1. Sonstiges

Medienförderung: Politische Meinungsbildung vervielfältigen!

Medienförderung: Was tut der Bund gegen das Ü­ber­ge­wicht der Main­stre­am-­Me­dien​-­Be­sit­zer bei der po­li­ti­schen Meinungsbildung?

Die Serafe-Gebührensenkun​g ist gut, ihre Kompensation via Anteilserhöhung der SRG am Gebührentopf und mehr Staatsmittel für die Medienförderung weniger. Mich nähme vielmehr wunder, wie der Bund gedenkt vorzugehen, damit sich die verschiedenen politischen Strömungen gemäss ihrem heutigen Gewicht bei der SRG und in den übrigen Medien zur Geltung bringen können. Da genügt halt eine weitere allgemeine Unterstützung der Mainstream-Medien nicht. Die politische Ausrichtung der privaten Medien wird heute dominiert von Interessen der Medienbesitzer.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Medienförderung: Politische Meinungsbildung vervielfältigen!
  • April 17, 2020

    Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand.

    Jim Morrison

    Kommentar melden
  • April 17, 2020

    Einfach nur die Demokratie umsetzen!

    Kommentar melden
    • April 18, 2020

      Die Demokratie kann nur dann umgesetzt werden, wenn in der Medienlandschaft wirklich freie Konkurrenz herrschen würde!-
      Es müsste Medienvielfalt und freier Journalismus herrschen!
      Das ist aber seit über 20 Jahren nicht mehr der Fall!!-

      Bei den Printmedien haben wir eine Konzentration von 3 Grosskonzernen, welche sich sogar auch noch untereinander absprechen, was publiziert werden darf.
      Und die SRG bläst sogar noch ins selbe Horn, statt dass sie Gegensteuer geben würde!-
      Und die privaten Rundfunkanstalten sind vielfach auch noch in den Händen der 3 Mediengrosskonzerne.-​

      Fazit:
      Wir haben einen medialen Einheitsbrei, so wie das eigentlich nur in Diktaturen vorkommt!–
      Darum ist unsere Demokratie auch aufs Höchste gefährdet und funktioniert schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig!–

      Kommentar melden
  • April 18, 2020

    Sie haben absolut Recht, Hr. Schneider!
    Die Quintessenz Ihres Artikels wäre:
    Dass der Bund statt weiterhin die Mainstreemmedien fördern, endlich ECHTE FORUMSMEDIEN WIE VIMENTIS, wo alle Bürger und Bürgerinnen FREI publizieren dürfen; und andere alternative Medien wie Klagemauer-tv, Infosperber, Uncut-news, fördern würde!–

    DAS wäre echte Meinungsfreiheit, und nicht eine Kanalisierung Richtung NATO-Berichterstattun​g, so wie es das SRG und andere konzessionierte Privatsender und Konzern-Printmedien auch schon tun.–

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu