1. Sicherheit & Kriminalität

Sicherheit in Stadion – Vereine in die Pflicht nehmen.

Hooligans im Sta­dion – Ge­samt­kos­ten den Ver­ei­nen überwälzen!

 

Das Fussball-Derby zwischen GC und dem FCZ wurde abgebrochen, weil es einige Hooligans geschafft haben, Petarden in den gegnerischen Fanblock zu werfen und dabei für Randale zu sorgen.

Die Vereinspräsidenten Caneppa und Leutwiler fordern nun Sicherheitskräfte, Justiz und Politik zum Handeln, das Zürcher Sportamt sieht sich in ihrem Sicherheits­dispositi​v für den „Normalfall“ gerüstet und der SFV rügt das Verhalten mit scharfen Worten. Fazit: Alle regen sich auf, aber letztendlich werden wohl keine Massnahmen ergriffen.

Sicherhei​t im Fussballstadion ist schon seit geraumer Zeit auf der tagespolitischen Traktandenliste, jedoch wird der Ball dauernd zwischen den einzelnen Akteuren weitergereicht, wodurch zwar einzelne Symptome behandelt, aber das Problem nicht beseitigt wird.

 

Internalisi​erung der Kosten auf die Vereine und Fans

In diesem Sinne vertrete ich die Haltung, dass wer einen Grossanlass veranstaltet in die Pflicht genommen werden muss. Es darf nicht sein, dass der Steuerzahler die erheblichen Sicherheitskosten für einen solchen Anlass zur Hauptsache finanzieren muss. In diesem Sinne erachte ich es für dringend notwendig, die Gesamtkosten für die Sicherheit und die damit verbundenen Schäden, in erster Linie den Vereinen zu verrechnen, mit der Auflage diese im Folgejahr auf die Ticketpreise zuzuschlagen. Damit können die Kosten auf die Vereine internalisiert und deren Interesse an schnellen Lösungen erhöht werden.

Alle bisherigen Bekenntnisse der Vereinspräsidenten und der Liga waren offensichtlich Lippenbekenntnisse! Gehandelt wurde nicht. Nur wenn die Vereine finanziell in die Pflicht genommen werden, entsteht durch die Internalisierung dieser Kosten bei ihnen genügend Leidensdruck, um sie endlich zum Handeln zu bewegen.

In diesem Sinne fordere ich die Verantwortlichen in der Fussballliga und den Vereinen auf, sofort die entsprechenden Regelungen zu erlassen, damit die Kunden der Fussballspiele und nicht der Steuerzahler endlich in die Verantwortung genommen werden.

 

Comments to: Sicherheit in Stadion – Vereine in die Pflicht nehmen.

Neuste Artikel

  1. Sozialpolitik & Sozialsysteme
Grosser Mietanstieg im 2023 zu erwarten: Wohnungsknappheit begünstigt Vermieter:innen! Gemäss einer Studie des Mieter:innen-Verbandes haben die Mietenden in den letzten 15 Jahren 78 Mia CHF zu viel bezahlt. Warum haben die Mietenden die früheren Zinsreduktionen nicht von den Vermieter:innen eingefordert?
  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Wahlkampfthema Migration: Anforderungen an Qualität der Arbeitskräfte und Betriebe erhöhen Die verfassungsgerechte Umsetzung der Masseneinwanderungs-Initiative lässt immer noch auf sich warten. Die Zuwanderung in die Schweiz muss über Qualitätsanforderungen an die Zuwandernden gesteuert werden können, wie das andere Länder auch tun.
  1. Medien & Kommunikation
SVP: Es gibt für euch wichtigere Wahlkampfthemen als der Genderstern! SVP! Hört doch auf, euch in der heutigen Krisensituation mit solch politisch nebensächlichen Themen zu beschäftigen. Grundsätzlich ist es richtig, die Frauen in Texten auch explizit anzusprechen. Vorschriften soll es keine geben. Oder wollt ihr unnötig zahlreiche Frauen verärgern?

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu