1. Gesundheitswesen

Ist unser Gesundheitssystem am Boden?

Wenn jemand wegen Rückenproblemen im Spital liegt, macht es wohl keinen Spass den wechselnden Ärzten seine Geschichte immer wieder zu erzählen. Zudem war wohl für die Ärzte die Unverträglichkeit von Tramadol Opioide: kann Verträglichkeit unterschiedlich sein? (navigator-medizin.de) spannender als der Rücken. Dies auch weil mehrmals gefragt wurde, ob der Patient ein «Drogenproblem» hat. Wie auch immer, die Problematik mit dem Rücken wurde nicht herausgefunden. Der Patient und sein Umfeld inkl. Arbeitgeber leiden weiter.

Universitäre Psychiatrischen Kliniken scheint es egal zu sein, wenn Patienten immer wieder stationär sind. Aussagen wie: «Tja, dann kommt er halt wieder». Anschlusslösungen nicht adäquat. Last dann Angehörigen überlassen. Unnötiger Mehraufwand wegen Überlastung der Pflege, Ärzte wenn z.B. die Rezepte nicht korrekt ausgestellt sind und Übergangslösungen nicht richtig aufgegleist sind. Z.B. wenn z.B. Corona-Tests in der Psychiatrie nicht in Labore weitergeleitet werden und Patienten möglicherweise unnötig lange in der Isolation gelassen werden? Die Angehörigen, Partner, deren Umfeld und Arbeitgeber leiden weiter. Zu frühe Entlassungen in der Psychiatrie können Instabilität zur Folge haben und die Arbeit des Netzwerks ausserhalb verunmöglichen, da der Patient «nicht zugänglich» ist.

Dies sind «nur» drei Beispiele von so einigen. Doch zeigen diese (hoffentlich) auf, dass unter dem Strich diese Blüten der Sparmassnahmen teurer zu stehen kommen, als wenn man sich von Anfang an mal länger Zeit nimmt und zielführende Lösungen/Therapien anhand einer korrekten Diagnose vorschlagen und umsetzen kann.

Sonst bleibt für Angehörige nur noch den «Eigenschutz» -> gesundheitlich und arbeitstechnisch. Sprich es läuft auf die Gefahr von «explodierten» Beziehungen hinaus, was dann auch soziale Dienste mehr Aufwand bedeutet (Beistandschaft etc. z.B.).

Doch offenbar wünscht die Politik dies resp. es ist der Politik egal?

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Ist unser Gesundheitssystem am Boden?

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu