1. Politisches System

Doppelmoral-Spiel mit Ebola

Doppelmoral-

Spiel​ mit Ebola

SP-SchizoPhrenie gefährdet die Schweiz ! Vor wenigen Tagen heuchelten und säuselten Obergenossin Sommarugas Schmarotzertruppen (SP) keine Ausschaffungen mehr möglich, wegen Ebola: http://www.blick.ch/news/schweiz/ebola-epidemie-ausschaffungsstopp-fuer-asylbewerber-aus-ebola-gebieten-id3256403.html(Quelle Blick 07.11.2014)Teilzitat:"Wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika schafft die Schweiz derzeit keine abgewiesenen Asylbewerber in die am schlimmsten von Ebola betroffenen Länder Sierra Leone, Guinea und Liberia mehr aus." Und auf den Tag drei Wochen später importiert ihr eigener Parteigenosse und Oberpharmamafia-Lobbyist Berset (SP) Infizierten aus genau besagtem Bereich:http://www.nzz.ch/panorama/ebola-patient-wird-rund-um-die-uhr-betreut-1.18429814(Quelle NZZ 21.11.2014) Teilzitat:"Seit Freitagnacht wird in einem Isolierzimmer auf der Intensivstation des Genfer Universitätsspitals (HUG) ein 43-jähriger kubanischer Arzt behandelt, der sich vor fünf Tagen in Sierra Leone mit Ebola angesteckt hat. Es ist der erste Ebola-Patient, der Schweizer Boden betreten hat."

Vor wenigen Tagen heuchelten und säuselten Obergenossin Sommarugas Kreise (SP) keine Ausschaffungen mehr möglich, wegen Ebola:

 

http://w​​ww.blick.ch/…/ebola-​e​pidemie-ausschaffun​gs​stopp-fue…

(Quell​e Blick 07.11.2014)

Teilzita​​t:

“Wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika schafft die Schweiz derzeit keine abgewiesenen Asylbewerber in die am schlimmsten von Ebola betroffenen Länder Sierra Leone, Guinea und Liberia mehr aus.”

 

Auf den Tag drei Wochen später importiert ihr eigener Parteigenosse Gesundheitsminister Berset (SP) Infizierten aus genau besagtem Bereich:

http://www.​​nzz.ch/…/ebola-patie​n​t-wird-rund-um-die-​uh​r-betr…

(Quelle NZZ 21.11.2014)

 

Teilz​​itat:

“Seit Freitagnacht wird in einem Isolierzimmer auf der Intensivstation des Genfer Universitätsspitals (HUG) ein 43-jähriger kubanischer Arzt behandelt, der sich vor fünf Tagen in Sierra Leone mit Ebola angesteckt hat. Es ist der erste Ebola-Patient, der Schweizer Boden betreten hat.”

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Doppelmoral-Spiel mit Ebola
  • November 23, 2014

    Vom Import / Export lebst sich’ s immer gut. Vor allem wenn es um einen kubanischen Arzt geht. Erstaunlich, dass der so rasch ein Einreisevisum bekam. Ebola ist da offensichtlich keine Behinderung.

    Ist ja lieb, dass die Schweiz, die soviel Erfahrung hat mit Ebola, auch hier hilft. Ob der Arzt ‘afrikanische’ Assistenten in Genf bekommt? Wer weiss.

    Ich nehme an, Frau Sommaruga wird ihn nach der Heilung dann vollständig in die Schweiz importieren als lebendes Denkmal für geglückten Import.

    Aber wer, das darf auch gefragt werden, bezahlt eigentlich die Heilungskosten da in Genf?

    Da wurde in der Innerschweiz vor einiger Zeit ein Ausländer gefunden, der auf einem Pilgerweg im Freien auf dem Gebiet der Gemeinde Albtal SZ übernachtete und halb erfroren war. Er konnte in Spital verbracht werden, verstarb aber dann.

    Da der Mann keine Krankenkasse hatte und offensichtlich auch keinen Pass, fielen die Kosten zu Lasten der kleinern Gemeinde Albtal (ca. Fr. 100’000.-), die mit ca. 600 Einwohnern diese Kosten tragen ‘muss’.

    Die Albtäler sind der Meinung, man solle die Rechnung Herrn Berset schicken. Was zunächst als ‘Sauglattismus’ schien, sollten die tatsächlich wahr machen.

    Wenn man nämlich einen importierten Ebolafall in der Schweiz gratis und franko durchpflegen kann, dürfte das für einen armen Pilger wohl kein Problem sein.

    Also ab mit der Rechnung nach Bern.

    Aber eines sollten die Albtaler doch überlegen: ein Verbot des Passierens der Gemeinde für Pilger.

    Man kann ja nicht wissen, ob die nächste ‘Fallrechnung’ auch BR Berset erreichen wird.

    Kommentar melden
  • November 23, 2014

    Wir Schweizer zahlen die Kranenkasse und die diversen Steuern ! Was macht unsere Schweizerbürger Vertretung ? ,das Geld (Milliarden ,EU Auslandhilfe , Flüchtlingshilfe etc.)nur so zum Fenster hinaus schiessen ! Die Hauptsache ist , ihre eigene Kasse stimmt ! Mit solchen Grossverdiener-Politi​kern , wird die Schweiz in naher Zeit , zu Grunde gehen ! Auf jeden fall ECOPOP JAJAJA ! Sonst kommen die nie , ins Schwitzen !

    Kommentar melden
  • November 23, 2014

    …Und warum wird einfach die Lex Koller nicht wieder eingeführt?
    Es stimmt einfach, die Schweiz ist das dümmste Land der Welt, und das hat sich eben weltweit herumgesprochen.
    ” Auf Melchsee-Frutt will der chinesische Investor Gao die drei Hotels Frutt Lodge & Spa, Gemsy und Frutt Family-Lodge mit einem Tunnel verbinden.
    Wie es mit der Gütschbahn und auch Andermatt noch herauskommt werden wir sehen müssen.
    Die Schweiz wird NIEMALS wieder die Schweiz sein!
    Dank unseren weitsichtigen Regierungen und Politikern!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu