1. Sicherheit & Kriminalität

Fussballkrawall heisst Landesfriedensbruch

Bereits for­dern die Po­li­ti­ker wegen den jüngsten Kra­wal­len beim Fuss­ball­spiel GC  :  FCZ neue Ge­set­ze. Viel wich­ti­ger wäre, die be­ste­hen­den Ge­setze end­lich an­zu­wen­den und auch kon­se­quent durch­zu­set­zen. Wer sich zwecks Störung der öffentlichen Ord­nung zur Be­ge­hung von Ge­walt­ta­ten zu­sam­men­rot­tet erfüllt die Tat­be­stands­merk­ma​le des Straf­tat­be­stan­des​ von Lan­des­frie­dens­bru​ch und kann mtit einer Frei­heits­s­trafe be­straft wer­den. Wer dies tut nimmt immer auch Körper-verletzungen (Pe­tar­den!) oder gar fahrlässige Tötung in Kauf, han­delt also diesbezüglich mit Even­tual­vor­satz! Dies wie­derum ist strafverschärfend. De​mzufolge ist die rich­tige In­haft­nahme sol­cher Übeltäter verhältnismässig, d.h. diese müssen nicht am nächsten Mor­gen wie­der lau­fen ge­las­sen werden.  Beste Ab­schre­ckung wäre die kon­se­quente Durch­set­zung des Straf­ge­set­zes, was eine nach­hal­tige Wir­kung hätte!

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Fussballkrawall heisst Landesfriedensbruch
  • Oktober 5, 2011

    Herr Heitz, nur Politiker, denen nichts einfällt rufen immer wieder nach härteren Gesetzen. Diese politiker sollten dafür sorgen, dass die bestehenden Gesetze richtig angewandt werden.

    Kommentar melden
  • Oktober 13, 2011

    Muss ich Herr Willi Utzinger als SP Mitglied sogar Recht geben.

    Wir müssen die Richtigen Politikerinnen und Politiker wählen, und sicher keine SP, Grünen und Grünliberalen, auch eine CVP und FDP ist mit Vorsicht zu geniessen, da es dort einfach zu viele dabei hat, welche die bestehenden Gesetze nicht umsetzen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu