Vasellas abschließende Hel­den­tat bei No­var­tis hat wie eine Bombe ein­ge­schla­gen. Der Grün-und-gelb-Ärger bei eco­no­mie­suis­se, bei vie­len Po­li­ti­kern – links und rechts – und weit herum im Pu­bli­kum ist nur lo­gisch. Dabei hat das höchstens teil­weise mit der Abzockerinitiative zu tun, für die diese Schlußabzocke nicht Öl ins Feuer ist son­dern reinstes Superbenzin! Das hinterläßt einen gigantischen Schaden für die Schwei­zer Wirt­schaft, für die an­dern schwei­ze­ri­schen Welt­fir­men und auch für die ge­sell­schaft­li­che​ Grund­ver­fas­sung der so­zia­len Markt­wirt­schaft in Europa.

Kaum ein Me­di­um, das den Vor­gang nicht in allen Fa­cet­ten be­leuch­tet und kom­men­tiert hätte. Doch zwei Aspekte schei­nen mir zuwenig Beachtung zu finden.

Viele Kom­men­ta­to­ren fra­gen sich, wie ein so klu­ger Mann, so saublöd han­deln konn­te. Hier liegt mei­nes Er­ach­tens der sprin­gende Punkt. Va­sella ist si­cher­lich ein hoch­in­tel­li­gen­te​r Mann, aber klug kann er nicht sein. Wäre er klug, so wäre er schon vor Jah­ren gar nicht in ein so geld­gie­ri­ges Fahr­was­ser ge­kom­men. Die Verachtung aus Po­li­tik, Wirt­schaft, ja der gan­zen Ge­sell­schaft, die ihm nun entgegenschlägt, hat er sich wenigstens red­lich verdient. Auch eine Leis­tung, aber was für eine?

Für mich bleibt aber eine zweite Fra­ge. Wie war so etwas in einem Welt­kon­zern wie No­var­tis überhaupt möglich? Herrscht in die­ser Firma etwa eine Diktatur in Sta­lin­scher Ausprägung; oder gibt es da noch einen Verwaltungsrat, der gemäß in­ter­nen Kom­pe­tenz­re­ge­lun​­gen so­wohl die früheren, ex­or­bi­tan­ten Sa­la­rie­run­gen als nun auch diese gi­gan­ti­sche, ver­kappte Abgangsentschädigung zu ge­neh­mi­gen hat­te? Auf je­den­fall sieht jedes ein­zelne Ver­wal­tungs­rats­mi​t­glied in die­sem Zu­sam­men­hang sehr schlecht aus: Hampelmann oder Mitabzocker?

Hampelmän​ner, wenn sie diese Va­sel­la-­For­de­run​­gen ge­neh­migt ha­ben. Und an­dern­falls müssen sich diese Herr­schaf­ten die Frage ge­fal­len las­sen, was sie selbst als Mitabzocker wohl noch so ne­ben­her be­kom­men bzw. mit­ge­nom­men ha­ben, damit sie Va­sel­las Geld­gier überhaupt be­dient haben?

Übrigens alles zu Las­ten des ei­ge­nen Un­ter­neh­mens, der Kun­den, der Mit­ar­bei­ter und auch der Aktionäre! Wo be­ginnt ei­gent­lich ungetreue Geschäftsführung?

Au​ch zu finden in Rudolf Mohler’s Politik Blog    

Comments to: Novartis-Zocker

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Energiesparmassnahmen: Suffizienz. Grundbedarf VOR Wahlbedarf. Wie bei der Corona-Pandemie. Wenn wir wissen, auf welchen Energiebedarf wir ohne grosse Not verzichten können, gibt und das einen konkreten Hinweis darauf, welchen Energiebedarf wir durch eine Steigerung des Energieangebots zwingend decken müssen und welchen nicht.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu