1. Sonstiges

Impfgegner und andere Verschwörungstheoreti​ker – Teil 1

In der Dis­kus­sion zur Ab­stim­mung um die Re­vi­sion des Epi­de­mien-­ge­set­z​es mi­schen ganz ve­he­ment auch Verschwörungstheorike​r mit, die eine Mi­schung aus Wis­sen­schafts­feind​­lich­keit und brau­ner Eso­te­rik ver­tre­ten. Be­reits bei der Ab­stim­mung zum Tier­seu­chen­ge­setz​ und bei der Un­ter­schrif­ten­sam​m­lung für das Re­fer­den­dum gegen die Erhöhung des Prei­ses der Au­to­bahn­vi­gnette waren diese Leute aktiv.

Peter Schlemihls Politblog

 

Verschw​örungstheoretiker im Internetzeitalter
Im Internet entstehen immer mehr Seiten, die wilde, absurde und irrationale Verschwörungstheorien​ verbreiten. Gleichzeitig gibt es Verlage die diese Behauptungen in Buchform veröffentlichen. Und neuerdings mischen sich diese Gruppen auch in die politische Diskussion in der Schweiz ein; so beim Tierseuchengesetzt, beim Epidemiengesetz oder bei der Unterschriftensammlun​g zum Referendum zur Erhöhung des Preises der Autobahnvignette.

Im​ Internetzeitalter wird es für Leser immer schwieriger seriöse von unseriösen Quellen zu unterscheiden. Jeder kann heute eine Seite eröffnenen, sie mit irgendwelchem Unsinn füttern und diesen Unsinn dann als “wissenschaftlich” betiteln.  Auch ist es heute relativ leicht und kostengünstig Bücher über Internetanbieter einem grossen Publikum anzubieten. Genau diese Umstand machen sich Verschwörungstheoreti​ker zu nutze.

 

Ideologie und Themenbereiche
Obwohl es gewisse ideologische Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppen oder Autoren gibt, können doch die folgenden vier Punkte als gemeinsamer Nenner genannt werden:

  1. Generelle Wissenschaftsfeindlic​hkeit:
    Der “Schulwissenschaft” wird misstraut und naturwissenschaftlich​e Fakten werden verleugnet und ignoriert. Dies zeigt sich beispielsweise bei der Impf-Thematik, bei anderen medizinischen Fragen oder beim Thema Klimawandel. Stattdessen werden absurde pseudowissenschaftlic​he Behauptungen aufgestellt. Die gleiche wissenschaftlich Ignoranz zeigt sich auch bei historischen Fragestellungen.
  2. Näh​e zu nationalkonservativen​ bis rechtsextremen Ideologien:
    Islamfeind​lichkeit ist weit verbreitet und es wird oft von der angeblichen “Islamisierung” Europas gesprochen. Teilweise kommt auch Antisemitismus bis hin zu Holocaust-Leugnung vor. In der Einwanderungs- und Aussenpolitik wird eine isolationistische Abschottungshaltung vertreten. Die multikulturelle Gesellschaft wird als Bedrohung dargestellt.
  3. Christl​icher Glaube und Esoterik:
    Eine zentrale Rolle nehmen der Glaube an übernatürliche Kräfte wie der christliche Glaube bis hin zu christlichem Fundamentalismus oder esoterische Überzeugungen wie Geistheilung ein; teilweise eine Mischung aus beidem.
  4. Verteufelung​ der Globalisierung:
    Insbesondere die EU aber auch die UNO und ihre Unterorganisationen sowie andere internationale Organisationen werden verteufelt und ihnen werden Verschwörungen vorgeworfen. Das gleiche gilt für internationale Grosskonzerne insbesondere aus der Pharmaindustrie oder der Finanzbranche. Generell wird die Globalisierung als Gefahr dargestellt.

In den folgenden Abschnitten werden die wichtigsten Themenbereiche der Verschwörungstheoreti​ker kurz vorgestellt:

 

Impf​-Gegnerschaft
Die wohl einflussreichste Gruppe unter den Verschwörungstheoreti​kern sind die Impfgegner. Mit pseudowissenschafltic​hen Halbwahrheiten und wissenschaftlich längst widerlegten Mythen über Krankheiten, die angeblich von Impfungen verursacht würden, versuchen diese Leute den Sinn von Routine-Impfungen in Frage zu stellen. Dabei treten sie gerade in Internet-Foren und Politplattformen äusserst aggressiv auf. Dazu gehört auch die gezielte Verunglimpfung von Schulmedizinern und Impf-Befürwortern. Dabei wird eine absurde angebliche Verschwörung von Ärzten, der Pharma-Industrie und der Weltgesundheitsorgani​sation WHO unterstellt.

Es fällt auf, dass zahlreiche dieser Impfgegner ihren Lebensunterhalt als “Heiler” verdienen. Dabei bieten diese “Heiler” sehr oft irgendwelche fragwürdigen Geistheilungs-Methode​n an oder verkaufen wie Daniel Trappitsch, der Präsident des Nein-Komitees gegen die Revision des Epidemiengesetzes, einen Raumspray für 30 Franken, der angeblich gegen “negative energetische Belastungen durch verschiedenen Impfinhaltsstoffe” helfe.

Unter Fachleuten ist heute inbestritten, dass die Schutzimpfung eine der hervorragensten Errungenschaften der Wissenschaft und die Wirkung von Impfungen längst wissenschaftliche erwiesen ist. So wurde beispielsweise wegen grossangelegten Impfkampagnen die Pocken weltweit ausgerottet, die Kinderlähmung grossmehrheitlich ausgerottet und die Masern auf dem gesamten amerikanischen Kontinent ausgerottet. Weltweit werden jährlich Millionen von Menschenleben dank Impfungen gerettet und weitere Millionen könnten gerettet werden, wenn Schutzimpfungen flächendeckend eingesetzt würden. Auch die Behauptungen der Impfgegner gewisse Routine-Impfungen würden Autismus oder Hirnschäden auslösen sind wissenschaftlich längst widerlegt. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) schreibt hierzu:

“Aufgrund dieser Studien weiss man heute, dass die Keuchhusten-Impfung weder zum «plötzlichen Kindstod» führt noch bleibende Hirnschäden verursacht; dass die Hepatitis-B-Impfung nicht die Ursache der Multiplen Sklerose ist; die Masern-Impfung keinen Autismus verursacht, dass die Impfung gegen Hirnhautentzündung nicht zu Diabetes führt und dass für den weltweiten Anstieg von allergischen Erkrankungen nicht Impfungen verantwortlich sind.”

Quelle: Impfargumentarium BAG


Prof. Beda Stadler
, Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern hat am Denkfest 2011 die Lügen der Impfgegner sehr schön aufgezeigt und widerlegt:

 

Pseu​domedizin
Neben der Impf-Gegnerschaft werden weitere pseudomedizinische Ansichten vertreten. Häufig verbreitet ist die Leugnug von HIV/AIDS. Auch wird häufig behauptet Krankheiten wie die “Schweinegrippe” oder “SARS” habe es gar nie gegeben, sondern seien Erfindungen von WHO und der Pharmaindustrie um die Verdienstmöglichkeite​n zu steigern.

Weiter werden viele diffuse angebliche Heilmethoden verbreiten und Bücher darüber verkauft. So werden zahlreiche “Heilmethoden” von Krebs verbreitet. In Büchern, die von Verschwörungstheoreti​ker-Verlägen veröffentlich werden, wird behauptet man könne Krebs mittels Mediation oder Vitamin B-Kur heilen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Krebs-Heilung

Aprikosen,​ Himbeeren, Misteln und Mediation sollen Krebs heilen. Neben dutzenden von Büchern von Impfgegnern bietet der Kopp-Verlag (www.kopp-verlag.de) auch zahlreich Bücher über angebliche Krebs-Heilmethoden an.

 

“Freie Energie”
Die Existenz einer sogenannten “Freien Energie” ist eine der häufigsten Behauptungen aus dem Berich der Pseudowissenschaft, die von Verschwörungstheoreti​kern verbreitet wird. Als Pseudowissenschaft bezeichnet man Theorien und Lehren, die sich durch an Wissenschaft erinnernde Methodik und Sprachgebrauch einen wissenschaftlichen Anstrich geben, ohne den hohen Standard der Wissenschaftlichkeit zu erfüllen.

Dabei gilt es klar zu differenzieren zwischen dem wissenschaftlichen Begriff der “Freien Energie” aus der Physik und dem was Verschwörungstheoreti​ker darunter verstehen. In esoterisch-verschwöru​ngstheoretischen Kreisen bezeichnet “Freie Energie” eine angeblich unerschöpflich zur Verfügung stehende Energieform, die die Nutzung fossiler oder erneuerbarer Energien ersetzen könne, was aber durch einflussreiche Kreise wie interationale Energiekonzerne oder internationale Organisationen verhindert werde. Diese Behauptung widerspricht klar dem Energieerhaltungssatz​!

Trotzdem gelingt es immer wieder Betrügern gutgläubigen Kunden solche angeblichen Wundergeneratoren, die angeblich “Freie Energie” produzieren, zu verkaufen.

Betrüger mit angeblichem Wundermotor

Betrüge​r mit angeblichem Wundermotor

 

“Kl​imalüge”
Die Befürworter dieses Gedankens glauben daran, dass die Bevölkerung weltweit durch staatliche Einrichtungen, eine mächtige “Klimaindustrie” und das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change, die oberste Weltklimabehörde)  zum Thema Klima belogen werde. Angebliches Ziel sei es, in der Bevölkerung Angst vor einem Klimawechsel zu schüren und höhere Steuern und Abgaben von den Bürgern zu verlangen. Gerade bei rechtskonservativen Politikern findet diese Verschwörungstheorie viele Anhänger.

Dabei ignorieren diese Verschwörungstheoreti​ker klare wissenschafltiche Fakten, unterstellen Fachleuten Befangenheit, respektive argumentieren ihrerseits mit pseudowissenschaflich​en Datenanalysen. So werden beispielsweise Diagramme von der Temperaturentwicklung​ einzelner Orte zu ganz bestimmten Zeitabschnitten gezeigt, in denen die Temperatur gerade mal nicht gestiegen ist, was natürlich alles andere als repräsentativ ist.

 

“Verborgene Geschichte”
Unter verborgener Geschichte verstehen Verschwörungstheoreti​ker historische Ereignisse die von den mächtigen dieser Welt angeblich gezielt falsch wiedergegeben werden. Dabei werden oftmals wilde Behauptungen aufgestellt für die es angeblich klare historische Beweise gebe. Diese Beweise genügen aber dann in keinster Weise wissenschafltichen Standards. Hier ein Beispiel für eine solche Verschwörungstheorie:​

Hitler und die Freimaurer

Hitler soll ein Agent der amerikanischen und britischen Freimaurer und des Zionismus gewesen sein. Verschwörungstheorie auf www.politaia.org

 ​

“EUdSSR”
Keine andere Institution gerät von Verschwörungstheoreti​kern derart oft ins Visier wie die EU. Unter Verschwörungstheoreti​kern wird die EU in Anlehnung an die UdSSR als EUdSSR bezeichnet. Das obwohl die EU mit ihren vier Freiheiten (Freier Waren-, Dienstleistungs-, Kapital- und Personenverkehr) gerade das Gegenteil der UdSSR darstellt. Auch hier wird eine Verschwörung konstruiert an der u.a. die Europäische Zentralbank (EZB), die “internationale Finanzmafia” (wer immer das sein soll) und die “Mächtigen Europas” (wer immer das sein soll) beteiligt sein sollen. Ziel dieser Verschwörung sei es aus der EU eine zweite UdSSR zu machen und die Rechte der Bürger einzuschränken.

Allg​emein fällt auf, dass die “Argumentation” dieser Verschwörungstheoreti​ker betüglich der EU praktisch (teilweise wortwörtlich) identisch ist mit derjenigen rechtsextremer Gruppierungen und Parteien.

 

Fazit
Grosse Teile der Impfgegner, die gegen die Revision des Epidemiengesetzes kämpfen, sind Teil einer Gruppe von Verschwörungstheoreti​kern, die mit irrationalen, absurden, von der Wissenschaft längst widerlegten Behauptungen operieren.

 

Im zweiten Teil meines Artikel, der nächste Woche erscheint, werde ich auf die Personen, Seiten, Verlage und Gruppierungen, die hinter diesen Verschwörungstheorien​ stecken hinweisen und gegenseitige Verknüpfungen aber auch Verknüpfungen zu politischen Parteien aufzeigen…

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Impfgegner und andere Verschwörungstheoreti​ker – Teil 1
  • September 13, 2013

    Herr Schlemihl Wrobel

    Besten Dank für diese hervorragenden und äusserst informativen Artikel (wie man es aus dem Hause Schlemihl gewohnt ist…)!

    Ich bin schon gespannt auf Teil 2…

    Kommentar melden
  • September 13, 2013

    “…folgenden vier Punkte als gemeinsamer Nenner genannt werden:

    Generelle Wissenschaftsfeindlic​hkeit:
    Der “Schulwissenschaft” wird misstraut und naturwissenschaftlich​e Fakten werden verleugnet und ignoriert. Dies zeigt sich beispielsweise bei der Impf-Thematik, bei anderen medizinischen Fragen oder beim Thema Klimawandel. Stattdessen werden absurde pseudowissenschaftlic​he Behauptungen aufgestellt. Die gleiche wissenschaftlich Ignoranz zeigt sich auch bei historischen Fragestellungen.

    N​ähe zu nationalkonservativen​ bis rechtsextremen Ideologien:
    Islamfeindlichkeit ist weit verbreitet und es wird oft von der angeblichen “Islamisierung” Europas gesprochen. Teilweise kommt auch Antisemitismus bis hin zu Holocaust-Leugnung vor. In der Einwanderungs- und Aussenpolitik wird eine isolationistische Abschottungshaltung vertreten. Die multikulturelle Gesellschaft wird als Bedrohung dargestellt.

    Christlicher Glaube und Esoterik:
    Eine zentrale Rolle nehmen der Glaube an übernatürliche Kräfte wie der christliche Glaube bis hin zu christlichem Fundamentalismus oder esoterische Überzeugungen wie Geistheilung ein; teilweise eine Mischung aus beidem.

    Verteufelung der Globalisierung:
    Insbesondere die EU aber auch die UNO und ihre Unterorganisationen sowie andere internationale Organisationen werden verteufelt und ihnen werden Verschwörungen vorgeworfen. Das gleiche gilt für internationale Grosskonzerne insbesondere aus der Pharmaindustrie oder der Finanzbranche. Generell wird die Globalisierung als Gefahr dargestellt.”

    Her​vorragende Analyse!

    Und auf die Impfgegner hier in der Schweiz trifft das haargenau zu!

    Kommentar melden
  • September 13, 2013

    Ich bin einmal mehr begeistert von der Brillianz von Prof. Stadler.

    Herrlich wie er die absurden Argumente der Impfgegner anhand von Fakten auseinander nimmt!

    Kommentar melden
  • September 14, 2013

    Lesen Sie wenigstens «Abstimmen über nebulöse Epidemien: Ist überhaupt klar, worüber wir abstimmen?»
    http://b​it.ly/1ayZjSP auf Infosperber.ch – sieht, was andere übersehen.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Gasche

      Also für mich ist klar worüber ich abstimme:

      Über die Revision des “Bundesgesetz über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen”!

      Art. 1 sagt ja sehr schön worum es geht:

      “Dieses Gesetz regelt den Schutz des Menschen vor übertragbaren Krankheiten und sieht die dazu nötigen Massnahmen vor.”

      Impfungen sind eine mögliche dieser Massnahmen. Und sie werden in einem Abschnitt dieses Gesetzes (ganze 4 Artikel) abgehandelt!

      Zud​em verringert dieses neue Gesetz ja gerade den Interpretationsspielr​aum! Beim alten Gesetz war dieser noch viel grösser!

      Fazit:

      Nebulös ist einzig und allein Ihr Artikel!

      Kommentar melden
  • September 15, 2013

    Herr Schlemihl Wrobel,

    Danke für den Link zum Vortrag. Hat man Prof. Beda Stadler gut zugehört, ist er sich auch nicht sicher, ob es einen Impfzwang geben soll. Er meint ganz klar, dies soll aus Freiwilligkeit geschehen, um die Allgemeinheit zu schützen.

    Ausserde​m wird gemäss Prof. Beda Stadler die falsche Altergruppe der Alten und Schwachen geimpft, auf Empfehlung des BAG.

    Übrigens mag ich Prof. Beda Stadler sehr, er ist einer der Einzigen oder wenigen, der Hinsichtlich Passivrauchen Klartext redet, dass es für den Raucher ungesund ist, aber eine Hysterie der Nichtraucher fehl am Platz ist.
    Da wird er womöglich von Ihnen Herr Wrobel wieder vom Gärnter zum Bock gemacht, wenn das Ihnen nicht passt.

    Unbestritte​n, Impfen nutzt. Jedoch auf Freiwilliger Basis. Scharlatane die es im Grünen Esoterischen Lager zu Haufen gibt, die Medien verbreiten deren Schmarren, müssten alle mal Gerichtlich angegangen werden.
    Verbeiten von Fehlinformationen ist strafbar.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Nabulon

      Ich stimme Ihnen zu, was Prof. Stadler betrifft!

      Eine kleine Ergänzung zu den Esoterikern:

      Es ist kein Zufall, dass die Grünen Ja-Parole zum Epidemiengesetz beschlossen haben und die SVP die Nein-Parole!

      Das mit den grünen Esoterikern war einmal, heute haben wir es zu einem grossen Teil mit braunen Esoterikern zu tun! Auch in den Reihen der SVP…

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Und wieder folgt prompt die Hetze der Verschwörungstheoreti​ker-Klike gegen Prof. Stadler…

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Rainer Selk,
      man kann impfen auf freiwilliger Basis befürworten, mach ich zumindest, aber trotzdem das neue EpedemieGesetz ablehnen.

      In meinen Augen ist der Immunologe Prof. Beda Stadler sehr offen bei Fragen, und verheimlicht mögliche unschöne Nebenerscheinungen von Impfungen nicht.
      Dass es fundamantal etwas gegen diese Globuli und diese Kurpfuscher / auch alternativ Ärzte genannt hat, kann ich nachvollziehen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Rainer Selk,
      Ich sehe Prof. Beda Stadler in etwa so. Die Statistiken, zu den Krankheiten, welche geimpft wurden, erachte ich mal als nicht gefälscht.
      Man kann sich nun selber Gedanken machen, ob es gut ist, so eine Kinderkrankheit durchzumachen, mit allen möglichen gefährlichen Folgen, oder ob man impft.

      Dass es Folgen haben kann, auch beim impfen, sprich Folgen gehabt hatte, vor 10Jahren, vor 30Jahren, wird nicht abgestritten. Dass solche Folgen, wenn es einen Menschen auf 1000 trift, diesem nichts hilft, und eine Tragödie ist, auch das wird nicht bestritten.
      Aber auch die normalen Folgen einer Krankheit, sind nicht ausser acht zu lassen, die sind oft sehr gravierend, so gravierend, dass Ärzte und Krankenpersonal froh waren, damals, etwas wie ein impfstoff zu haben.

      Wenn ein Herr Stadler nun die beiden Folgen die es geben kann, gegeneinander auf abrechnet, findet Herr Stadler, die möglichen Folgen beim impfen sind geringer wie jene der Krankheit.
      Also versteht Er nicht, was das ganze soll?

      Die ganze Hysterie die abgegangen ist, mit Tamifluh usw ist effektiv nur Geldmacherei, sehe ich auch so.
      Gesundheit ist ja ein Thema der Lieben und Netten, und mich deucht, die wollen nun mit Panikmache bis hin zu Menschen diskriminieren Geld machen. mehr darf ich nicht schreiben, was ich da noch alles denke….

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ja, Herr Rainer Selk,
      Ich denke schon auch, die Pharma versucht zusammen mit der WHO ihre Profite auf allen Gebieten Gesundheit zu maximieren. Ich meine aber, nebst dem Impfen gibt es sehr viel lukrativere Gebiete.
      Und ja, Herr Prof. Beda Stadler ist ein Lobbyist, in dem Sinne, jedoch ob bei ihm der Profit vorne steht, wage ich zu beweifeln. Ich kann nur das anfügen. Bei meiner Familie sind die “Frauen” im Krankenwesen tätig, tätig gewesen. Geht bis in die 1920ger Jahre zurück. Von dem Personal von damals gab es nie bedenken, ab dem Leid und der Hilflosigkeit, wie sie dem Sterben, den Schäden zusehen mussten, dass, impfen freiwillig eine gute Sache ist.
      ADHS da in Verbindung zu bringen? Eines ist aber sicher richtig, Ritalin an Jugendliche abgeben, meine ich, ist ein Verbrechen.
      Als Nichtfachmann zweifle ich da, ob Ursachen impfen sind. Als Vater sehe ich es etwas anders, wo die Ursachen liegen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Nabulon

      Ritalin wird sogar in Behinderteninstitutio​nen an mongoloide Erwachsene abgegeben, welche seit 20 Jahren mit Psychopharmka abgefüttert wurden und nun wortwörtlich, wie die Betreuerin von sich gab “zum entflashen” in die Psychi abgeschoben werden sollten.

      Mich traf schier der Schlag, als ich dies diese Woche höchstpersönlich an einer Sitzung mitbekam.

      Das Gesundheitswesen ist im Wandel. Geld statt Mensch im Zentrum. Leider.

      Dazu passend:

      http://ww​w.bernerzeitung.ch/re​gion/kanton-bern/Ich-​trage-dieses-Sparpake​t-voll-mit/story/1713​6160

      Teilzitat:


      “Behindertenheime und -werkstätten müssen sehr viel sparen, obwohl ihr Bereich gemäss dem Kantonsvergleich der Regierung relativ günstig ist. Warum?
      Wir haben hier ein Grundsatzproblem: Unsere Vergleichszahlen basieren auf dem Jahr 2010. Seither gab es in fast allen Bereichen meiner Direktion – Spitäler, Psychiatrie, Behinderte, Spitex, Altersheime – grundlegende Wechsel in der Finanzierung. Im Behindertenbereich sind zudem die Ausgaben der Kantone fast nicht vergleichbar. Das Wichtigste aber ist: Unsere Ausgaben im Behindertenbereich sind massiv angestiegen. Auch mit den Sparmassnahmen geben wir 2014 rund 440 Millionen Franken aus – 40 Millionen mehr als 2008.”

      Mir kommt die Galle hoch ob der Arroganz, welche Berns Gesundheitsdirektor Perrenoud hier an den Tag legt.

      Nein zum rEpG, gerade Aeltere, Kranke und Behinderte werden mit solchen Gesetzen noch mehr zu Versuchskaninchen.

      Kommentar melden
  • September 16, 2013

    Es fällt tatsächlich auf, dass diese Verschwörungstheoreti​ker (eine ja eher kleine Gruppe) auf Internetplattformen sehr aktiv ist und teilweise sehr aggressiv auftritt.

    Z.B. werden prominente Wissenschaftler und Schulmediziner wie Prof. Gutzwiler oder Prof. Stadler massiv verunglimpft.

    Au​ch auf Vimentis sind diese Leute schon seit einiger Zeit sehr präsent:

    Bei der Klimapolitik kommen sie mit ihrer angeblichen Verschwörungstheorie zur “Klimalüge”!

    Bei​ der Energiepolitik mit dem Märchen von der “Freien Energie”.

    Bei der Gesundheitspoltik mit den bekannten Märchen der Impfgegner.

    Beim Thema Islam mit dem falschen Vorurteilen gegenüber Muslimen.

    usw…

    Kommentar melden
  • September 16, 2013

    Auf Vimentis werden immer wieder wortwörtlich Texte, sei es als Kommentare oder sei es als Artikel, kopiert und wiedergegeben.

    Nat​ürlich ohne Quellenangabe!

    Daz​u gehören auch Texte von den von Schlemihl angesprochenen Seite von politaia oder vom Kopp-Verlag dazu!

    Kommentar melden
  • September 16, 2013

    Vielen Dank Herr Wrobel für die Klarstellungen.
    Viel​e der Impfgegner (nicht alle) beziehen ihr Weltbild aus Verschwörungstheorien​. Dazu gibts etliche Seiten im Internet.
    Zum Beispiel der Kopp Verlag ; Politaia usw usw.

    hier gibts Info über diese Verschwörungstheoreti​ker:
    http://www.psir​am.com
    http://www.ps​iram.com/ge/index.php​/Politaia
    http://www​.psiram.com/ge/index.​php/Kopp_Verlag

    Kommentar melden
  • September 16, 2013

    Vimentis Team:
    Sehr interessant, so ein Text darf geschrieben werden.
    Aber Beiträge löschen. Bitte bei allen die gleichen Spielregeln anwenden.
    Danke

    Kommentar melden
  • September 16, 2013

    Der Punkt bei den, Herr Wrobel, sogenannten Verschwörungstheorien​ ist ja, dass sie sich immer dort etablieren können, wo die offizielle Theorie nicht in der Lage ist Belege für ihre Behauptungen vorzulegen, wo sie Unklarheiten offen lässt, wo sie sich widerspricht oder wo offensichtliche Lügen entlarvt werden.

    Um einer offiziellen Theorie zum Durchbruch zu verhelfen, gibt es eigentlich nur einen Weg: Beweisen, Belegen, Kritik akzeptieren, Lügen bekennen, Fehler korrigieren.

    Der Versuch, die Skeptiker durch abwertende Schmähungen unglaubwürdig zu machen, wie in Ihrem Blog offenkundig, hat noch nie nachhaltig überzeugt. Im Gegenteil, Beobachter fragen sich, ob diese intriganten Kommunikationsmittel wohl eingesetzt werden müssen, weil eben entsprechende Sachbelege fehlen.

    Kommentar melden
  • September 17, 2013

    Wer Menschen und derer Würden im Zentrum sieht und nicht Macht- und Geldgier, sagt klar NEIN zum rEpG..

    Kommentar melden
  • September 18, 2013

    Viele Leute haben leider immer noch nicht den Unterschied zwischen “Meinungen” und “wissenschafltichen Fakten” begriffen!!!

    Wenn Prof. Stadler pseudowissenschaftlic​hen Gugus und Märchen, die wissenschaftlich längst widerlegt sind, ablehnt, hat das nichts damit zu tun, dass er andere “Meinungen” nicht akzeptiert! Sondern damit, dass er die wissenschaftlichen Fakten vertritt!

    Wird auch hier sehr schön aufgezeigt:

    http:/​/schlemihlsblog.wordp​ress.com/2013/09/13/i​mpfgegner-und-andere-​verschworungstheoreti​ker-teil-1/

    Kommentar melden
  • September 18, 2013

    Mittlerweile hat der Blogger Schlemihl den zweiten Teil dieses Artikels veröffentlicht:

    ht​tp://www.vimentis.ch/​d/dialog/readarticle/​die-svp-und-die-versc​hwoerungstheoretiker/​

    Und der ist noch besser als der erste Teil!

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ja und dort unbedingt den Eintrag von Arnold Spiesser lesen.
      Der ist noch besser als der von Herr Lohmann 🙂

      Kommentar melden
  • September 18, 2013

    Ich denke Herr Schlemihl erfindet wohl selber Verschwörungstheorien​ und lässt wichtige Aspekte dieser Vorlage einfach ausser Acht. Hier geht es in erster Linie darum, dass der Patient noch mehr zum gläsernen Bürger wird und seine Patientendaten auch im Ausland fichiert werden.

    Es wäre also mal an der Zeit dem Stimmbürger reinen Wein einzuschenken, anstatt als Handlanger der Pharmaindustrie und ” Präventivmediziner ” zu fungieren.

    Kommentar melden
  • September 20, 2013

    Mittlerweile wurde ein Teil des Artikels von Herrn Schlemihl von Bloggern (natürlich mit Einwilligung des Autors) in Englische übersetzt und in verschiedenen englischsprachigen Blogs veröffentlicht:

    “​Global Corporate Propaganda in the Internet Age

    These days on the Internet we see more and more websites promoting corporate-backed propaganda. At the same time there are publishers who publish this propaganda in book form as well as on TV and in magazines. In more recent times these ideologies, cloaked most often in the disguise of ‘science’, have been finding their way into the political debate in Switzerland.

    On the Internet it is becoming more difficult for readers to distinguish legitimate sources from sources supported by corporate wealth and corporate interests. Everyone can now open a web page, absorb any nonsense and then dub this nonsense as “scientific”. Additionally, it is now incredibly easy and inexpensive for these global corporate industries to offer this so-called ‘science’ as fact through the means of the worldwide mainstream media such as TV, radio, films, magazines, books, newspapers etc …

    Due to these precise circumstances people are being misinformed and lied to in ever growing numbers, and the wealth and power of big corporate business continues to take precedence over mankind’s freedom of choice!”

    Gute Übersetzung!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Sicherheit & Kriminalität
Waffenlieferungen an die Ukraine: Erst Panzer, dann Kampfjets, dann deutsche Soldaten? (2) Verlierer sind dagegen Europa und vor allem Deutschland, das offenbar auch noch in besonderer Weise ins Feuer und in die russische Ziellinie geschickt werden soll. (Auszug aus Sahra Wagenknecht „Wer stoppt den Wahnsinn“ in Weltwoche vom 23.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu