss Dublin-Vertrag an den 1. sicheren Staat zurück geschafft werden. Diese massenhafte Nichterfüllung ist Gesetzesbruch, ebenso ein sehr schlechtes Beispiel gerade für die jungen Bürger.

      Das böse kommt eben nicht in Furcht erregender grässlichen Teufel-Maske, nein nein, natürlich immer in einem Engel-Gewand, worauf diese scheinbaren “Gutmenschen” naiv hereinfallen. Das sind die FAKTEN, wie dieses Video aufschlussreich belegt in Bild und Ton. Die wirklich stur Verborten werden auch hier wieder unbelehrbar sagen, bloss einige Einzelfälle.

      https​://youtu.be/r5ZiEX0C2​PE

      Kommentar melden
  • Juni 1, 2016

    Ich will hier Niemanden persönlich beleidigen, denn es ist sehr schwierig, und doch so leicht das “Böse (Satan) vom GUTEN (Gott) zu unterscheiden.

    Die​s ist ja doch das eigentliche Thema meines hiesigen Artikels.

    Nicht was die Masse einer Mehrheit für gut & geil hält, ist es auch, nämlich GUT. Sicher ist aber, dass das BÖSE immer von unten aus dem DUNKELN, das göttliche von oben, aus dem LICHT kommt, wie im nachfolgenden Video-Film sehr gut zu erkennen. Die zahlreichen Menschen welche mit – z w e i – Hörner durch die Gegend laufen, wissen sicher nicht wem sie sich so zu geordnet haben. Symbole lügen nie, für alle welche Symbole auch zu deuten wissen ist dies von grossem Vorteil, nämlich zu wissen mit wem man es zu tun hat. Ja Ja ich höre schon das Geschrei. Jesus am Kreuze wird zugeordnet; “Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun”. Insofern können mich die sehr sehr vielen negativen Daumen runter auf meine Kommentare hier auch nicht beunruhigen, im Gegenteil, ich betrachte dies als ungewollte Auszeichnung, denn;

    Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.

    Etwas fürchten wie der Teufel das Weihwasser
    Wem Gott will rechte Gunst erwiesen,
    den schickt er in die weite Welt.
    Das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Die Bezeichnung z.B. einer satanischen Band AC/DC sagt inhaltlich nicht weniger als;

    – Nieder mit Christus,
    – Tod dem Christus.

    Die Zahl 2 bedeutet Teilung, Trennung, Aufspaltung, Hass, Krieg, mit der Massen mit schwimmen ohne Beachtung ethischer Grundsätze, Unfrieden, das Dunkle. Der Materie seine Seele ganz verkaufen, sich ausschliesslich die Zahl zwei, aufspaltung einer Einheit, wie z.B. mit einem Schwert den Schädel
    in – z w e i – Teile schlagen.

    Die Zahl 1 bedeutet EINHEIT; symbolisch allumfassende Liebe, Einigkeit, Frieden, Vergebung und das Licht, somit GOTT (in der NATUR ist dies in der Zahl VIER versinbldlich.

    Vid​eo AC/DC;

    https://www​.youtube.com/watch?v=​gEPmA3USJdI

    Pseudo​-Christen beten z.B. unbewusst auch zu Luzifer, in der Meinung sie beteten zu GOTT Vater im Himmel (Vollkommenheit allen Wissens der i.d. Materie gereiften Seelen) dies ist das wichtigste Gebet, welches bekanntlich Jesus seinen 12 Jünger (die ZWÖLF für das GANZE wie in der Natur die zwölf Monde resp. MONATE) auf den Weg gab, nämlich das “Vater unser”.

    Ein Auszug aus dem “Unser Vater im Himmel” zum Thema; GUT oder BÖSE;

    …. und führe uns nicht in Versuchung,
    und erlöse uns von dem Bösen,

    Fragen;

    – Führt einem GOTT Vater wirklich in Versuchung ?,
    – oder doch nicht viel eher ausschliesslich Satan, das BÖSE ?

    Es gilt also auch nicht einfach um BLIND zu glauben, denn GLAUBEN heisst bekanntlich nicht WISSEN, genau so wie in der Politik. Es gilt IMMER ALLES selber zu hinterfragen auf die eigentliche Bedeutung.

    NUR das BÖSE, nämlich Satan versucht immer wieder ALLE Menschen, gleich welcher Religion zugehörig, wie z.B. auch die Moslem, was analog gleich auch in der Sure über den Dschihad beschrieben wird wie folgt;

    Der Dschihad, von denen es gleich ZWEI Ausführungen gibt, einen Grossen und eben auch noch einen kleinen Dschihad;

    Der GROSSE Dschihad; KÄMPFE gegen das Böse in dir,
    (also nur auf der geistig seelischen Ebene)
    kämpfe gegen die Versuche des BÖSEN IN DIR INWENDIG,

    Der KLEINE Dschihad; Kämpfe gegen einen äusseren, physischen Feind der dich (zuerst) angreift, erst dann darfst DU dich auch PHYSISCH VERTEIDIGEN.

    Erkenntnis daraus; Physisch zuerst zu töten, hat niemals mit einem GOTT – gleich welcher Bezeichnung – zu tun, wohl aber sicherlich mit Satan resp. Luzifer.
    Luzifer heisst übersetzt; Träger des Lichtes, denn das Böse (Dunkelheit) macht das Licht ja erst sichtbar (im physischen).

    Schlu​ssfolgerungen;

    Der​ Koran macht an vielen Stellen deutlich, dass Allah und der Gott der Bibel identisch sind. So wird bspw, in Sure 29:46 festgestellt, dass “unser Gott (d.h. der GOTT der Muslime) und euer GOTT (d.h. der Gott der Christen) ein und derselbe ist. Und in der Sure 3:84 heisst es; “Sprich; Wir glauben an Allah und an das, was auf uns herab gesandt worden ist, und was auf Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und die Söhne herab gesandt worden war, und was Moses und Jesus und den Propheten von ihrem Herrn gegeben wurde”

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sorry,

      Die Vimentis Technik “spinnt” momentan wieder einmal,
      ich kann diesen Beitrag (im Doppel-Pack)
      nicht einmal mehr löschen !!!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es wäre doch wirklich schade, wenn Sie einen Ihrer interessanten Beiträge löschen würden.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ich habe dem Video vorhergehenden Satz ergänzt, so korrigiert & neu eingestellt, jetzt kann ich ersteren nicht mehr löschen, haben Sie das auch, ist das ein technischer Fehler bei Vimentis, oder geht das bei Ihnen noch ?.

      Sieht doch blöd aus, zwei fast identische Beiträge.

      Kommentar melden
  • Juni 1, 2016

    Ich will hier Niemanden persönlich beleidigen, denn es ist sehr schwierig, und doch so leicht das “Böse (Satan) vom GUTEN (Gott) zu unterscheiden.

    Die​​s ist ja doch das eigentliche Thema meines hiesigen Artikels.

    Nicht was die Masse einer Mehrheit für gut & geil hält, ist es auch, nämlich GUT. Sicher ist aber, dass das BÖSE immer von unten aus dem DUNKELN, das göttliche von oben, aus dem LICHT kommt, wie im nachfolgenden Video-Film sehr gut zu erkennen. Die zahlreichen Menschen welche mit – z w e i – Hörner durch die Gegend laufen, wissen sicher nicht wem sie sich so zu geordnet haben. Symbole lügen nie, für alle welche Symbole auch zu deuten wissen ist dies von grossem Vorteil, nämlich zu wissen mit wem man es zu tun hat. Ja Ja ich höre schon das Geschrei. Jesus am Kreuze wird zugeordnet; “Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun”. Insofern können mich die sehr sehr vielen negativen Daumen runter auf meine Kommentare hier auch nicht beunruhigen, im Gegenteil, ich betrachte dies als ungewollte Auszeichnung, denn;

    Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.

    Etwas fürchten wie der Teufel das Weihwasser
    Wem Gott will rechte Gunst erwiesen,
    den schickt er in die weite Welt.
    Das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Die Bezeichnung z.B. einer satanischen Band AC/DC sagt inhaltlich nicht weniger als;

    – Nieder mit Christus,
    – Tod dem Christus.

    Die Zahl 2 bedeutet Teilung, Trennung, Aufspaltung, Hass, Krieg, mit der Massen mit schwimmen ohne Beachtung ethischer Grundsätze, Unfrieden, das Dunkle. Der Materie seine Seele ganz verkaufen, sich ausschliesslich die Zahl zwei, aufspaltung einer Einheit, wie z.B. mit einem Schwert den Schädel
    in – z w e i – Teile schlagen.

    Die Zahl 1 bedeutet EINHEIT; symbolisch allumfassende Liebe, Einigkeit, Frieden, Vergebung und das Licht, somit GOTT (in der NATUR ist dies in der Zahl VIER versinbldlich.

    Vid​​eo;

    AC/DC – Highway to Hell

    https://www​.yout​ube.com/watch?v=​gEPm​A3USJdI

    Pseudo​-Ch​risten beten z.B. unbewusst auch zu Luzifer, in der Meinung sie beteten zu GOTT Vater im Himmel (Vollkommenheit allen Wissens der i.d. Materie gereiften Seelen) dies ist das wichtigste Gebet, welches bekanntlich Jesus seinen 12 Jünger (die ZWÖLF für das GANZE wie in der Natur die zwölf Monde resp. MONATE) auf den Weg gab, nämlich das “Vater unser”.

    Ein Auszug aus dem “Unser Vater im Himmel” zum Thema; GUT oder BÖSE;

    …. und führe uns nicht in Versuchung,
    und erlöse uns von dem Bösen,

    Fragen;

    ​- Führt einem GOTT Vater wirklich in Versuchung ?,
    – oder doch nicht viel eher ausschliesslich Satan, das BÖSE ?

    Es gilt also auch nicht einfach um BLIND zu glauben, denn GLAUBEN heisst bekanntlich nicht WISSEN, genau so wie in der Politik. Es gilt IMMER ALLES selber zu hinterfragen auf die eigentliche Bedeutung.

    NUR das BÖSE, nämlich Satan versucht immer wieder ALLE Menschen, gleich welcher Religion zugehörig, wie z.B. auch die Moslem, was analog gleich auch in der Sure über den Dschihad beschrieben wird wie folgt;

    Der Dschihad, von denen es gleich ZWEI Ausführungen gibt, einen Grossen und eben auch noch einen kleinen Dschihad;

    Der GROSSE Dschihad; KÄMPFE gegen das Böse in dir,
    (also nur auf der geistig seelischen Ebene)
    kämpfe gegen die Versuche des BÖSEN IN DIR INWENDIG,

    Der KLEINE Dschihad; Kämpfe gegen einen äusseren, physischen Feind der dich (zuerst) angreift, erst dann darfst DU dich auch PHYSISCH VERTEIDIGEN.

    Erken​ntnis daraus; Physisch zuerst zu töten, hat niemals mit einem GOTT – gleich welcher Bezeichnung – zu tun, wohl aber sicherlich mit Satan resp. Luzifer.
    Luzifer heisst übersetzt; Träger des Lichtes, denn das Böse (Dunkelheit) macht das Licht ja erst sichtbar (im physischen).

    Schlu​​ssfolgerungen;

    De​r​ Koran macht an vielen Stellen deutlich, dass Allah und der Gott der Bibel identisch sind. So wird bspw, in Sure 29:46 festgestellt, dass “unser Gott (d.h. der GOTT der Muslime) und euer GOTT (d.h. der Gott der Christen) ein und derselbe ist. Und in der Sure 3:84 heisst es; “Sprich; Wir glauben an Allah und an das, was auf uns herab gesandt worden ist, und was auf Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und die Söhne herab gesandt worden war, und was Moses und Jesus und den Propheten von ihrem Herrn gegeben wurde”

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      Luzifer wurde von Gott aus dem Himmelsreich verbannt, weil er sich seinem Willen widersetzte. Ist es falsch, sich einem Regime das einem nicht passt zu widersetzen?
      Klar, für Gott ist Luzifer böse, weil er ihm nicht gehorcht. Doch ist es wirklich so einfach?
      Für manche war Luzifer tatsächlich der Bringer des Lichts, da er sie aus dem “Paradies” (oder auch aus der Diktatur Gottes) herausführte. Sie sehen: Einfach zu sagen Gott ist gut und Satan ist böse ist eine ziemlich einseitige Betrachtung.

      AC/DC​ wollten vermutlich (wie viele Bands zu der Zeit) mit Satanismus provozieren. Da gibt es noch mehr Beispiele (Iron Maiden, Black Sabbath, Venom usw.) Diese haben jedoch bestätigt dass sie keine Satanisten sind. Im Gegenteil: Der Sänger von Slayer ist gläubiger Katholik. Den Song “God hates us all” hat er geschrieben, weil dieser Titel “cool” tönt und bei den jungen Leuten gut ankommt.
      Es gibt zwar tatsächlich Bands mit echten Satanisten. Doch auch dort sind die meisten Leute nicht wirklich böse.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es kommt nicht oft vor, aber es kommt vor, Herr Hottinger, das man einen Beitrag von Ihnen liest und sich fragt wieviel Promille Sie intus hatten.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021
    • Juli 19, 2021

      Danke Thomas Müller für den Link.

      Mit dem Text bin ich nämlich einverstanden, denn Satan kommt mit Sicherheit nicht in einer Angst erregenden Fratze als Maske, weil dann alle in Angst und Panik davon laufen würden, somit keinerlei Verführung mehr möglich wäre. Ein Engelhaftes Lächeln ist da viel produktiver. “Höllenglöcken” ist auch eine Bestätigung all dessen;

      https://www.youtu​be.com/watch?v=1XJkjV​Mk_oE

      Dass der Bandname AC/DC die Abkürzung für «Anti Christ/Dead Christ», ist auch hinlänglich bekannt. Ebenfalls bezeichnend, am Schluss wird die Glocke nicht etwa zum “Klingen” gebracht, sie wird eher zusammen geschlagen. Dies wohl nur deshalb nicht, weil sie die noch an weiteren “Konzerten” missbrauchen müssen. Ich bin kein Kirchen-Christ, trotzdem finde ich dies alles nur noch “Sch.. sse”.

      “Highway to Hell” spricht doch auch eine sehr deutliche Sprache. Passend dazu dann am Schluss des “Konzertes” (vgl. das Video) der Gitarrist seinen Aller-wertesten dem Publikum entgegen streckt. Und all diese “Teufelchen” bezahlen noch dafür, Hirnverbrannt. Einem König durfte man – n i e – den Rücken und somit ALLER-wertesten zukehren, was glaubt ihr denn warum NICHT’ ?

      https://www.yout​ube.com/watch?v=gEPmA​3USJdI

      Noch etwas kommt mir spontan i.d. Sinn, was glaubt Ihr ist eine Partnerschaft oder eine Ehe zerstören durch Spaltung, also Ehebruch etwas GUTES oder BÖSES ? Auch lächerlich ? Ich befürchte für eine grosse Mehrheit schon. Warum sagt man denn überall dazu, die Frau hat ihm Hörner aufgesetzt, und umgekehrt ebenso ? Übrigens nicht nur Frau BR Leuthard setzte sich die “Teufel-Hörner” auf, auch der Ex-Präsident der FDP, Herr Müller, das sah noch “lustiger” aus.

      http://www.bl​ick.ch/news/politik/c​hristen-in-aufruhr-we​gen-hoernli-auftritt-​bei-ac-dc-doris-leuth​ard-verspottet-mit-di​eser-aktion-gott-id50​94052.html

      Es ist auch meine persönliche Meinung, Nekrophilie ist eine Krankheit (die Liebe zum Tode), im Gegensatz zu; Der Liebe zum LEBEN.

      Welch hübsche junge Frau, nur in ihren Augen kann ihre wahre nekrophile Gesinnung erkannt werden. Hier also noch etwas extrem politsches;

      http:/​/www.stern.de/politik​/ausland/schweden–li​berale-fordern-legali​sierung-von-inzest-un​d-ne-k-ro-phi-lie–67​17384.html

      http://​www.vice.com/de/read/​leben-und-lieben-als-​nekrophiler-462

      Vi​elleicht wird die Schweiz jetzt endlich ernst genommen…Nächste Verhandlungen nur mit Hörner.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Müller, der Herr Hottinger hat die Ironie in Ihrem Beitrag nicht verstanden.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Dabei hab ich extra ein Smiley dazugeschrieben. Naja, die AfD-Nasen merken es häufig auch nicht, wenn sie von der Heute Show verulkt werden.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      🙂 .

      Dabei würde ich Herrn Hottinger durchaus zustimmen, wenn er meint, das das böse auf Vimentis unterwegs ist: in der Regel in Form von Menschen die mit Halbwahrheiten und Lügen Stimmung gegen Minderheiten im Lande machen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner

      Sie verleumden wiederum mutwillig.

      Ich kenne auch Menschen, Ausländer die wir als Gäste freundschaftlich aufgenommen haben, welche einheimische Gastgeber trotzdem noch mutwillig beschimpfen und mit Unterstellungen diffamieren, beleidigen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Interessant, Herr Hottinger: Sie meinen also Verleumdungen/üble Nachrede, Beleidigungen, falsche Verdächtigung gegen Minderheiten etc. wären entschuldbar wenn man jemanden kennt der das auch macht

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner

      Sie unterstellen mir da wieder Sachen, die entsprechen nicht der Wahrheit, weil sie Weltmeister sind im Verdrehen.

      Ich habe und werde niemals Minderheiten – welche es eben wie in der Schweiz üblich – zu schützen gilt das antun was sie mir da unterstellen.

      Was ich jedoch mit Entschiedenheit mache, Kriminelle, Vergewaltiger (ob schwarz oder weiss) ect. an den Pranger stellen, und dort gehören sie auch hin.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Verbrecher an den Pranger stellen ist eine Sache … Blogs eröffnen und über kulturelle Defizite grübeln die zu diesen Verbrechen führen eine andere.

      Und das ist nur ein Beispiel.

      Sie sollten dringend an Ihrer Selbstwahrnehmung arbeiten, Herr Hottinger.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sie haben das grosse Glück das die Leute die Sie hier ständig verleumden und denen Sie hier übel nachreden hier nicht mitlesen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner,

      1. Als Deutscher sollten “sie” ihrer Staatsangehörigkeit mehr Ehre erweisen, als das negative Bild des frechen und arroganten, besser wisserischen Deutschen noch völlig unnötig zu “betonieren.”

      2. Ihre in der Mehrheit äusserst anständigen, sogar zuvor kommenden und von mir sehr geschätzten Mitbürger werden mit Sicherheit keine grosse Freude an “ihnen” haben.

      3. Wissen ist ein Licht, das zu Weisheit führt. Es ist Leben für die Seele und Kraftstoff für den Charakter.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ G. Hottinger:

      Als Schweizer sollten sie Ihrer Staatsangehörigkeit mehr Ehre erweisen, als das negative Bild des fremdenfeindlichen, unsolidarischen Rosinenpickers noch völlig unnötig zu “betonieren”.

      2. Ihre in der Mehrheit äusserst anständigen, sogar zuvorkommenden und von mir sehr geschätzten Mitbürger werden mit Sicherheit keine grosse Freude an ihnen haben. Das Ihre Gesinnung nicht mehrheitsfähig ist haben diverse Abstimmungen dieses Jahr gezeigt, und auch Ihre “Daumen runter”.

      3. Da sind wir einer Meinung. Was meinen Sie, haben Ihre Wissensdefizite zu Ihren Charaktermängeln (Fremdenfeindlichkeit​, Arroganz, Ignoranz, Faktenresistenz) geführt?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner

      Der arroganteste, nieder-trächstigste, somit bedauern-werteste Typ der mir je untergekommen gekommen ist.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sie verstehen sicher das mich das nur wenig stört wenn jemand wie Sie mich niederträchtig nennt. Ich kann Ihnen leider kein einzigartiges Attribut zusprechen, denn leider gibt es Leute mit Ihrem Zynismus, Ihrer Menschenfeindlichkeit​ und Ihrer Faktenresistenz doch noch viel zu häufig.

      Kommentar melden
  • Juni 9, 2016

    Leider habe ich hier noch keinen einzigen V-Schreiber gefunden, der genug Aufklärung besitzt, um FAUST wirklich verstehen zu können. Da bin ich ehrlich gesagt schon ein klein bisschen enttäuscht, denn dass es hier mit der kulturellen Bildung hier in diesem Forum dermassen schlecht steht, dass konnte ich mir zuvor beim bestem Willen nicht vorstellen. Ja man lernt halt wirklich nie aus;

    Wie es schon bei “FAUST” treffend heisst;

    Mephisto stets das böse will und gutes schafft

    Ich bin ein Teil von jener Kraft,

    die stets das Böse will und stets das Gute schafft

    Das A und O

    Das ist ein dicker Hund.

    Das ist alles schön und gut

    Jenseits von Gut und Böse sein

    Das ist das Glück der Unwissenden

    Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.

    Etwas fürchten wie der Teufel das Weihwasser

    Wem Gott will rechte Gunst erwiesen, den schickt er in die weite Welt.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Pfingsten​, das liebliche Fest

    Jemandem nicht das Wasser reichen können

    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Der Letzte macht das Licht aus.

    Schlussfol​​gerung;​

    Der “Gutmensch” stets das Gute will
    und Böses schafft.

    https://w​ww​​.youtube.com/watc​h?v​=​TK1TyizRoYo

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger!

      Nachdem​ ich Ihre Beiträge hier in diesem Blog gelesen habe, kam ich zum Entschluss. lieber weiterhin ein unaufgeklärter Trottel fern von jeglicher kulturellen Bildung zu bleiben. Sehr wahrscheinlich habe ich Sie in meiner Einfalt falsch verstanden, aber mir kam es so vor, als habe uns Goethe mit seinem Faust nach Ihrer Auffassung in der Hinsicht bilden wollen, dass sich die Rassen nicht vermischen sollten; dass 90 Soldaten im selben Raum schlafen; dass man einen Vimentisblogger, der mehr als 2 oder 3 Blogs eröffnet hat, nicht kritisieren soll; dass Gutmenschen nur Böses schaffen, besonders wenn sie Flüchtlingen helfen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sehr schön formuliert Herr Kernen. Kann mich dem nur anschliessen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger

      Sie holen sich noch einen Schreibkrampf wenn Sie weiterhin so viele Zitate hier reinschreiben. Ihre Kernaussage ist dabei schon lange klar. Was Sie hier betreiben ist nicht “Aufklärung” sondern “Missbrauch” von unpolitischen Zitaten zur Propaganda für Ihre Ideologie.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Kernen, Zoller

      Wenn du dir Glückseligkeit wünschst,
      suche nach Wissen,
      und Aufklärung und du wirst entdecken,
      dass Ängste, Depressionen und Kummer weichen

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Hottinger:

      “Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe.”

      Muhammad Ali

      Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.

      Ralph Waldo Emerson

      Kommentar melden
  • Juni 14, 2016

    Gut ist was dem Menschen & dem Leben dient,
    schlecht ist was dem Menschen schadet, schlussendlich das Leben einengt & folglich auslöscht;

    https:/​/www.youtube.com/watc​h?v=A5QxznrET6Y

    Kommentar melden
  • Juni 15, 2016

    1. Wie viele Menschen beten SATAN effektiv an, ohne sich dessen bewusst zu sein ?

    2. Wir ALLE sind den Versuchungen des BÖSEN ausgesetzt, dem gilt es zu widerstehen.

    3. Für die grosse Mehrheit ist es schwierig bis unmöglich den Versuchungen des Bösen zu widerstehen.

    4. Wie hier anschaulich dokumentiert, jubelt hier die grosse Masse “dem Weg zur Hölle” völlig gedankenlos zu;

    https://www.yo​utube.com/watch?v=gEP​mA3USJdI

    Kommentar melden
  • Juni 16, 2016

    Gemäss gestriger Meldung der BBC helfen die Muslime in Goijran, Provinz Punjak, Pakistan beim Aufbau einer christlichen Kirche mit. Dies um die Beziehung zwischen den beiden Religionsgruppen zu stärken.
    Als überzeugter Gutmensch finde ich es wichtig, dass auch oder sogar besonders solche Nachrichten verbreitet werden.

    Kommentar melden
  • Juli 15, 2016

    ZITAT Gilbert Hottinger, schreibt:
    @ C. MagnusSporry, aber diese Seite markiert mein Filter; – Seite hat einen schlechten Ruf,- nicht vertrauenswürdig,- Jugendschutz; schlecht,Ich habe also nichts gelesen, bin gleich wieder raus, jedoch wenn Sie tatsächlich 1300 ausführliche Artikel selber geschrieben habe, gratuliere ich Ihnen.Sorry, ich meinte natürlich auf Vimentis haben Sie noch keinen Artikel publiziert. ZITAT ENDE

    Um Ihnen Ihre Bedenken zu zerstreuen, setze ich hier den Link der renommierten deutschen SeitTest:
    http://www​.seittest.de/do/?url=​http%3A%2F%2Fwww.sack​stark.info

    Es bleibt mir wohl ewig ein Rätsel, was Menschen dazu treibt, sich selbst freiwillig zu zensurieren. Einschränkende Filter sind das genaue Gegenteil dessen, was Ziel und Zweck des Internets ist.

    Wenn sie Tausend Informationen für eine Entscheidung oder Meinungsbildung haben, so wird diese mit Sicherheit weniger fehlerbehaftet sein, als wenn Sie nur gefilterte Meinungen und Informationen erhalten, die die Anforderungen der Political Correctness erfüllen. Noch mehr erstaunt mich aber, daß Sie offenbar für sich auch noch den Kinder- und Jugendschutz aktiviert haben. Sind Sie noch nicht erwachsen?

    Ich hoffe nun, daß Sie Ihre Paranoia überwinden können und zensurierenden Filtern nicht weiter erlauben zu entscheiden, was Sie lesen dürfen und was nicht, sondern daß sie wieder Ihrem eigenen Verstand vertrauen und in Zukunft Ihre Entscheidung selber treffen, statt dies einem Filter zu überlassen, der politische Interessen der Massensteuerung verfolgt.

    Carolus Magnus

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      @ Lieber Herr Magnus

      Ich bin heil froh um diesen Filter, installiert auf meinem PC durch – wie erwähnt – einen Profi Informatiker. Der Filter filtert überhaupt – NICHTS – , er zeigt aber an, ob die Community eine Webseite z.B. als; Schlecht – nicht vertrauenswürdig – nicht Jugend frei usw., oder aber als; sehr gut – vertrauenswürdig – einstuft.

      Selbstve​rständlich lese ich als mündiger Erwachsener auch W-Seiten mit der Einstufung “nicht Jugend frei”, erlaube mir aber natürlich auch eine W-Seite welche von der Community als “sehr schlecht, nicht vertrauenswürdig” eingestuft wird, nicht zu lesen, dies vor allem auch weil all zu oft diese W-Seiten mit Viren-Programmen & Troyanern “geladen” sind.

      Ich werde also keinesfalls “zensuriert”, weil ich anhand der Bewertung der User immer noch selber entscheiden kann und werde, ob ich auf einer W-Seite bleibe oder eben diese meide. In jedem Fall entscheide ich also alleine, was ich lese und was nicht.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Die Vimentis-Web-Seite ist z.B. mit;

      “Community Bewertung AUSGEZEICHNET”

      markiert. Die kann ich & natürlich auch Sie risikofrei lesen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Das hier sollten Sie vielleicht trotzdem lesen, auch wenn Ihr Filter Sie mit einer Warnung davon abhalten will:

      http://wot-n​ein-danke.blogspot.ch​/

      Für Malware ist ein guter Antivirenschutz mit Firewall da, und nicht ein Filter der ausschließlich textlichen Inhalt bewertet, der Sie offenbar davon abhält überhaupt zu lesen.

      Richtig, Sie werden nicht zensuriert. Zumindest merken Sie es nicht. Schlimmer noch, Sie werden manipuliert mit der Aufforderung, sich selbst zu zensurieren – und Sie tun es auch noch.

      Carolus Magnus

      Kommentar melden
  • Januar 28, 2017

    Herr Anonymus Oberli (diesmal ohne Fake-Foto)

    1. Wer anonym schreiben muss und noch solche Bösartigkeiten, Verleumdungen von Stappel lässt, zeigt nur an dass er ein Feigling ist mit keinerlei Zivilcourage selber einen konträren Kommentar in sachlicher Form zu schreiben i.d. Lage ist.

    2. Wer Mitmenschen meint mit Schmutz bewerfen zu müssen, bewirkt nach Schöpfungsgesetz dass dieser Schmutz in mehrfacher Weise auf ihn selber zurückfallen werden.

    3. Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte;
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Handlungen;
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheit;
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter;
    Achte auf Deinen Charakter; denn er wird Dein Schicksal.

    4. Das Gute geht oft einen spurlosen Weg, das Böse zieht immer seine Folgen nach sich

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu