1. Sonstiges

-Gefälschte Zahl-

Zum Bei­trag von A. Schneider

https://www​​​​​​​.vimentis​.ch/d​/​d​i​a​l​o​g/readart​i​​cl​e/​au​sl​ae​nde​rkr​imi​na​​lit​aet​/​

«…un​d das eine Vier­tel an stän­di­ger aus­län­di­scher Wohn­be­völ­ke­rung ist ur­säch­lich für 51 Pro­zent aller Ver­stösse gegen das Straf­ge­setz­buch.»

Unsinn, was dieser Melzl behauptet oder Schneider falsch abgeschrieben hat. Es sind nicht 51%, sondern 32%.

Von den 432’000 Straftaten nach Strafgesetzbuch sind das 138’240, was 6.3% der ständigen ausländischen Wohnbevölkerung entspricht.

Krimina​​​​​​​​lität in einem der sichersten Länder der Welt:

https://www.swi​​​​​​​​ssinfo.ch/ger/​i​n​s​%​C​3​%​A9curit​%C​3%​A9​-e​n-​su​is​​se_​kri​min​ali​tae​t​-i​n​-e​i​nem-​der-​s​ich​e​rst​e​n-l​a​end​er​-de​r-​wel​t/​462​​61​786​​

Das​​ ist vergleichsweise wenig im Vergleich zu unseren Nachbarsländern.

In Österreich sind es von 434’800 Straftaten 40% der Nichtösterreicher = 174’000, was bei einem Ausländeranteil von 1’480’000 (16.7%) rund 11.8% aller Ausländer ausmacht.

In Deutschland sind es von insgesamt 5’440’000 Straftaten 34% der Nichtdeutschen = 1’850’000, was bei einem Ausländeranteil von 10’100’000 (12.1%) rund 18.3% aller Ausländer ausmacht.

Comments to: -Gefälschte Zahl-

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Das Bankkundengeheimnis ist staatspolitisch verwerflich! Wie sollen denn die Steuerbehörden an die Informationen über die Steuerbetrüger oder –hinterzieher herankommen, wenn nicht über die Banken? Wer Steuern hinterzieht oder dazu anstiftet ist ein „mieser Staatsbürger“ resp. eine „miese Bank“, in welchem Land auch immer.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu