Subvention

Unter Subventionen versteht man zweckgebundene finanzielle Unterstützungen von Wirtschaftssubjekten durch den Staat. Ziel der Subventionen ist die Internalisierung von [[Externer Effekt|positiven externen Effekten]].
Subventioniert können sowohl Produzenten als auch Konsumenten werden, wobei letzteres eher selten vorkommt.
Produzenten werden subventioniert, um sie für ihre positiven externen Effekte (z.B. bei landwirtschaftlichen Betrieben für gepflegte Landschaft, gewisse Nahrungsmittelautarkie usw.) zu entschädigen oder um die inländischen Produzenten vor ausländischer, meist billigerer, Konkurrenz zu schützen. Da die zweite Art der Subvention verzerrend auf den internationalen Handel wirkt, werden solche Subventionen von der Welthandelsorganisation (WTO) bekämpft.
Im Unterschied zu Direktzahlungen, die unabhängig von der Produktion z.B. aufgrund der bewirtschafteten Fläche gezahlt werden, sind die Subventionen an die produzierte bzw. konsumierte Menge gekoppelt.

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Energiesparmassnahmen: Suffizienz. Grundbedarf VOR Wahlbedarf. Wie bei der Corona-Pandemie. Wenn wir wissen, auf welchen Energiebedarf wir ohne grosse Not verzichten können, gibt und das einen konkreten Hinweis darauf, welchen Energiebedarf wir durch eine Steigerung des Energieangebots zwingend decken müssen und welchen nicht.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu