Session

Der Begriff Session stammt aus dem Lateinischen (sessio) und bedeutet auf Deutsch Sitzung. Diese Bezeichnung steht für eine länger andauernde Tagungs- und Sitzungsperiode.

In der Schweiz wird mit Session der Zeitraum, zu welchem das Parlament zur Beratung zusammenkommt, bezeichnet.

Im schweizerischen Parlament gibt es drei Arten von Sessionen:

  • ordentliche Session: Der Nationalrat und der Ständerat treffen sich regelmässig zu Sessionen. Die früher gesetzlich vorgeschriebene feste Anzahl (vier Sitzungen pro Jahr) von ordentlichen Sessionen hat keine Geltung mehr. Die Räte bestimmen die Dauer der Sessionen.
  • Sondersession: Diese kann angesetzt werden, um die Geschäftslast abzubauen. Die beiden Räte können diese unabhängig voneinander beschliessen.
  • ausserordentliche Session: Ein Viertel der Mitglieder eines Rates oder der [[Bundesrat]] kann die Einberufung der Räte verlangen.

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu