Die​ Service Public Initiative regelt aus
schliesslich die sogenannte Grundver
sorgung. Ihr Text sagt nichts darüber
aus, was zu dieser Grundversorgung
gehört und damit nicht an private Fir
men ausgelagert werden soll.

Nicht zur Grundversorgung müssten
etwa gehören: Internetanbindungen
über 3Mbit pro Sekunde, TV-Angebote
über das Festnetz, die Mobiltelefonie,
die Paketpost, das Postscheckkonto,
der Viertelstundentakt.

Was nicht zur Grundversorgung gehört,
kann rasch an private Firmen ausgela
gert werden. Dadurch wird der heutige
Zustand kaum verbessert.

05_2016

​​

Comments to: Service Public

Neuste Artikel

  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Verfassungsbruch: Die Masseneinwanderungs-Initiative wurde weitgehend nicht umgesetzt! Nicht nur, dass Parlament und Bundesrat einen schändlichen Verfassungsbruch begangen haben. Es gibt auch noch Rechtswissenschaftler, die dies unterstützen mit allerlei Theorien. (Ch. Blocher in Weltwoche vom 26.1.2023)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu