1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Kein Blankocheck für Pharma und Co. !

Kein Blan­kocheck für Pharma und derer En­tou­ra­gen, wel­che nur bis zum ei­ge­nen Geld- und Machtgefühl den­ken.

Wer sich damit befasst, was mit der Volksdroge Nr. 1 (Medikamente jeglicher Art) getrieben wird, insbesonders in Alters-, Pflege-, Behindertenheimen und Grossspitälern, sowie der boomenden Psychiatrie, gibt diesen wehrlosen Mitbürgern seine Stimme und sagt NEIN zum rEpG.

Was ich nicht will, was man mir im Falle von Behinderung/Krankheit​ oder im Alter antut, tue ich auch Anderen nicht an.

 

Schenken wir Betroffenen unsere Stimme und legen ein klares NEIN in die Urne an diesem Wochenende

 

DANKE

//

 

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Kein Blankocheck für Pharma und Co. !
  • September 23, 2013

    Herr Kurt Peter,

    Mal schauen, wenn das Gesetz in Kraft ist, auch danach gehandelt wird, mit allem drum und dran, ob Sie dann noch glücklich sind.

    Wenn Sie erkennen, was darin alles versteckt ist, und dank der Annahme, nun durchgezogen werden kann.

    Kommentar melden
  • Dezember 8, 2013

    @ Habegger

    Was bedeutet bitte ‘rEpG’?

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Die Abstimmung über das revidierte Epidemiengesetz ist längst Geschichte, lesen Sie selber, habe mich seinerzeit dahingehend geäussert.

      Versuch​en Sie nicht von den derzeitigen Problemen abzulenken. Danke!

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu