1. Gesellschaft

Einbürgerung von Personen

Einbürgerung von Per­so­nen der drit­ten Aus­län­der­ge­ne­ra­​tion

Warum Nein

Dieser Bundesbeschluss ist überflüssig und unnötig. Wenn Ausländer der 3. Generation heute noch ohne Schweizerpass sind, haben sich entweder ihre Eltern nicht einbürgern lassen oder sie selber haben (noch ) kein Einbürgerungsgesuch gestellt. Die Schweiz bietet ihnen schon seit Jahren erleichtert Bedingungen an.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Einbürgerung von Personen
  • Januar 22, 2017

    Kurz und bündig -> Korrekt

    Dazu wurde oder ist die Einbürgerung schon in letzter Revision vereinfacht worden in mehreren Punkten. Aber das erklärt man dem Volk nicht, sonst könnte man ja noch einen “Ja-Stimmenden” zu einem Nein machen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Bald 9 Mio Menschen in der Schweiz! Nur wenn endlich energische Massnahmen gegen die Überbevölkerung ergriffen werden, besteht in der Schweiz eine Chance, dass wir gravierende Folgeprobleme wie die Energieknappheit, Wohnungsnot, Kulturlandverlust, Identitätsverlust, Sozialkosten und Verkehrschaos noch rechtzeitig in den Griff bekommen.
  1. Umwelt, Klima & Energie
Besser aktiv werden statt zu protestieren Klima-Kleber:innen sollten sich für das Klima besser aktiv als Elektrofachleute melden als sinnlos zu protestieren. Hallo, ihr anderen, macht mal! Wir hängen lieber noch ein bisschen auf Papas oder Staatskosten auf irgendwelchen Schulen oder Unis herum und protestieren gelegentlich zusammen länderübergreifend, wenn wir nicht gerade in die Ferien fliegen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu