1. Ausländer- & Migrationspolitik

Fake News? – in loser Folge

Eingezäunte

Weihnacht​​smärkte

und​ offene Grenzen …

Genau mein Humor

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Fake News? – in loser Folge
  • Dezember 6, 2017

    Und was für eine Antwort erwarten Sie nun?

    Kommentar melden
  • Dezember 6, 2017

    das fragen Sie noch?

    Kommentar melden
  • Dezember 6, 2017

    Ein einfältiger Humor finde ich? Nicht jeder Mensch welcher eine offene Grenz passiert, wird zum Attentäter?

    Fragen​ Sie die Macht (Prof. Rainer Mausfeld nachschauen) welche Strategien sie noch im Petto hat

    Ursache und Wirkung muss dem Geld und Unterdrückung dienen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Landschaftsschutz versus Klimaschutz: Wie weit wollen wir unsere Landschaft industialisieren? Wir müssen uns schon entscheiden, wie weit wir in der Schweiz die offene Landschaft mit Photovoltaikanlagen, Windrändern, Plastikfolien und Gewächshäusern industrialisieren wollen.
  1. Sozialpolitik & Sozialsysteme
Grosser Mietanstieg im 2023 zu erwarten: Wohnungsknappheit begünstigt Vermieter:innen! Gemäss einer Studie des Mieter:innen-Verbandes haben die Mietenden in den letzten 15 Jahren 78 Mia CHF zu viel bezahlt. Warum haben die Mietenden die früheren Zinsreduktionen nicht von den Vermieter:innen eingefordert?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Wahlkampfthema Migration: Anforderungen an Qualität der Arbeitskräfte und Betriebe erhöhen Die verfassungsgerechte Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative lässt immer noch auf sich warten. Die Zuwanderung in die Schweiz muss über Qualitätsanforderungen an die Zuwandernden gesteuert werden können, wie das andere Länder auch tun.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu