1. Wirtschaft

Lohnentwicklung 2020 in der Schweiz – Sales und Marketing

Rund 78% der Be­rufs­täti­gen rech­nen 2020 mit einer Loh­ner­höhung. Zudem er­hof­fen sich 81% in die­sem Jahr einen Bo­nus. Als re­le­vant wer­den vor allem eine gute Work-­Li­fe-­Ba­lan­c​​e, sowie das Ge­halt und Be­ne­fits für die Ar­beits­zu­frie­den­​​heit erachtet.

Im Jahr 2019 wur­den in der Schweiz haupt­säch­lich nach mitt­le­ren Führungs­ebe­nen ge­fragt. Dies er­klärt sich da­durch, dass die Un­ter­neh­men in der Schweiz ihre Ef­fi­zi­enz ver­bes­sern woll­ten. Folg­lich haben meh­rere Un­ter­neh­men Fach­leute aus den Be­rei­chen Da­ten­ana­lyse und Big Data re­kru­tier­t. In den deutsch- und franzö­sisch­spra­chi​​­gen Re­gio­nen hin­ge­gen such­ten sie eher Per­so­nen mit Spe­zi­al­kom­pe­ten­​​zen.

Auf­grund von re­la­tiv hohen Lohn­kos­ten ist der Markt der obers­ten Führungs­ebene in der Deutsch­schweiz re­la­tiv ruhig ge­blie­ben. Aus die­sem Grund haben meh­rere Un­ter­neh­men ihre Re­kru­tie­rung auf die mitt­le­ren Führungs­ebe­nen be­schränk­t. In der West­schweiz gab es einen star­ken An­stieg im Be­reich des Roh­stoff­han­dels. Dies wird durch die Grün­dung neuer Un­ter­neh­men in Genf be­grün­det. All­ge­m​​ein ge­se­hen ist die Höhe der Ver­gütung in der Schweiz kon­stant ge­blie­ben. Le­dig­lich im IT-­Be­reich und bei Per­so­nen mit be­son­ders ge­such­ten Spe­zi­al­kom­pe­ten­​​zen, sind sie gestiegen.

Stu­dien zu­folge ste­hen die Be­rei­che Sales und Mar­ke­ting, Ge­halt und Be­ne­fits für 96% aller Ar­beit­neh­mer an ers­ter Stel­le, je­doch ist eine gute Work-­Li­fe-­Ba­lance​​ für 93% auch sehr wich­tig. Um wei­tere Spe­zia­lis­ten an­zu­zie­hen, haben sich die Un­ter­neh­men neue Stra­te­gien ein­fal­len las­sen. Dies könnte bei­spiels­weise durch fle­xi­ble Ar­beits­zeit­mo­del­​​le, mehr freie Tage sowie Ho­me-­Of­fice er­reicht wer­den. Re­le­vant ist auch der in­ter­essante In­halt der täg­li­chen Ar­beit. Vor allem die Po­si­tio­nen Key Ac­count Ma­na­ger, E-­Com­merce Ma­na­ger und Di­gi­tal Mar­ke­ting Ma­na­ger sind im Be­reich Sales und Mar­ke­ting laut die­sen Stu­dien sehr gefragt.

Durch Steu­er­sen­kun­gen in der Schweiz wird mit einem An­stieg der Ein­stel­lun­gen ge­rech­net. Der stärkste An­stieg für Ex­per­ten­pro­fi­len​​ wird für 2020 in den Be­rei­chen Com­plian­ce, Steu­ern, IT, Re­gu­lie­rung und Recht er­war­tet. Ab­ge­se­hen davon wird die Ent­wick­lung der neuen Ar­beits­wei­sen fort­ge­setzt, um dem Be­darf der Un­ter­neh­men nach Fle­xi­bi­lität, Ren­ta­bi­lität und Fach­wis­sen zu entsprechen.

Zu­sam­men­fas­send bli­cken 67% der Führungs­kräfte zu­ver­sicht­lich in die Zu­kunft. Zudem rech­nen in der Schweiz 61% der Be­rufs­täti­gen die­ses Jahr mit einer Loh­ner­höhung. Aus dem Sales und Mar­ke­ting Be­reich gehen circa 78% der Be­rufs­täti­gen von einer Loh­ner­höhung in­ner­halb die­ses Jah­res aus, 81% von einem Bo­nus.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Lohnentwicklung 2020 in der Schweiz – Sales und Marketing
  • April 8, 2020

    In Zeichen der Corona-Wirtschaftskri​se wird man andere Sorgen haben als die “work-life Balance” oder ob es Elternzeit geben soll und diese zwingend 50/50 aufgeteilt werden muss..

    Wenn die Unter- und Mittelschicht mehr spart und weniger konsumiert wird das auch die Oberschicht und den Staat als letzte treffen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu