Junge Menschen ohne Zukunft? Den Juso Schweiz sind griffige Massnahmen gegen die Klimaerhitzung ein Hauptanliegen. Sie lancieren deshalb die “Initiative für eine Zukunft”. Mit dieser Initiative wollen sie Erbschaften von über 50 Millionen Franken endlich angemessen besteuern und mit dem zusätzlichen Geld eine andere, sozial gerechte Klimapolitik finanzieren.

 
Hier einen Unterschriftenbogen herunterladen.

Mit der “Initiative für eine Zukunft” wollen die Juso diejenigen, welche diesen Planeten an die Wand fahren, zur Kasse bitten: Die Superreichen.

Die Initiative fordert nur eine Selbstverständlichkeit: Wer mehr als 50 Millionen vererben kann, soll davon die Hälfte der Allgemeinheit zurückgeben.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: MILLIONENERBSCHAFTEN FÜR DIE BEKÄMPFUNG DER KLIMAERHITZUNG EINSETZEN
  • August 17, 2022

    Begründung der Jungsozialisten: Die aktuelle Klimapolitik führt auch die Schweiz auf direktem Weg in den Abgrund. Es gibt aber noch Hoffnung. Wenn wir Jungen das politische Ruder jetzt herumreissen, können wir die Klimaerhitzung gemeinsam bekämpfen und in eine Zukunft steuern, für die es sich zu leben lohnt. Die \”Initiative für eine Zukunft\” ermöglicht eine griffige Klimapolitik.

    Kommentar melden
  • August 30, 2022

    Die Vermögen wachsen rasant, und die Erbschaften nehmen zu:
    Jährlich werden gegenwärtig in der Schweiz rund 90 Milliarden CHF vererbt. Der Staat besteuert jedoch die Erträge aus Erbschaften immer weniger, und vor allem nicht als gesetzliches Einkommen wie alle anderen Erträge. Das ist gegen die Bundesverfassung.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Energiesparmassnahmen: Suffizienz. Grundbedarf VOR Wahlbedarf. Wie bei der Corona-Pandemie. Wenn wir wissen, auf welchen Energiebedarf wir ohne grosse Not verzichten können, gibt und das einen konkreten Hinweis darauf, welchen Energiebedarf wir durch eine Steigerung des Energieangebots zwingend decken müssen und welchen nicht.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu