Judikative

Die Judikative ist in der Gewaltenteilung eine der drei Staatsgewalten neben der [[Legislative]] und der [[Exekutive]]. Judikative heisst soviel wie Rechtsprechung.

In der Schweiz setzt sich die Judikative aus folgenden vier Gerichten zusammen:

  • Bundesgericht (Sitz: Lausanne)
  • Bundesstrafgericht (Sitz: Bellinzona)
  • Bundesverwaltungsgericht (Sitz: St. Gallen)
  • Eidgenössisches Versicherungsgericht (Sitz: Luzern)

Die vereinigte Bundesversammlung wählt die Richter dieser Gerichte.

Die Judikative existiert auch auf Kantons- und Gemeindeebene.
Auf Kantonsebene gliedert sich die Judikative in das Obergericht und das Verwaltungsgericht. In manchen Kantonen existiert zudem noch das Versicherungsgericht. Das Obergericht ist für die Zivilrechtspflege (= [[Privatrecht]]) und die [[Strafgerichtsbarkeit]] verantwortlich. Das Verwaltungsgericht ist zuständig für Anliegen der Angestellten aus der Verwaltung.
Das Bezirksgericht und der Friedensrichter sind die Judikative auf Gemeindeebene. Der Friedensrichter ist die Judikative auf unterster Ebene. Seine Aufgabe besteht vor allem darin, zwischen den Streitenden zu vermitteln.

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Energiesparmassnahmen: Suffizienz. Grundbedarf VOR Wahlbedarf. Wie bei der Corona-Pandemie. Wenn wir wissen, auf welchen Energiebedarf wir ohne grosse Not verzichten können, gibt und das einen konkreten Hinweis darauf, welchen Energiebedarf wir durch eine Steigerung des Energieangebots zwingend decken müssen und welchen nicht.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu