1. Verkehr

Meine Meinung zur 2. Gotthard-Röhre

Die Ab­stim­mung über die zweite Au­to­bahn-­Gott­har­​dröhre er­hitzt die Gemüter. Ei­gent­lich ist es nicht die zwei­te, son­dern be­reits die vierte Röhre, wenn man den Ei­sen­bahn-Tun­nel und die neue grosse NEAT Röhre da­zu­zählt.
Doch las­sen wir die emo­tio­na­len Gründe weg und wer­ten nur die Sachar­gu­mente (kurz zu­sam­men­ge­fasst):​

1. Da pro Autobahnröhre weiterhin nur je eine Fahrspur zur Verfügung stehen wird, ändert sich an der Kapazität wenig. In der Ferienzeit wird es weiterhin Staus geben.

2. Die Schweiz dürfte Schwierigkeiten haben, ihren Alpenschutz Artikel in der Verfassung gegenüber den Forderungen der EU und der internationalen Transport-Lobby aufrecht zu erhalten. Früher oder später wird die Schweiz einknicken.

3. Die Sanierung der Röhre lässt sich auch ohne mehrjährige Sperrung durchführen (siehe Sanierung einspuriger Arlberg-Tunnel, Länge 14km, in Österreich). Und wir extra die Kapazitäten auf der Schiene ausgebaut. Wofür denn?

Womit wir bei 4. wären: wofür bauen wir die aufwendigen Bahntunnels überhaupt, wenn die Brummis weiterhin durch den Autobahn-Tunnel donnern? Die Brummis sind die Gefahr, sie gehören auf die Schiene.

5. fehlt dann das Geld für den Ausbau der Infrastuktur in den Agglomerationen (wo es insgesamt
viel mehr Staus und Unfälle gibt als im Gotthard).

Als Gegenargument bleiben das Argument “erhöhte Sicherheit”, das sich mit einem versenkbaren Mittelleitplanke grossteils entkräften lässt, der Bau der temporären Verladestationen sowie die moralische Pflicht, etwas für den Tessin und für uns selbst als Autofahrende tun zu wollen.
Doch diese Vorteile rechtfertigen meines Erachtens die Mehrkosten und die Verletzung der Verfassung nicht.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Meine Meinung zur 2. Gotthard-Röhre
  • Februar 8, 2016

    @ Herr Markus Huber,

    1. Sehr guter, sachlicher Kommentar, solche braucht es viel mehr auf Vimentis, damit dieses Forum nicht total “verludert”, nämlich mit Unsachlichkeiten wie folgt; Diffamierungen, SVP Hitler, wortwörtlich, Personen als Nazi bezeichnend, Eine Person verleumdend als “paranoid” usw. alles strafrechtliche Ehrverletzungen gemäss​ StGB Artikel 173; vgl. Bundesgericht Entschei​d BGE 116 IV 37, worin es die Bestätigung der Verurteilung des Straftäters begründet wie folgt; “…. der Täter in der überwiegenden Absicht, – Ü b l e s – vorzuwerfen, gehandelt hat”.

    2. Gotthard-Röhre;

    Im​​​​ Ausland lachen sich die Bürger sich ja die “Eingeweide” aus dem Bauch, weil der jetzige Bundesrat dem Schweizer Volk verspricht, mit der 2. Röhre – und somit – n e u – v i e r – Spuren – , dann nur
    deren – z w e i – für den Verkehr geöffnet würden. So was gibt es i.d. Praxis doch sicher auf der ganzen Welt sonst nirgendwo, vier Spuren Tunnel (sehr, sehr teuer) bauen, und dann nur zwei für den Verkehr offen halten. Die, welche dies auch noch glauben, glauben auch weiterhin an den “Storch”.

    https://​​​​ww​w.facebook.com/​z​w​e​ite​.roehre.nei​n/​vi​de​os/1​7021835​833​359​70/​

    3​. Die “Schummeleien” der Bundesräte i.S Personenfreizügigkeit​​​​​; BR Deiss; “…. es besteht kein Druck”, BR Leuenberger; “….. es besteht gar kein Druck”, BR Widmer Schlumpf; “…. wir haben Erfahrung”, BR Calmy Rey; ” …. sehr aufgebracht und “wütend” auf eine Frage aus dem Publikum; ” …. sie haben “Fantasme/F” ect.”, Alle prognostizierten höchstens eine Einwanderung von 8’000 jährlich, die Praxis sah dann aber, wie wir heute alle bitter enttäuscht wissen, mit 80’000 bis 110’000ca. das 10 bis 12-fache.
    Es ist nicht davon auszugehen, dass diese Bundesräte diesbezüglich keinerlei Fachkompetenz hatten (EWS) wir haben Erfahrung) , also habe sie die Bürger vor der Abstimmung bewusst getäuscht.

    https​://www.youtube.c​om/w​atch?v=fy579okpzA​M

    http://www.srf.c​h/​news/schweiz/abstim​m​ungen/abstimmungen/2​​-gotthard-roehre/gott​​hard-abstimmung-die-​v​orlage-ist-ein-schw​in​del

    https://www​.yo​utube.com/watch?v​=qpn​hZJQJY-4#t=25.36​78

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu