1. Aussenpolitik

EU und Nato soll sich raus halten

Reicht es wirk­lich noch nicht, dass man den Ukrai­ne-­Krieg an­ge­zet­telt hat?

 

Muss man jetzt auch noch gemeinsam EU und Nato sich noch mehr einmischen? Ist es nicht der lieben Frau Merkel und Ihrem “Lieblingskind” der EU zu verdanken, dass diese Ukranine-Kriese existiert. Hätte sie sich nicht eingemischt, hätte Putin sich nicht angegriffen gefühlt, nicht in der Ehre verletzt und die Urkaine hätte mit Russland das Problem neu erarbeiten können.

 

Jetzt​​ sind die Fronten verhärtet und stachelt mit “Kampfansagen” aus der EU und der Nato das Ganze nur noch unnötig an.

 

Also Finger weg – Lasst die Urkaine und Russland selber entscheiden wie Sie damit umgehen wollen. Welche Zukunft sie miteinander oder ohne einander sehen. Wie sie den Korridor der Krim “gemeinsam” gelöst werden kann.

 

Weitere​​s Einmischen leidet die Bevölkerung und nicht die kriegerischen, herrschsüchtigen Parteien

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: EU und Nato soll sich raus halten
  • September 3, 2014

    Wir haben in die Schweizer Volksschule gelernt, dass wir unser Bundesbrief der Geschichte gelernt. Dass wir zur Anerkennung Schweizer Neutralität der Statut feststellen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu