1. Sonstiges

Es geht um Geri Müller! Es geht nicht um Müllers FüdliFoto!

 

 

 

 

 ​​

Wenn einer mit ter­ro­ris­ti­schen Hamas Ver­tre­tern durchs Bun­des­haus schreitet

Wenn einer sich vom Parteikollegen „antisemitischer Politclown“ nennen lässt

Wenn einer Holocaust-Leugner Ahmadinejad vor der Empörung des Westens schützt

(Pascal Hollenstein: NZZ am Sonntag vom 24. August 2014)

Der kann für die Schweizer Politik nicht taugen!

Da kann weder die demonstrierende Geri-Müller-Fan-Grupp​​​e noch jener Badener Doktor, etwas ändern.

FüdliFoto zu verbreiten ist einfach zu dumm!

Prüde Bünzlis hin oder her, verhinderbare Dummheiten sind in der Schweizer Politik zu unterlassen! Das erwartet eine verantwortungsbewusst​​​e Schweizer Bürgerschaft!

Müll​​​er steht der Schweizer Neutralität im Wege.

Müller soll in die Opposition gehen.

Wichtig: Dieser Blog stützt die israelische Siedlungspolitik in keiner Weise.

 

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Es geht um Geri Müller! Es geht nicht um Müllers FüdliFoto!
  • August 28, 2014

    All die kritischen Stimmen zu Geri Müllers aussenpolitischer Haltung gab es schon vor seiner Wahl. Das hat die Mehrheit der Badener Stimmbürger nicht davon abgehalten, ihn zu wählen. Falls er sich einer weiteren Wahl stellt, werden wir sehen, ob er noch für tragbar gehalten wird.

    Kommentar melden
  • August 28, 2014

    Als Geri Müller zum Stadtammann von Baden gewählt wurde, hat er bereits seine schräge aussenpolitischen Aeusserungen gelebt und sich damit hervor gehoben. Viele Wähler fanden das mutig und lustig. Jetzt aber hat sich die politische Lage bis hin zum Krieg zugespitzt. Die Wählerschaft muss sich überlegen, ob der Polit-Clown noch tragbar ist.

    Für die Stadt Baden ist Müller in jedem Fall eine Blamage!

    Interessa​​nt finde ich, dass bis heute von seinem Gesinnungsgenosse Daniel Vischer nichts zu hören ist. Schweigen ist in diesem Fall der bessere Ratgeber.

    Kommentar melden
  • August 30, 2014

    In den Züri News vom 28.8.2914 wurde vermeldet, dass krasse Widersprüche zum Polizeieinsatz gegen die Chatpartnerin von Geri Müller bestehen. Der Anwalt krebst von seinen Aussagen an der Pressekonferenz zurück. Zu vieles ist unklar. Der Regierungsrat und Volkswirtschaftsdirek​tor des Kanton Aargau, Urs Hofmann, „kümmere sich persönlich darum“.

    Seit da hört man keinen Ton mehr. Wurde den Medien allenfalls ein Maulkorb verpasst? Es wäre nicht das erste Mal!

    http://www.​telezueri.ch/zuerinew​s-747#verpasst

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Volksinitiative zur Erhaltung von Bargeld: Steuerhinterziehung erleichtern? Die Null-Zins-Politik der SNB hat es an den Tag gebracht: Sobald die Zinsen gegen Null tendieren, steigt die Nachfrage nach Bargeld, vor allem nach grossen Noten. Damit kann man kinderleicht Geld vor dem Fiskus verstecken, ohne Gefahr zu laufen, dass dieses Vermögen, möglicherweise unversteuertes Schwarzgeld, entdeckt werden könnte.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu