Absoluter Vorteil

Beim absoluten Vorteil werden zwei verschiedene Produzenten bezüglich ihrer [[Produktivität]] miteinander verglichen. Ein Produzent hat einen absoluten Vorteil gegenüber den anderen Produzenten, wenn er für die Herstellung eines Gutes eine kleinere Input-Menge an Produktionsfaktoren (z.B. Arbeit, Kapital) benötigt. Dies bedeutet, er kann das gleiche Produkt zu tieferen Kosten herstellen als alle anderen.

Beispiel aus dem Alltag
Um 4 Zitronenkuchen zu backen, benötigt Petra 1 Stunde, Manuel dagegen 3 Stunden. Petra hat also einen absoluten Vorteil im Kuchenbacken, da sie weniger Zeit benötigt (Input- Menge).

Der absolute Vorteil ist das Vorläufermodell zum [[Komparativer Vorteil|komparativen Vorteil]].

Neuste Artikel

  1. Aussenpolitik
Neutralität: Glaubwürdigkeit als Vermittlerin erhalten! Die aktuelle Weltenlage zeigt auf dramatische Weise, dass es ein Land wie die Schweiz braucht, das zwischen Kriegs- und Konfliktparteien vermitteln kann und einen Platz für Verhandlungen bietet. Es versteht sich von selbst, dass glaubwürdige Neutralität bedeutet, dass die Schweiz nicht Teil von Sanktionen oder kriegerischen Handlungen sein kann, da sie sonst zur Partei wird und ihre Glaubwürdigkeit als Vermittlerin verliert. Die Welt braucht mehr denn je eine neutrale, vermittelnde Schweiz!

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu