Subvention

Unter Subventionen versteht man zweckgebundene finanzielle Unterstützungen von Wirtschaftssubjekten durch den Staat. Ziel der Subventionen ist die Internalisierung von [[Externer Effekt|positiven externen Effekten]].
Subventioniert können sowohl Produzenten als auch Konsumenten werden, wobei letzteres eher selten vorkommt.
Produzenten werden subventioniert, um sie für ihre positiven externen Effekte (z.B. bei landwirtschaftlichen Betrieben für gepflegte Landschaft, gewisse Nahrungsmittelautarkie usw.) zu entschädigen oder um die inländischen Produzenten vor ausländischer, meist billigerer, Konkurrenz zu schützen. Da die zweite Art der Subvention verzerrend auf den internationalen Handel wirkt, werden solche Subventionen von der Welthandelsorganisation (WTO) bekämpft.
Im Unterschied zu Direktzahlungen, die unabhängig von der Produktion z.B. aufgrund der bewirtschafteten Fläche gezahlt werden, sind die Subventionen an die produzierte bzw. konsumierte Menge gekoppelt.

Neuste Artikel

  1. Aussenpolitik
Trump wird von den Mainstream-Medien verteufelt. Die Mainstream-Medien auf der ganzen Welt verteufeln Trump als Undemokraten und als Gefahr für die Welt. Eine grosse Partei und ihren Anführer so dermassen in eine Ecke zu stellen, ist aber ebenfalls undemokratisch. Ähnliches passiert bei uns mit der SVP und ihren Protagonist:innen.
  1. Bildung & Forschung
Ausländische Studierende: Schluss mit hohen Subventionen Der ETH-Rat will nun die Gebühren an den technischen Hochschulen für ausländische Studierende verdreifachen. Gut so: Dieser Entscheid geht in die richtige Richtung. Aber der neue ETH-Tarif für ausländische Student:innen liegt immer noch ein Mehrfaches unter jenem von vergleichbaren Eliteschulen wie Oxford.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu