1. Aussenpolitik

Kanzlerwahlen 2017 (in D), Schweizer – Verfassung

Kanzlerwahl 2017

in Deutschland
 


War es nicht klar absehbar bei der kürzlichen Aufstellung von Aussenminister Steinmeier als Kandidat zum Bundespräsidenten Deutschlands, dass hinter den Kulissen gleichzeitig auch die Kandidaten um den nächsten Bundeskanzler zwischen CDU/CSU/SP zeitgleich ausgehandelt wurden ?. Merkel gegen Gabriel. Damit wurde Steinmeier, als möglicher und wohl aussichtsreichster Kanzlerkandidat, schon mal als sehr ernst zu nehmende Konkurrenz elegant raus “gekugelt”. Frau Merkels Stärke ist bekanntlich nicht das vorauseilende Führen, sondern eher das Verwalten. Die neue Partei AFD, wie ein Steinpilz unverhofft aus dem Boden geschossen, wird da aber mit Sicherheit bei den nächsten Wahlen da noch ein Wörtchen mit zu reden haben. Hat diese von den etablierten Parteien wie den Medien Presse, Radio und TV unisono verteufelte neue Partei, nicht erst kürzlich bei Wahlen in einem Bundesland sogar Merkels CDU/CSU an Stimmen bereits überflügelt, alle staunend hinter sich gelassen ? Merkel hat manches gut „gehändelt“, seit gut 2 Jahren jedoch jetzt schon zu viele Fehler gemacht. Das alles Entscheidende aber, sie hat das Vertrauen einer Mehrheit ihrer Bürgerinnen & Bürger 2015 zu leichtsinnig selber endgültig verspielt. Das gleiche spiegelt sich jetzt doch auch in der Schweiz, indem die Parlamente als Legislative z.B. den neuen Bundesverfassungsarti​kel zur Masseneinwanderung inhaltlich einfach nicht umsetzen, damit leider Gottes noch zum Totengräber unserer weltweit einzigartigen, sehr bewunderten direkten Demokratie werden. 


Merkel ignorierte 2015 die Schengen- & Dublin Verträge.

Die offenen Grenzen in Europa hat BK-Merkel’s – unter klarer Missachtung der Schengen und Dublin-Verträge – ebenfalls ohne jede Absprache mit den übrigen 27 EU-Partnern, wie die natürlichste Sache der Welt eigenmächtig ganze 1,2 Mio. Migranten 2015 nach Deutschland reingeholt. Das geht gar nicht, schon weil dies ein sehr schlechtes Vorbild für alle Bürgerinnen und Bürger abgibt, nämlich eines Rechts- und mehrfachen Vertrag-Bruches. Warum noch, eben auch weil die einfachen Menschen schon am bisherigen gemeinsam erworbenen Wohlstand immer weniger bis gar keinen Anteil mehr abbekommen. Die Mehrheit fühlt sich deshalb aussen vor und völlig im Stich gelassen, haben Existenzängste durch die starke unkontrollierte Zuwanderung aus weit entfernten, fremden Kulturen. Revier-Ängste treten vermehrt darum auf in Deutschland wie in der Schweiz, man fühlt sich immer weniger zu Hause, beschützt, geborgen, in Sicherheit, in Deutschland wie in der Schweiz, und die Regierungen haben keine diesbezüglichen Sensoren, wollen es einfach nicht wahrhaben.

Die Bürger wollen endlich Partizipation am Wohlstand

Die Schere zwischen arm und reich ging die letzten Jahre auch nur immer noch mehr auseinander. 99 % des Vermögens n Deutschland und der Schweiz in der Hand von 1 %, Tendenz immer noch zunehmend. Millionen Gehälter an CEO’s, trotz erfolgreicher Minder-Initiative und entsprechendem Verfassungsartikel mittels erfolgreicher Volksinitiative – ebenfalls bis heute nicht richtig umgesetzt in der Schweiz. Hätte der Nationalrat nämlich ein Wasserdichtes Ausführungs-Gesetz verabschiedet, könnte dieses Ausführungsgesetz nicht so leicht einfach wieder umgangen werden, indem die Millionen – unter einem anderen Titel – trotzdem munter wie zuvor weiter fliessen. Wem dies nicht gefällt, trete hier zum Gegenbeweis an. Den Arbeitnehmerinnen & Arbeitnehmern – in Deutschland wie in der Schweiz – kürzt man hingegen weiter die Löhne ohne den ganzen Teuerungsausgleich und paritätische Gewinnverteilung, was natürlich unterstützt & befeuert wird in Deutschland und der Schweiz, durch massenhaft viel günstiger arbeitende Einwanderer. Davon wurden 450’000.00 im Jahr 2015 in Deutschland nicht einmal registriert, so dass man dort – man denke nur im ehemals preussisch strengstens & fast zu bingelig verwalteten Land – bis heute darum nicht einmal weiss, wer so alles ins Land unkontrolliert eingewandert ist. Genau dies wird Merkel noch wesentliche Stimmen kosten, weil die Unsicherheit gross ist, und die Folgeerscheinungen von Behörden und Polizei fast nicht mehr zu bewältigen sind.

https://www.youtub​e.com/watch?v=M0iMUFI​NZsQ

Deutsche erinnert Euch Eurer Ahnen, die Germanischen Stämme haben schon Demokratie gelebt. Thingplätze und Thinghäuser waren auch Versammlungsorte an denen wichtige Entscheidungen diskutiert und auch demokratisch abgestimmt wurde.

https://www.youtub​e.com/watch?v=kE6QVx6​P9Mw&feature=youtu.be​

Terroristengefah​r, Unbehagen, Bürger im Stich gelassen.

Hat die ISIS nicht schon 2014 öffentlich angekündigt, 3000 Kämpfer auf der Flüchtlings- und Asylschiene nach Europa einzuschleusen ?. Die Verhaftung von Bombenattentätern in Europa bestätigen dies jetzt erschreckend und eindrücklich. Dies schürt und befeuert das Unbehagen, die Unsicherheit unter dem Volk jetzt noch zusätzlich. Auch muss man sich doch endlich auch die berechtigte Frage stellen können, wo blieb eigentlich in dieser doch sehr wichtigen Angelegenheit denn ein Beschluss des europäischen “Parlamentes ?. Das EU Parlament offenbart sich so was es eigentlich ist, ein vorgeschobener zahnloser Papiertiger, dem Volk eine demokratische EU vorgaukelnd. Und eine Mehrheit unserer Bundesräte/Innen will sich mit einem sogenannten “Rahmenabkommen” jetzt neuerdings dieser pragmatischen, undemokratischen EU die alles Vielseitige plattwalzt – ohne jede zukünftige Mitsprache des Schweizer Souveräns – sich dieser EU unterwerfen ? Wie lautet denn eigentlich der Eid oder das Gelübte, das ein jeder Schweizer Bundesrat bekanntlich ablegen muss ?:

Eid:

«Ich gelobe und schwöre, die Rechte und Freiheiten des Volkes und der Bürger zu achten, die Verfassung und verfassungsmässigen Gesetze streng zu befolgen und die Pflichten meines Amtes getreu und gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe!»

Gelübde:

«Ich gelobe auf meine Ehre und mein Gewissen, die Rechte und Freiheiten des Volkes und der Bürger zu achten, die Verfassung und verfassungsmässigen Gesetze streng zu befolgen und die Pflichten meines Amtes getreu zu erfüllen!» 


In Anbetracht all dessen, müsste auch in der Schweiz vor Ablauf einer Legislaturperiode zukünftig ein Bundesrat endlich durch ein mögliches konstruktives Misstrauensvotum abgelöst werden können, erfüllt er so offensichtlich seine Exekutiv-Pflichten nicht. 
 Frau BK-Merkel, in eigener Selbstüberschätzung – und völlig unsensibel wie eine EU-Kaiserin – glaubte sie doch tatsächlich – aber erst im nach hinein – die übrigen 27 EU-Mitgliedstaaten wie Vasallen erniedrigen zu können, indem sie diese Flut – von grösstenteils reinen Wirtschafts- & Sozial-Migranten – einfach mit einer verfügten Zuteilung diese Staaten damit belasten zu dürfen. Zeugt doch krass von sehr sehr wenig Einfühlungsvermögen & demokratischer Gesinnung der Kanzlerin angesichts dessen, was fast alle europäischen heutigen EU-Staaten in den 30- 40-iger Jahren durch das damalige faschistische Nazi-Deutschland alles erdulden mussten. Geschichtskenntnisse sind hier gefragt, und vor allem gilt es etwas zu lernen daraus. Bitte nicht die gleichen Fehler der Überheblichkeiten nochmals. Frankreich die “General De Gaulle” immer als “Grand Nation” heraus stellte, wo wird Frankreich heute der adäquate Platz denn eingeräumt. Die Dominanz von Deutschland im Europa der EU ist heute Wirklichkeit, was der Krieg nicht schaffte, schafft heute die Wirtschafts-Macht. Erst rund 70 Jahre ist es her, schon alles scheint verdrängt, vergessen von Merkel. Diese äusserst unsensible Staaten-Flüchtlings- & Migranten-Politik von Kanzlerin Merkel, eine unbewusste Kompensation der Vergangenheit ?. Jetzt hat aber immerhin Ex-Ministerpräsident von Bayern, Herr Edmund Stäuber sich getraut, diese falsche Migrationspolitik auch öffentlich zu kritisieren. Das ebenfalls immer wieder öffentlich konsequent bekundete Missfallen ihrer Migranten Politik durch CSU Chef Seehofer, dies zwang wohl erst Frau Merkel jetzt wie folgt (geläutert ?) zu sprechen: 


“Ich würde gerne die Zeit noch zurückdrehen können”.

Schlimmster Fehler Merkels

Wohl sicher der Schlimmste Fehler – ja fast schon ein Vergehen – war und ist, sich auch noch mit dem zunehmend undemokratischen Islam-Fundamentaliste​n Erdogan, Präsident der Türkei, noch enger zu „verbandeln“. Dies äusserst berechnend, weil er den ganzen Migranten-Schlamassel​ von BK-Merkel jetzt “ausfressen” sollte, indem er die Migranten schon in der Türkei zurückhält. Wo bleibt da aber die vertraglich verbindliche Zusicherung im Schengen-Vertrag, nämlich die Sicherung der EU-Aussengrenze selbständig vorzunehmen, auch zu garantieren. Ist so ein Verhalten nicht das Gleiche, wie wenn jeder von uns beim Weggehen die Haustüre sperrangel weit offen liesse, obwohl wir z.B. dem Lebenspartner versprochen haben, diese eigenverantwortlich abzuschliessen ?. Versüsst wurde Erdogan dies auch noch mit einem ausserordentlich schnell gesprochenen 6 (sechs) Milliarden € Cash-Zuschuss, ja gut, man hat es offenbar. Bedürftige Menschen in Deutschland, der ganzen EU wie Griechenland, Portugal, Spanien, Polen, Ungarn ect. gibt es dann wohl mit Sicherheit nicht mehr ?. Denn welch gute Eltern verteilen denn die Nahrung schon an wildfremde Leute, solange die eigenen Kinder noch am Hungertuch nagen ? Bürgerinnen und Bürger wollen endlich auch eine adäquate Partizipation am Wohlstand haben. 
Ist dies nicht vielleicht auch ein guter Zuschuss zum Abwürgen jeglicher demokratischer Opposition im Parlament durch Massenverhaftungen. Die freie Meinungsausübung der Presse – mit Sicherheit ein Hauptmerkmal einer jeden Demokratie, eines jeden Rechtstaates. 


Abmahnung Merkels von US-Präsident Trump

Mit der sicher ernsthaft gemeinten Abmahnung an den neuen US-Präsidenten Trump, eine Zusammenarbeit nur unter der Bedingung der Einhaltung der Menschenrechte durch die künftige Regierung der USA anzubieten – so denke ich – hat sie dann wohl selber in eigener Überschätzung den “Polit-Vogel” endgültig abgeschossen. Mit dem “Deal” mit Erdogan wäre ich da vorsichtiger gewesen. Waren denn nicht die USA seit 1945 immer der Garant & auch grossteils der Finanzierer der Sicherheit & Freiheit der Bundesrepublik Deutschland ? Überhaupt, grenzt dies nicht schon an eine Art von Grössenwahn, jedenfalls fern jeder Wirklichkeit ?. BK-Adenauer bis Kohl wussten alle, dass Deutschland sich niemals mehr gegen die USA – aus eigenem Lebenserhaltungstrieb​ – stellen darf. Nichts ist doch so kostbar wie die Freiheit und nichts so wertvoll wie Vertrauen. Einmal verspieltes Vertrauen ist bekanntlich nur sehr schwer wieder zu erlangen. Dies gilt im Wesentlichen natürlich auch für “unsere” Bundesrätinnen und Bundesräte, was gerade hochaktuell wird. Und in weiser Voraussicht merkt ein “guter Kapitän” doch selber, wenn es endlich genug ist und er eigenständig & noch aufrecht von Bord gehen kann, muss ?. Ex-BK-Schmidt, liebevoll „Schnauze“genannt, er tat dies noch vorbildlich aufrechten Ganges, als ihn Kohl mit einem parlamentarischen Misstrauensvotum (zwei FDP Parlamentarier brachte man zuvor unter Absprache auf seine Seite) als Kanzler von Helmuth Kohl sprichwörtlich „weggeputscht“ wurde, damals recht undemokratisch durch eine Intrige des Koaliationspartners FDP abserviert wurde. Die FDP war damals ja Regierungs-Partner der SPD. Zwei FDP Bundestagabgeordnete wurden mit kalter Berrechnung einfach so weit gebracht, Judasse zu spielen, ausschliesslich in Befriedigung eines geilen Machtwillens, die Regierungsgewalt selber zu übernehmen. Moralisch sehr sehr fragwürdig, aber undemokratisch war es nicht, weil dies eine gesetzliche Möglichkeit darstellte. Von einer (C)DU hätte ich so was aber niemals erwartet, seit damals mochte ich Genscher nie mehr. Es war übrigens auch derselbe FDP-Genscher, der den Russen vor der Wiedervereinigung 1989 noch treuherzig versprach, die Nato danach dankbar als Gegenleistung nicht weiter nach Osten in den russischen Einflussbereich auszudehnen. Dieses Versprechen wurde auch blamabel gebrochen, wie allgemein bekannt.

https://www.youtub​e.com/watch?v=JXcWVTp​QF3k

Diese nicht gerade feine „Saat“ ist dann insofern später nur folgerichtig auf Kohl selber mehrfach sogar zurückgefallen, als er z.B. dann doch wenig rühmlich & recht brutal aus seinem Amt „gegangen“ worden ist. Kohls „Mädele“, eben Frau Merkel, sie hat ihn dann im Kanzleramt „beerbt“. Man würde doch Frau BK-Merkel jetzt wirklich einen besseren, würdigeren Abgang wünschen, als eine zwar durch sie selbst mit verschuldete, für mich klar vorprogrammierte & wahrscheinlich auch sehr demütigende Wahl-Schlappe im Jahre 2017 mit sich bringt. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird Frau Merkel als Bundeskanzlerin – aus all den genanten Gründen – wohl jetzt vom deutschen Wählerverschmäht werden, wie dies Frau Clinton in den USA erst kürzlich auch sehr schmerzlich widerfahren ist. 
 


Schweizer Bundesrat hat Bürger irre geführt:

Schlussendlich ist es mit nichts zu rechtfertigen, warum der Bundesrat nicht endlich standhaft den neuen Verfassungsartikel (eigenständige Regelung der Masseneinwanderung) standesgemäss nicht einfach souverän endlich mutig verwirklicht, indem er auch die EU-Verantwortlichen mannhaft einfach vor die Tatsache stellt, dass er nur die Exekutive ist, der Souverän in der Schweiz aber (immer noch) das Volk, der Souverän ist, die oberste politische Kraft, der diesen Verfassungsartikel mehrheitlich so rechts- & der Verfassung gemäss verankert hat. Parlament und Bundesrat sind daran strikte gebunden. BK-Merkel hat ja auf die Frage, ob die EU-Verantwortlichen dann die Freihandel-Verträge kündigen werde, sich sofort an die Stirne getippt. Und hat der Bundesrat selber nicht den Souverän vor dieser Abstimmung irre geführt, indem die 
 Bundesräte (Deiss & Leuenberger, überhaupt kein Einwanderungsdruck, Michel Calmy Rey, nur Fantasmen, Widmer Schlumpf, eine kontrollierte Einwanderung) einfach öffentlich behaupteten, es würden höchstens 8000 bis 10’000 Zuwanderer kommen. 


https://www.youtub​e.com/watch?v=fy579ok​pzAM 


Seit Jahren sind es aber über 80’000, d.h. in Wirklichkeit besteht sogar genau ein jährlicher Zuwachs von 150’000, davon gehen dann nämlich 70’000 inzwischen jährlich Eingebürgerte noch ab. Versprechen und Wirklichkeit gehen auch hier wie eine grosse Schere immer weiter auseinander. Darum Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, und diese Kontrolle hat in der Schweiz (immer noch) der Souverän, die er auch nicht so leicht aus der Hand geben sollte. 
 
 
 
 
 


Do you like Gilbert Hottinger's articles? Follow on social!
Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Kanzlerwahlen 2017 (in D), Schweizer – Verfassung
  • November 21, 2016

    Herr Hottinger, Sie liegen falsch.

    Merkel ignorierte 2015 NICHT die Dublin- & Schengen-Verträge. Das Dublin-Abkommen sieht explizit vor das sich ein Land aus unterschiedlichsten, zum Beispiel humanitären Gründen, dazu entscheiden darf Asylbewerber aufzunehmen und deren Anträge zu prüfen, auch wenn es gemäss Dublin-Kriterien nicht dazu verpflichtet ist. Hier ist Merkel auch nicht auf Absprachen mit den anderen EU-Ländern angewiesen.

    Wenn Sie darüber schreiben das durch die noch fehlende Umsetzung der Masseneinwanderungsin​itiative der Volkswille missachtet wird, möchte ich SIE daran erinnern das die bilateralen Verträge mehrfach, und zwar mit weit grösserem Ja-Anteil als die MEI, vom Volk bestätigt wurden. Wenn sich nun herausstellt das die bilateralen Verträge durch den MEI-Entscheid gefährdet sind, ist es Aufgabe der Regierung einen Kompromiss zu finden. Die SVP hätte die Sache im Initiativtext eindeutiger regeln können, statt überall zu behaupten die bilateralen Verträge wären keinesfalls gefährdet.

    “BK-Mer​kel hat ja auf die Frage, ob die EU-Verantwortlichen dann die Freihandel-Verträge kündigen werde, sich sofort an die Stirne getippt.”

    Diese Behauptung hätte ich gern von Ihnen belegt.

    Wenn Merkel Trump abmahnt, dann mahnt sie NICHT die USA ab, sondern einen einzelnen Menschen der sich im Wahlkampf weniger durch Fakten als vielmehr Hetze gegen Minderheiten etc. vorgetan hat. Ich kann mir vorstellen das Trump ein Mann nach ihrem Herzen ist, aber ich denke der Mehrheit sprach Merkel aus der Seele.

    “Und in weiser Voraussicht merkt ein “guter Kapitän” doch selber, wenn es endlich genug ist und er eigenständig & noch aufrecht von Bord gehen kann, muss ?. “

    Ja. Und deshalb geht sie noch nicht. Aber ich erwarte nicht das Sie nachvollziehen können warum die Kandidatur Merkels für weitere 4 Jahre doch überwiegend positiv aufgenommen wird. Müssen Sie auch nicht nachvollziehen können, Sie wohnen nicht in Deutschland. Ich bin dagegen doch sehr dankbar das ich Ihnen, wenn Sie das nächste Mal meinen ich als vermeintlicher Deutscher hätte mich zurückzuhalten betreffend Kritik am Schweizer System, ich Ihnen diesen Thread vorwerfen kann.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Frank Wagner

      Ich teile Ihre Ansichten vollumfänglich!
      Wenn​ man zuerst vor der eigenen Türe wischt, kann man besser über den eigenen “Dreck” hinaus sehen!

      Ein Versuch den eigenen Binnenmarkt zu schützen, sehe ich schon seit einigen Jahren, als zwingend an! Jedoch müsste Trump, wenn es ihm um lebensbejahende Arbeitsplätze gehen würde (von der Arbeit leben), Silicon Valley entmachten!
      Dabei geht es mir nur um Arbeitsplatz- und Gelddiebstahl für identische Produkte, welche man im eigenen Land herstellen kann! Keine Sklaverei, sondern Innovation- und Qualitättransfers als globaler Markt!

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      F. Wagner Sie schrieben:

      “Merkel​​ ignorierte 2015 NICHT die Dublin- & Schengen-Verträge. Das Dublin-Abkommen sieht explizit vor das sich ein Land aus unterschiedlichsten, zum Beispiel humanitären Gründen, dazu entscheiden darf Asylbewerber aufzunehmen und deren Anträge zu prüfen, auch wenn es gemäss Dublin-Kriterien nicht dazu verpflichtet ist. Hier ist Merkel auch nicht auf Absprachen mit den anderen EU-Ländern angewiesen.”

      Ich und wohl die grosse Mehrheit der Vimentis-Forumsteilne​​hmer sind es inzwischen ja gewohnt, nämlich dass Sie alle anständig und sachlich vorgebrachten Meinungen immer stur & uneinsichtig auf Ihren alleine richtigen Standpunkt zurechtbiegen.

      Mei​​n Vater sagte immer zu uns: “Jeder kann machen was er will, aber wer sich “die Suppe” einbrockt, der löffelt sie dann auch – selber – wieder aus.” Ein sehr weiser und inhaltlich zutreffender Satz den Sie doch nun auch nicht verstehen, oder aber dann nicht verstehen wollen.

      Denn auch Merkel darf natürlich machen was sie will – eben z.B. wie 2015 1, 5 Millionen Migranten – wovon die Hälfte völlig unkontrolliert nach Deutschland kamen – reinwinken, nur in der Konsequenz muss sie diese – von ihr alleine angerichtete “Suppe” – dann auch selber auslöffeln. Sie stellt sich im Gegenteil aber einfach hin und meint zu den übrigen von ihr zuvor völlig ignorierten, übergangenen anderen EU-Länder: “So wir wollen jetzt solidarisch sein und proportional diese Migranten/Flüchtlinge​​ auf alle Länder verteilen.” Es ist so nur natürlich und korrekt wenn die – allen voran Ungarn – sich weigerten. Der ungarische Präsident sagte dann ja auch: “Wir haben Niemanden gerufen.” Merkels Ansehen sauste danach ja auf gerade mal 10 % auf der Beliebtheitsskala in den Keller.
      Inzwischen hat sie diesbezüglich auch eine 180° Kehrtwende vollzogen.

      Auch US-Präsident Trump beliebt Sie ziemlich selbstherrlich noch zu belehren und abzumahnen sich an die üblichen Gepflogenheiten, Menschenrechte zu halten. Dem gegenüber reiste sie aber doch erst kürzlich zu Erdogan in die Türkei um ihn in aller Öffentlichkeit die Hand zu schütteln. Für mich heisst dies “wir sind uns einig”. Mitte April sind bekanntlich Wahlen in der Türkey, wo Erdogan allumfassende Präsidialmacht verlangt und die Todestrafe einführen will.

      http://bazonline.​​ch/ausland/europa/Er​d​ogans-diffuse-Drohu​ng​en/story/13672898

      ​US-Präsident Trump hat sie recht voreingenommen & meiner Meinung zu arrogant angemahnt u.A. die Menschenrechte einzuhalten. Sie schaut bei ihm genau hin:

      https://stati​​c.a-z.ch/__ip/6rjKoa​8​OiNuI4tpOx28B-JLN6L​8/​753058327d4757d08e​8f8​90fde3f40c7c6e9f9​7f/r​emote.adjust.rot​ate=0​&remote.size.w=​2976&r​emote.size.h=1​998&loc​al.crop.h=197​2&local.​crop.w=2943&​local.cro​p.x=13&loca​l.crop.y=1​3&r=0,n-me​dium2x-16×9​-wmax

      Kommentar melden
  • November 30, 2016

    Deutsche erinnert Euch Eurer Ahnen, die Germanischen Stämme haben schon Demokratie gelebt. Thingplätze und Thinghäuser waren auch Versammlungsorte an denen wichtige Entscheidungen diskutiert und auch demokratisch abgestimmt wurde.”Das braucht aber heute grosse Plätze! Rodet die Wälder liebe Deutsche, schafft Thingplätze! Manchen in eurem Nachbarlande Schweiz wäre es eh lieber, wenn ihr gleich wieder Panzerplätze schafft anstatt grüne Auen! Und überhaupt, denen passt die Merkel schon nicht, weil sie keinen Schnauz hat!

    Kommentar melden
  • November 30, 2016

    “Deutsche erinnert Euch Eurer Ahnen, die Germanischen Stämme haben schon Demokratie gelebt. Thingplätze und Thinghäuser waren auch Versammlungsorte an denen wichtige Entscheidungen diskutiert und auch demokratisch abgestimmt wurde.”
    Das braucht aber heute grosse Plätze! Rodet die Wälder liebe Deutsche, schafft Thingplätze! Manchen in eurem Nachbarlande Schweiz wäre es eh lieber, wenn ihr gleich wieder Panzerplätze schafft anstatt grüne Auen! Und überhaupt, denen passt die Merkel schon nicht, weil sie keinen Schnauz hat!

    Kommentar melden
  • Dezember 10, 2016

    Dass Ihnen auffällt, dass der Bundesrat das Volk irreführt, ist beachtenswert. Ist ja nichts Neues. Wie war das etwa bei der Unternehmenssteuerref​orm 2, oder dem Versprechen, alle AKWs abzuschalten, wenn man bis 1980 keine endgültige und erstellte Lagerstätte hätte für den strahlenden Abfall , oder, oder…..
    Was auffällt ist höchstens, dass immer der kleine Mann der Dumme dabei war.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen


  1. «Unterlassene Schweizer Hilfeleistung» – so titelte gestern der Schweiz-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Worin gründet ein solcher Vorwurf eines gesetzwidrigen…


  2. Die BEWAFFNETE Neutralität erlaubt der Schweiz, sich gegen Angriffe zu wehren. Da die Schweiz durch die Massnahmen Russlands ebenfalls angegriffen…


Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu