1. Gesundheitswesen

JA zur Initiative „Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung“

Die Tabakwerbung in der Schweiz ist zu lasch reglementiert und das Tabakproduktegesetz sieht keine wirksamen Massnahmen zur Prävention vor. Die durch Produktionsausfälle aufgrund von Krankheit, Arbeitslosigkeit, Invalidität und vorzeitigen Todesfällen verursachten Kosten für die Allgemeinheit sind extrem hoch.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: JA zur Initiative „Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung“
  • Februar 10, 2022

    JA zur Initiative „Kinder und Jugendliche ohne Tabakwerbung“

    Im Gegensatz zum revidierten Tabakproduktegesetz, welches das Parlament als indirekten Gegenvorschlag verabschiedet hat, verbietet die Initiative Tabakwerbung auch an Festivals, im Internet und in der Presse, insbesondere Gratiszeitungen. Das sind genau die Werbeformate, mit denen man Jugendliche besonders effektiv ansprechen kann. Deshalb hat die Tabaklobby bei der Beratung des Tabakproduktegesetzes für diese Ausnahmen gekämpft.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu