1. Sonstiges

Gutmensch? Schlechtmensch?

Gutmensch

Viele liebe Mitbürger des rech­ten La­gers nen­nen uns Linke “Gutbürger”. Ab­ge­se­hen da­von, dass das ein na­tio­nal­so­zia­lis​­ti­scher Be­griff ist aus zei­ten, die wir “überwunden” ha­ben, wäre die­ser Be­griff ei­gent­lich eine her­vor­ra­gende Be­schrei­bung der Ziele von uns Lin­ken.

Leider haben Rechte und Parteien der Mitte diese Bezeichnung für uns Linke als Schimpfwort benutzt und setzen es immer noch als Schimpfwort ein. Mir reicht das langsam.

Ich werde ab sofort das Wort “Schlechtmensch” für alle Leute und Parteien benutzen, die uns als “Gutmenschen” beschimpfen. Warum “Schlechtmensch”? Ganz einfach deshalb, wenn sie uns als “Gutmenschen” bezeichnen wollen, bleibt uns doch nur die Möglichkeit, sie als “Schlechtmenschen” zu bezeichnen.

Die Leute, die uns als “Gutmenschen” bezeichnen, gehören nicht den Linken an, sind also “Rechte”. Damit sind sie ja auch genau das Gegenteil von uns “Gutmenschen”.

*

Die Rechte hat es also selbst zu verantworten, dass ich sie ab sofort als “Schlechtmenschen” bezeichne. Sie hat es so gewollt und muss nun die Konsequenzen ausbaden.

*

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Gutmensch? Schlechtmensch?
  • Juli 15, 2014

    “Gutmensch” ist ein abschätziger Begriff aus dem “Wörterbuch des Unmenschen”. Er sagt über die angesprochenen Gutmenschen weniger aus als über die Menschen, die ihn verwenden.

    “(…) in Internet-Foren das ethische Ideal des “guten Menschen” in hämischer Weise aufgegriffen, um Andersdenkende pauschal und ohne Ansehung ihrer Argumente zu diffamieren”. (…)”

    http://www.we​​lt.de/debatte/kommen​t​are/article13938427​/G​utmensch-Nazi-Begr​iff​-oder-Moralkritik​.htm​l

    Äusserliche​s Vorbild für den Begriff “Gutmensch” ist wohl das französische “bonhomme”.

    “Bonhomme est un terme vieilli ou affectif qui signifie homme bon, vertueux, d’un comportement favorable, agréable à autrui”

    http://fr.​​wikipedia.org/wiki/B​o​nhomme

    Heute hat “bonhomme” eher die Bedeutung “zu gutmütig und zu wenig clever”.

    Die pejorative Bedeutung “Gutmensch” und “Gutleute” entstand aber bereis im 15. Jahrhundert; Aussätzige wurden so bezeichnet.

    http:/​​/www.rzuser.uni-heid​e​lberg.de/~cd2/drw/e​/g​u/tleu/gutleute.ht​m

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Könnten Sie Ihren Namen bitte wieder auf holländisch schreiben, Herr von Wildenstein *lol* 🙂

      Kommentar melden
  • Juli 15, 2014

    Irgendwie kann ich Sie ja verstehen, aber das ist genau das Absurde, das in der heutigen Politik abläuft, es geht nicht mehr ums Volk, sondern die Macht der Parteien.

    Und weil die verlogene SVP so stark wurde damit, meinen die anderen Parteien, es dieser nachmachen zu müssen.

    Das bringt uns nicht weiter, im Gegenteil. Wenn das nicht endlich aufhört, dann Gnade uns bzw. vor allem unseren Nachkommen Gott.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es gibt zu viele, von der SVP-Politik verdummte Menschen, die der SVP folgen! Seit es CH Blocher die Politik bestimmt, müssen beide Elternteile arbeiten gehen, um die Familie durchfüttern zu können! Die Kinder verdummen, weil keine Aufsicht mehr da ist, die ihnen zeigt, was wichtig im Leben ist! Sie können so keine guten und schlechten Erfahrungen und Wissen sammeln, um später mal, im Leben entscheiden zu können!

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu