1. Aussenpolitik

Ivanka Trump hat Trump zu Bombenangriff auf Assad gedrängt

schreckliches Fehltippen in einem Abschnitt – korrigiert.

Trump er­klärt Luft­schlag in Sy­rien – ein Satz über Babys sorgt für Empörung“

„The Huffington Post” vom 07.04.2017 10:29 CEST

„US-Präsident Donald Trump hat den US-Luftangriff auf einen Flugplatz der syrischen Armee als Akt der Verteidigung nationaler Sicherheitsinteressen​​​​ der USA dargestellt. Er habe den Angriff selbst angeordnet, sagte Trump in der Nacht zum Freitag in Mar-a-Lago in Florida. Eine Zusammenfassung der Rede seht ihr im Video oben.

Auch für seine militärischen Aktionen forderte der US-Präsident Unterstützung ein. “Ich rufe heute alle zivilisierten Nationen auf, sich uns anzuschließen”, so Trump. Das Blutvergießen müsse beendet werden.

In seiner Rede verurteilte Trump den syrischen Diktator Assad, der mit seiner “barbarischen Attacke sogar wunderschöne Babys brutal ermordet habe”. Kein Kind Gottes sollte einen solchen Horror erleiden.

Aufregung über “wunderschöne” Babys

Die Formulierung “wunderschöne Babys” sorgt für Aufregung. Trump hatte im Wahlkampf und in seiner bisherigen Präsidentschaft schon mehrfach das Wort “wunderschön” (beautiful) in merkwürdigen Zusammenhängen benutzt. So hatte er von einer “wunderschönen” Mauer an der Grenze zu Mexiko gesprochen. Oder von einer “beautiful, beautiful safe zone in Syria”.

Zynisch fragt jemand auf Twitter, was diese syrischen Babys so “beautiful” macht – gerade auch im Vergleich zu den “terroristischen” syrischen Babys. Trump war nämlich auch schon mit seiner sehr verallgemeinernden Verwendung des Begriffs “Terroristen” aufgefallen, wenn es um Muslime ging.

Mehrere fragten Trump, warum die USA diese Babys nicht aufnehmen würden, wo sie doch so schön seien.

Fazit:

Frau Merkel handelt so dumm, diesen „Vergeltungsangriff“ wegen „wunderschöner Babys“ gutzuheissen, der völkerrechtswidrig und so erfolglos war.

Reiner Theaterdonner: Von 59 US-Raketen haben um die zwanzig ihr Ziel erreicht. Fotos zeigen beschädigte Hangars. Am anderen Tag sind erneut syrische Kampfflugzeuge von der „zerstörten“ Piste aus gestartet.

Frau Merkel hat der „wunderschönen Babys wegen eine gravierende Verletzung des Völkerrechts gutgeheissen. Nun ist Trump bei der deutschen Politiker-Kaste und bei den regimetreuen deutschen Medien kein Psychopath mehr!

Sie alle werden von der deutschen Wirtschaft, vor allem von der deutschen Automobilindustrie gestossen, gedrängt, sich gegenüber Herrn Trump servil zu verhalten, damit dieser ja nicht auf die dumme Idee von Strafzöllen und anderen nachteiligen Massnahmen gegen deutsche Produkte, vor allem aber gegen deutsche Nobelkarossen zurückkommt.

Vergesse​​n wir nicht: VW hat betrogen, Daimler wird zurzeit von den kalifornischen Umweltbehörden auf ähnliches Verhalten hin untersucht – warten wir ab.

Frau Merkel hat nicht das Ergebnis von seriösen internationalen Untersuchungen abwarten können. Die syrische Armee ist im Vormarsch, ein solch dilettantischer Giftgas-Einsatz ist nicht Kampf- und erst recht nicht Gefechts-entscheidend​​​​. Das ist das Machwerk der von den USA und somit von Deutschland unterstützen „Rebellen“, die bis anhin immer wieder vergeblich den Westen gegen Assad montieren wollten.

Assads Syrien hat seine Chemischen Kampfstoffe unter Aufsicht der Russen den Amerikanern übergeben, die diese auf Schiffen vernichtet haben wollen. Zwei Depots waren bei dieser Aktion in der Hand der Rebellen und konnten daher nicht vernichtet werden.

In Mossul zerstörten die Amerikaner “unabsichtlich” ein Spital und töteten dabei viele Zivilisten, darunter viele Kinder. Die Zielerkennung hat die deutsche Bundeswehr betrieben.

Tote Zivilisten – Frauen, Kinder und Männer – bei den Amerikanern und bei den Deutschen (Angriff auf Tankwagen in Afghanistan; verantwortlicher deutscher Oberst freigesprochen) übliche Kollateralschäden.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Ivanka Trump hat Trump zu Bombenangriff auf Assad gedrängt
  • April 19, 2017

    Es ist ja für einen Normalo,wie mich sowieso schwierig zu unterscheiden,wer,wie​,wo was eigentlich will,wem man nun den Glauben schenken will oder eben nicht.Sind es gestellte Bilder?..wie kommen Fotografen sofort an diese angeblich giftigen Zonen,wo man Menschen röcheln,und nach Luft ringen sieht und sie selbst filmen das offenbar ohne einen Schaden zu riskieren?
    Es ist ein unglaublicher Wirrwarr von Informationen und angeblichen Vergeltungsschlägen..​.!..interessiert das überhaupt noch jemanden?..,was will man so den Menschen übermitteln?..der schlimme Assad,oder der noch schlimmere Trump..??
    Seltsam nur dass solange Obama das Sagen hatte,niemand auf die Idee gekommen ist,dass er etwas falsch gemacht hätte,obwohl da sogar ein Spital der Aerzte ohne Grenze bombardiert wurde..!..Obama der Friedensnobelpreisträ​ger ist darob nie in die Schusslinie geraten…!..seltsam dass seit Trump das Sagen hat,wird nun sogar seine Tochter zur Kriegstreiberin empor stilisiert..!..obwohl​ ja wohl viel mehr die “Zuflüsterer”,die nun mal jeder Präsident um sich schart, viel,viel mehr darin involviert gewesen sind,als deren Tochter,die ja wohl mehr aus PR Gründen das Trump-Image etwas “schönen” soll.
    Ich für mich nehme einfach zur Kenntnis..!!!…Glaub​en tut ich an den lieben Gott..!!..was da erzählt und geschrieben wird kann die Geschichte vielleicht mal etwas genauer erklären,!..je nachdem,wer aus diesem unsäglichen Leid,dereinst als Sieger hervor geht…!!!!…. in einer Dragödie,wo es eigentlich nur Verlierer gibt..

    Kommentar melden
  • April 20, 2017

    Wirklich schlimm, himmeltraurig und irgendwie ganz schön verlogen, finde ich an dem Ganzen, dass Trump als Präsident der USA, die zivilisierte Welt dazu aufruft, zusammenzustehen und dem Blutvergiessen endlich ein Ende zu machen!

    Die zivilisierte Welt, debattiert aber offensichtlich lieber vom Sofa aus, über gramatikalische Spitzfindigkeiten und lästert über die Fam. Trump! Wie bornierte Waschweiber und Hobbypsychologen, die nichts besseres zu tun haben!

    In was für einer kranken Welt, leben wir eigentlich???

    Rona​ld Reagen stellt einmal in den Raum, wie schnell die Menschheit wohl zusammen stehen würde, würden wir von Ausserirdischen bedroht. Aber vermutlich schafften wir nicht mal das!

    Kommentar melden
  • April 20, 2017

    Was soll das Posten von solchem Müll, Herr Meyer? Schon mal was von Deppenpresse gehört? Wie kann man nur so beschränkt sein um Meldungen wie diese als Diskussionsthema zu werten? Ich meine ausser man will darlegen, wie Vollidioten mit blabla-Geschreibsel bei Laune gehalten werden können…

    Aha, Ivanka hat ihren Vater gedr! Und wunderschöne Formulierungen begründen umgehend diese Tatsache:
    “Sie alle werden von der deutschen Wirtshaft, vor allem von der deutschen uromobilindsutri getossen, sichgegenüer Herrn trump servil zu verhalten, damir dieser ja nicht auf die dumme Idee von Strazönnen und anderen nachteiligen Massnahmen auf deutschen Produkten, vor allrm auf deutschen Nobelkartossen zurückkommt.”

    Ich finde den ganzen Blog eine Frechheit gegenüber allen politisch Interessierten, die hier eine weiterbringende oder zumindest eine Diskussion über die unterschiedllichen Aspekte eines Themas führen möchten. Für Vollpfosten gibt’s schon genug Verblödungsangebote.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Der nächste Präsident ist wahrscheinlich Transgender und die First Lady ein Ladyboy.

      Was bei jedem anderen Ami, hip und sowas von aufgeklärt und grausam cool wäre… Die kriegen sogar eigene TV Show’s, weil genug Deppen das liken. Aber Ivanka als bessere First Lady, das geht dem ach so toleranten und unheimlich aufgeklärten Mob zu weit! Wieso, weil sie mehr kann als gut aussehen?!

      Kommentar melden
  • April 20, 2017

    Alex Müller sagte gerade eben

    Ein guter Bekannter von mir und Amerikaner, sagte zum Umstand, dass Trump Präsident seines Landes geworden ist Folgendes:
    ” Ich vergleiche Trump mit einem Virus. Entweder wird es sich ausbreiten, oder wir entwickeln Antikörper. Dann werden wir heil davonkommen und daran gesunden. Wir Amerikaner glauben stets an eine Lösung mit gutem Ausgang.”

    Da braucht’s von mir keinen Kommentar mehr.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Es wäre schön zu erfahren, ob dieser gute Bekannte auch verschiedene Namen hat, wie Sie und wenn Sie nicht alle Namen genannt haben unter welchem Namen kennt er Sie.
      Kommentare von einer Person, die keinen echten Namen hat sind hier nicht erwünscht. Das sind Personen ohne jegliche Zivilcourage. Bewerten Sie die verschiednen Blogs auch unter den alten Namen, also verschiedene Male ?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Zeigt doch wunderschön auf, wie einfältig und naiv mache denken! Mein Bekannter sagt’s, also ist es so! Und er spricht ja auch für die ganze Nation! Ob Müller, Huber oder Häberli, macht den Kommentar, denn er selbst nicht braucht aber postet, ja auch nicht schlauer, oder?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Jossi, ich schreibe immer unter meinem echten Namen und es gibt mich nicht zweimal.
      Im übrigen werde ich hier den Namen des Zitierten nicht nennen. Er arbeitet schliesslich hier in einer Amerikanischen Firma und hat nicht im Sinn, in einem Schweizer Blog mitzuschreiben.
      Und – seine Aussage bleibt so. Ob man das in der Schweiz komisch findet oder nicht. Ich werde also nichts am Text ändern.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Lieber Herr Bernasconi,
      da ich mich an die Diskussionsregeln halte (s.Diskussionsregeln)​ gibt es mich nur einmal und mein Name ist der richtige Name. Ich denke, “Detektivspiele” haben in vimentis nichts zu suchen. Die Erwähnten Oberli und Wildenstein müssen ebenfalls je eine andere Person sein.
      Mein Alter ist 75 Jahre. Den Wohnort trage ich nicht ein. Ich möchte keine Post.
      Ich habe, Ihren Beitrag darum als Verstoss gemeldet mit der Bitte an die Redaktion, zu bestätigen, dass es mich nur einmal gibt.
      Mit freundlichem Gruss
      Alex Müller

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Lieber Herr Bernasconi,
      alles klar, Ich dachte schon, es könne sich nur um eine Verwechslung handeln.
      Also wenden wir uns wieder der politischen Diskussion zu.
      Mit freundlichem Gruss
      Alex Müller

      Kommentar melden
  • April 21, 2017

    In Syrien gibt es keinen militärischen Weg solange irgendjemand bereit ist, zu kämpfen.

    Es benötigt einen westfällischen Friedne wie 1648, um alle Interessen auszubalancieren. Ansonsten ist der nächste Krieg nicht weg, wie nach dem Versailler Vertrag nach dem 1. WK.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Biodiversität: Wir haben zu wenig Schutzflächen! Die Leistungen der Ökosysteme müssen in Zielsetzungen und Steuerungsinstrumente der Politik und Wirtschaft einfliessen. Ein zu enger Aktionsplan des Bundes reicht dafür trotz guter Ansätze nicht.“ (Markus Fischer Der Professor für Pflanzenphysiologie ist Mitglied des Expertengremiums des Weltbiodiversitätsrats in BaZ vom 1.10.2020)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




  1. 10 Jahre ökologischer Fussabdruck bei Vimentis: \"Unser ökologischer Fuss­ab­druck in der Schweiz ist min­des­ten 3 x zu gross. Immer noch…

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu