1. Sonstiges

Glauben, was das Zeug hält…

Klein Hä­schen fragt seine Mut­ti: “Ma­ma, glaubst du an den Os­ter­ha­sen?” Diese ant­wor­tet: “Glau­ben ist nicht un­sere Fähig­keit, Klei­nes. Wir kön­nen nur un­se­rer Er­fah­rung ver­trau­en”. “Dann kann ich aber auch nicht glau­ben, dass ich se­xu­ell auf Kat­zen­schwänze ste­he!” “Wer be­haup­tet denn so­was?”, fragt die Mut­ter empört. “Nie­mand, aber es könnte rein theo­re­tisch ja sein…” “Wir sind Ha­sen, keine Men­schen”, ant­wor­tet die Mut­ter, “uns kann man nicht glau­ben las­sen, dass es nötig sein soll, uns von Lü­gen zu ernähren! Wir haben dafür aber auch kei­nen Min­der­wer­tig­keits​​​­kom­plex und auch kei­nen Nei­d.” “Das stimmt! An den Os­ter­ha­sen habe ich auch nie ge­glaub­t”, lacht das Hä­schen­jun­ge.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Glauben, was das Zeug hält…
  • März 25, 2016
  • März 26, 2016

    Das Erzählen von putzig sein sollenden Fabeln, worin weder Sinn noch Moral erkennbar sind, verbleiben
    wohl als restliche Artikulierungsversuch​e der AL-Vertreter. Solche Leute wollen denn auch noch veritable
    Kantonsrät​e werden

    Kommentar melden
  • März 28, 2016

    Tja, da steh ich nun ich Thor und bin so klug wie zuvor…..

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Nabulon, das korrekte Zitat lautet:

      “(…)
      Da​ steh ich nun, ich armer Tor!
      Und bin so klug als wie zuvor;
      Heiße Magister, heiße Doktor gar
      Und ziehe schon an die zehen Jahr
      Herauf, herab und quer und krumm
      Meine Schüler an der Nase herum –
      Und sehe, daß wir nichts wissen können!
      (…)”

      Jo​hann Wolfgang von Goethe: Faust, 1. Teil, 4. Kapitel
      (gutenberg.spiegel.​de)

      Kommentar melden
  • April 10, 2016

    Nicht zu unterschlagen: Hinter den (physikalischen) Naturgesetzen stecken sowieso die Russen. Oder sind die US-Denkfabriken wieder einen Schritt weiter? Sind es nun doch die Amis?

    Kommentar melden
  • Mai 22, 2016

    Bundesrat Schneider-Ammann propagiert bekanntlich den Schweizer Beitritt als Drittstaat zu TTIP, CETA und TISA, sogenannten Handelsabkommen, welche uns endlich den langersehnten Genfood und diktatorische Instrumente zur Aushebelung der Demokratie bescheren sollen. Ist unserem obersten Parasitschäftler nicht bekannt, dass diese Dinge allesamt bereits unter Stalin in den russischen Gulags ausprobiert wurden? Das klappt eh nicht! Das hat im Kommunismus schon nicht funktioniert!

    Oder habe ich jetzt die Gulags mit den Hitlerexperimenten verwechselt? Der hatte sich umgebracht, als am Schluss niemand mehr mitmachen wollte. Glaubt man heute mit einer EU mehr zu können? Verständlich, wollen die gewählten Politiker in die EU. Die Satirezeitschrift Nebelspalter taxierte Bundesbern nicht zu Unrecht als kriminell. Demokratische Verantwortung ist unserer politischen Seleçao eben etwas peinlich.

    Kommentar melden
  • Mai 24, 2016

    Sägid mol, Bürgerlichi: Send eer eigatlich as Telifon? Me verstohd eu so schlächt… Bsonders eer Nationalpolitiker! Oder versuachid all dia Tanzbärinna und Tanzbära afach nu s’Bundeshuus Bern z’erchlära? Hii wia här…

    Kommentar melden
  • Mai 28, 2016

    Sägid mol, Bürgerlichi: Send eer eigatlich as Telifon? Me verstohd eu so schlächt… Bsonders eer Nationalpolitiker! Oder versuachid all dia Tanzbärinna und Tanzbära mit ihrna Naturverbesseriga afach nu s’Bundeshuus Bern z’erchlära? Hii wia här…

    Kommentar melden
  • Juni 12, 2016

    Ja, ja, die Bürgerlichen… Oder wie es der Appenzeller sagt: Schwügelich. Hähä.

    Kommentar melden
  • Juni 12, 2016

    https://de.wikipedia.​org/wiki/Klagemauer

    Sie ist wohl an einem anderen Ort zu suchen.

    Kommentar melden
  • Juni 13, 2016

    Wann begreift auch Herr Kirchgraber…

    … dass dieses unnötige Links, Rechts oder auch bürgerliche Gehacke überhaupt nichts bringt. Es ist absolut unnötig, unsachlich und destruktiv für vernünftige Diskussionen.

    Viel​leicht sollte sich auch Herr Kirchgaber mal über das Wort „bügerlich“ Gedanken machen.

    Bürgerlich​ kommt schlussendlich von Bürger. Was sind Sie denn? Ein Ausserirdischer?

    Aber irgendwann wird auch Herr Kirchgraber erkennen, dass er ein Bürgerlicher ist, oder ansonsten ein Ausserirdischer sein muss. Dazu kommt, dass dieses blöde und unsinnige „auf anderen Meinungen herum haken“ überhaupt nichts bringt, ausser dass die Gegenseite immer mehr auf Kontra gehen wird.

    Und irgendwann erkennt auch ein Herr Kirchgraber, dass die heutige Werbung auf Provokation und Negativwerbung basiert. Ergo mit jedem Eintrag den Herr Kirchgraber hier platziert macht er automatisch Werbung für seine „gehasste“ Gegenmeinung.

    Stat​t solche unsinnigen Blogs hier zu eröffnen, würde sich Herr Kirchgraber AL besser dafür einsetzen, dass Politiker nicht auf Stimmenfang gehen und so eine Meinung erzeugen wollen, sondern effektive Probleme und den Volkswillen akzeptieren.

    Akzep​tieren schein jedoch Ihrerseits eher nicht möglich zu sein, wenn ich Ihre Blogs lese (nach der Abstimmung) und da erklärt wird was oder welche Nachteile nun vorhanden sei, weil man so abgestimmt habe. Es steht Ihnen dafür ein Referendum zu, das es Ihnen ermöglicht die Abstimmung in Ihre Wunschentwicklung zu wenden.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Sie sind doch den Appenzellern nur den Dialekt neidisch, Herr Schweizer. Sie wissen genau, dass ich mit meiner Konfrontation die erwünschte Wirkung erziele. Die Hasstiraden gegen mich sind nichts als heisse Luft.
      Übrigens, heissen Sie überhaupt Schweizer? Muss man als Zürcher seinen Namen fälschen? Sie können ja froh sein um meine Beiträge!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es steht Ihnen selbstverständlich frei Ihren Glauben hier zu haben. Was und welche Auswirkung dies auf mich haben könne, würde oder täte, dürfen Sie ungeniert mir überlassen.

      “Die Hasstiraden gegen mich sind nichts als heisse Luft.”
      Sie schreiben aber nicht von Ihren Hasstiraden, sondern erheben diese gegen Andere.

      “Übrigens,​ heissen Sie überhaupt Schweizer?”
      Eigentli​ch ginge Sie das überhaupt nichts an, aber es entspricht sogar der Tatsache, dass mein Name Schweizer ist und ich sogar ein gebürtiger Schweizer bin. Somit liegen Sie auch hier falsch mit Ihrer Denkweise.

      “Muss man als Zürcher seinen Namen fälschen?”
      Wie kommen Sie auf die Idee, dass ich Zürcher bin? Es scheint mir, dass Sie bei der Konsultation bei Mike Shiva nicht richtig zugehört haben, oder auch dieser leider massiv falsch liegt in seiner Weissagung.

      “Sie können ja froh sein um meine Beiträge! “
      Nun auch das dürfen Sie ungeniert meiner Meinung überlassen. Prinzipiell kann ich keinen faktischen Grund erkennen, warum ich bei solchen Beiträgen/Blogs “froh” sein soll oder könne. Ich denke, dass es mich froh stimmen würde, wenn Menschen endlich begreifen würden, dass mittels solchen Angriffsvarianten kaum ein sinnvolles Resultat erzielt werden kann. Aber für diese “Frohstimmung” meinerseits liegen Sie noch weit in der Ferne.

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Volksinitiative zur Erhaltung von Bargeld: Steuerhinterziehung erleichtern? Die Null-Zins-Politik der SNB hat es an den Tag gebracht: Sobald die Zinsen gegen Null tendieren, steigt die Nachfrage nach Bargeld, vor allem nach grossen Noten. Damit kann man kinderleicht Geld vor dem Fiskus verstecken, ohne Gefahr zu laufen, dass dieses Vermögen, möglicherweise unversteuertes Schwarzgeld, entdeckt werden könnte.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu