1. Umwelt, Klima & Energie

Die AXPO investiert in Beznau in die Vergangenheit

Das Kern­kraft­werk Bez­nau 1 stammt aus den 60er-Jah­ren, der Zeit der Fräuleins im Fal­ten­jupe und Fern­schrei­ber im Holzgehäuse. Die AXPO, deren Mit­be­sit­zer ich als Aar­gauer Bürger bin (nebst Bürgern von ZH, SH, TG, SG, AR und ZG), in­ves­tiert der­zeit rund 700 Mil­lio­nen Fran­ken in die Be­he­bung von Si­cher­heits- und De­si­gn-­Feh­lern, die z.T. seit 50 Jah­ren be­ste­hen. Dabei ist un­klar, ob sich je eine Behörde fin­det, wel­che den Re­ak­tor wie­der ans Netz gehen lässt – die ge­setz­li­chen Vor­ga­ben und in­ter­na­tio­na­len Si­cher­heits­stan­da​​rds spre­chen da­ge­gen.

Beznau 1 hat eine Spit­zen­leis­tung von 365 MW. So­lar­mo­dule haben heute schon im Baumarkt und ohne Men­gen­ra­batt einen Preis von 1.60 bis 2.- pro Watt Spit­zen­leis­tung. Be­reits für die Re­pa­ra­tur­kos­ten von Bez­nau könnte man neue So­lar­an­la­gen be­schaf­fen, wel­che die­selbe Spit­zen­leis­tung haben wie das al­ters­schwa­che AKW. Dabei ist die Ge­fahr, dass einem die Ener­gie­quelle (die Son­ne) um die Ohren fliegt oder die Hei­mat ver­gif­tet, be­deu­tend klei­ner als bei der Atom­tech­nik.

Wenn die Axpo wei­ter auf Atom­kraft setzt, wirt­schaf­tet sie schlecht mit un­se­rem Volksvermögen. Ich for­dere den Aar­gauer Re­gie­rungs­rat (mei­nen Vermögensverwalt​er) auf, sei­ner Pflicht zur wirt­schaft­li­chen Ver­wal­tung des Volksvermögens nach­zu­kom­men und dem Aar­gauer Ver­tre­ter im Ax­po-­Ver­wal­tungs­​​rat an­zu­wei­sen, auf eine Änderung der Geschäftstrategie hinzuwirken.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Die AXPO investiert in Beznau in die Vergangenheit
  • November 15, 2015

    Für ein Kernkraftwerk kann niemand die Verantwortung übernehmen, da der Menschliche Schaden bei einem Supergau, so hoch und unzahlbar ist, dass man keine Erlaubnis bewilligen darf! Die Leute die heute noch Bewilligungen erteilen sind kriminell und müssen bestraft werden! Nicht die Geldgierigen Haie, inklusive BR D.Leuthard sollen bestimmen, sondern das Volk! BR D. Leuthard und die Axpo haben bis jetzt die alternativen Energieen verhindert! Einfache Energiequellen von Häusern können die ganze Umgebung mit Strom bedienen! Keine AKWs mehr nötig!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
NEIN zum neuen Stromgesetz: Es garantiert keine sichere, keine zuverlässige und keine kostengünstige Energie. Es braucht für jedes Windkraftwerk noch ein anderes Kraftwerk, das zuverlässig Strom liefert. Oder Speicherseen beziehungsweise riesige Batterien, die es noch gar nicht gibt. Mit den Sonnenkollektoren ist es ähnlich.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. JA zur Kostenbremse-Initiative: Es gibt viele Hebel! Die Kostenbremse funktioniert wie die bewährte Schuldenbremse des Bundes. Steigen die Gesundheitskosten jährlich…

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu