1. Gesellschaft

Karl Marx hat doch RECHT

Eine der Haupt­the­sen von Mar­x war: “Zu­erst muss man die ka­pi­ta­lis­ti­sche Ge­sell­schafts­ord­n​​​​​​​ung zer­schmet­tern, denn erst auf deren Rui­nen kann man dann eine bessere,

eine so­zia­lis­ti­sche Ge­sell­schafts­form

neu aufbauen.”

Karl Marx 001.jpg

Karl Marx in 1875
Karl Marx war ein deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoreti​​​​​​​ker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zum einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Bis heute werden seine Theorien kontrovers diskutiert.

In einer erst kürzlich ausgestrahlten TV-Arena-Sendung der SRG duellierten sich Ständerat Philipp Müller (FDP, ein Kapitalist) und Nationalrat Cédric Wehrmuth (SP, ein Marxist) auf der einen Seite, Herr Christoph Blocher als SVP-Vizepräsident, sekundiert von einer jungen sehr intelligenten SVP-Parteigängerin, auf der anderen Seite. Dieses sehr ungleiche Duo Müller Wehrmut vor Augen, da kam mir unweigerlich das zweite Zitat von Marx in den Sinn: “Die Kapitalisten sind derart fasziniert vom skruppelosen wirtschaften, zu Lasten des eigenen Volkes, dass sie uns getrieben durch ihre unbändige Gier nach Money, Money & immer noch mehr Money, uns noch die Stricke selber freiwillig liefern, an denen wir sie dann aufhängen werden.”

Der Tanz um das goldene Kalb.

Das ist der wahrhaftige Tanz um das goldene Kalb, der Untergang der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der direkten Demokratie. Dieser Untergang der Schweiz ist mit einem Rahmenvertrag mit der EU eingeläutet. Einem “Rahmenvertrag” worin vereinbart wird, dass die Schweiz von der EU automatisch alle Gesetzgebungen automatisch zu übernehmen hat, ist als das dümmste zu bezeichnen was es gibt, genauso dumm wie nur das dümmste Kalb seinen eigenen Metzger selber wählt.

Max Frisch hat eine sehr interessante, gute, klare, feinsinnige (nicht freisinnige) Rede im Jahre 1986 gehalten wie folgt:

“Am Ende der Aufklärung steht das goldene Kalb”

Diese Rede hielt er anlässlich seines 75-igsten Geburtstages.

Diese Grundkritik ist nach wie vor aktuell, ja ist noch aktueller als damals.

Viel Vergnügen, Verständnis, und neue weise Einsichten wünsche ich.

https://www​​​​​​​.youtube.com/watch​?​​​v​​=​WsHdgRsfGdE

​​
Wenn sich zwei füreinander verbiegen kann ja nur Schräges dabei rauskommen.

We​nn sich zwei füreinander verbiegen kann ja nur Schräges dabei rauskommen.

Do you like Gilbert Hottinger's articles? Follow on social!
Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Karl Marx hat doch RECHT

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu