1. Politisches System

Sozialhilfe ist Diebstahl.

Sozialismus ist Dieb­stahl an der Wertschöpfung des Tüchtigen

 

Unser Humanitäre geheuchle ist nichts anderes als Diebstahl von den Sozis an den Arbeitenden und am Reichtum. Während sich die Sozis gut bezahlte, weder  Leistung abhängiges noch Verantwortungs tragende Sozialindustrie Jobs aufbauen, werden die Armen immer Ärmer. Es wird geradezu das Minimalistentum gezüchtet.

Somit bleibt den echten Armen, IV und Rentner immer weniger.

Jener die nicht durch Fleiss und eigen Verantwortung Ihr Leben finanzieren wollen, hat kein Recht auf Sozialhilfe. Minimalisten dürfen sich weder Natel, Privat oder OV noch Ferien Geld vom Sozialamt erhoffen. Wie wir ja hören gäbe es ja gar keinen Grund, weshalb man Langzeit Arbeitslos sein muss.

Also Schluss mit Minimalisten Förderung und Vermögens Raub durch Falschen Sozialismus.

 

Empf​ehlung

Warum die Armen uns ruinieren. Von Rene Zeyer Armut ist Diebstahl:

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Sozialhilfe ist Diebstahl.
  • Dezember 26, 2013

    1) Mit ‘Sozialhilfe’ werden Leistungen des Staates an Einzelpersonen bezeichnet; es besteht darauf ein gleiches verfassungsmässiges Anrecht für alle in der Schweiz Niedergelassenen. Für allfällige Leistungskürzungen als Strafmassnahme gibt es bereits eine gesetzliche Möglichkeit, die auch wahrgenommen wird.

    2) In der Politik gibt es 4 ganz unterschiedliche und einander ausschliessende Arten von Sozialismus:
    a) sozialdemokratischer Sozialismus und ökologischer (grüner) Sozialismus (demokratisch)
    b) nicht-demokratische Sozialismen: kommunistischer Sozialismus und anarchistischer Sozialismus

    Das wertfreie Adjektiv ‘sozialistisch’ bedeutet ‘das Soziale betonend’.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Richtig A. Wacker

      Man klaut den eigenen Bürger/Innen Renten und via Abgaben, Gebühren, immer mehr Steuern, immer höhere Prämien usw. jegliche Ressourcen und verteilt es in alle Himmelsrichtungen oder lässt es in der linken Misswirtschaftsbürokr​atie versanden.

      Eben SP/Mogelpackung, nicht drin was auf dem Label steht, S für Schummeln statt für Sozial, heutzutage.

      Kommentar melden
  • Dezember 26, 2013

    ” (…) Wie wir ja hören gäbe es ja gar keinen Grund, weshalb man Langzeit Arbeitslos sein muss.”

    Arbeitslos​e haben das Anrecht auf Leistungen der Arbeitslosenversicher​ung, wofür sie Prämien einbezahlt haben; sie erhalten keine Leistungen des Sozialamts.

    Kommentar melden
  • Dezember 26, 2013

    Genau, Hr. WvW das ist ja der Punkt, Anrecht. Es ist aber nicht ein recht sich nach lust und Laune das Sozialwesen auszunutzen vor allem, wenn man nachrechnet wie viel man selber ein bezahlt hat, das ist nämlich eine lächerliche summe im Gegensatz zu dem wes man fordert. Deshalb ist es zwingend notwendig das Langzeit Arbeitslose Soziale Arbeiten nachgehen müssen. Morgens punkt 8:00 Einrücken,dann mit Aelteren oder Invalide Mitbürger zum Einkauf begleiten, Haushaltsarbeiten oder auch im Wald Fitness Parcours Unterhalten Tausende Möglichkeiten gäbe es. Das wäre Sozial und nicht diese Abzockerei des Sozialsystems.

    Ein Recht muss auch Verdient sein.

    Kommentar melden
  • Dezember 27, 2013

    Geschätzte Redaktion, ich formuliere Meine Meinung neu. Jedoch befremdet mich diese Zensur sehr und ist in einem Freien Land doch sehr erstauntlich.

    Eben​, meiner Meinung nach Herr WvW, wird zuviel Sozialismus betrieben, die soziale Umverteilung, die weder Produktiv ist noch Wertschöpfung erlangt muss gegen über den Denjenigen die Täglich fürs Geld Arbeiten gerechtfertigt sein

    Brand gefährlich ist auch, zu glauben das Umverteilung das richtige Rezept sei, denn nur dank Arbeit, nicht durch Minimalistentum, generiert sich die Finanzielle Lage Armen zu helfen und diese zu Unterstützen.

    Es ist kurzsichtiges oder egoistisches Denken, würde man sozialistisch Wählen um mit dem Gedanken zu spielen als Minimalist von Sozialleistung leben zu können. Dies muss deshalb durch Beschäftigung verhindert werden da jene sonst den sozialen Gedanken stark gefährden. Um nicht den Eindruck zu gewinnen, dass die Sozialisten z.B. mit der Grundeinkommen von Fr. 2’500.– usw. auf Stimmen fang sind, sollten klare Massnahmen bei den Langzeitarbeitslosen wie im Blog geschrieben von den Sozialisten mit unterstützt werden.

    Kommentar melden
  • Dezember 27, 2013

    Der Autor scheint nicht viel von dem Thema zu verstehen, über das er schreibt.

    1. Es gibt ein Recht auf Hilfe in Notlagen. Zum Glück. Und es sind weiss Gott nicht alle selber schuld, wenn sie in Not geraten.
    2. Sozialhilfe ist kein Geschenk, sondern ein Kredit. Den muss man zurückzahlen, wenn es einem wieder besser geht.

    Von Diebstahl kann also keine Rede sein.

    Nähere Infos zur Sozialhilfe in der Schweiz hier:
    http://de.wiki​pedia.org/wiki/Sozial​hilfe_(Schweiz)#Geset​zliche_Grundlagen

    ​Und hier einige Zahlen:
    http://www.b​fs.admin.ch/bfs/porta​l/de/index/news/publi​kationen.html?publica​tionID=4368

    Manche​ lernen Solidarität erst schätzen, wenn sie selber darauf angewiesen sind.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      In der Sozialhilfe wird nicht häufiger betrogen als anderswo:

      http://w​ww.beobachter.ch/geld​-sicherheit/sozialhil​fe/artikel/sozialhilf​e_wie-viel-missbrauch​-gibt-es-wirklich/


      Und es gibt ja schon Mechanismen, dass kooperative Klienten mehr Unterstützung erhalten als nicht kooperative. Es ist aber auch richtig, dass man selbst unkooperative nicht einfach verhungern lassen darf.

      Oftmals wird beklagt, dass manche Arbeitslose besser fahren als mit einem Job. Ich kenne die Zahlen hier nicht, nehmen wir mal an es ist so. Die Antwort der Rechten ist Sozialhilfe runterfahren. Meine Antowrt ist, Tiefstlöhne anheben. Wir haben working poor, die trotz 100% Job nicht genug zum Leben verdienen. Dann kann man mit noch weniger erst recht nicht leben.

      Hier einen Klassenkampf gegen die Armen loszutreten, wie das der Blogautor und sein Vordenker Zeyer tun, ist aber keine Lösung, sondern schafft nur neue Probleme. Ich halte das für ein Ablenkungsmanöver, um die Wut des Kleinen Mannes auf den noch kleineren Mann umzulenken, damit die Grossen unbehelligt weitermachen können wie bisher.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Auch hier interpretieren Sie Falsche Pfister um abzulenken. Wie Herr Wischi schreibt, geht es mir um die Missbräuche, darum, das mehr für Arme, Rentner und IV-Rentner vorhanden ist. Missbrauch ist absolut zu Verurteilen und nicht noch zu beschönigen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Genau richtig A. Wacker.

      Ihnen kann er dann auch nur mit persönlichen Angriffen entgegnen. Aber nicht mit sachlichen Argumenten.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Zu den elementaren Umgangsformen gehört es, das Gegenüber mit Herr A bzw. Frau B anzusprechen und nicht einfach mit dem Nachnamen. Wenn Sie sind dazu nicht willig, Sie wollen offenbar keine respektvolle Diskussion, sondern einen verbalen Kampf auf tiefstem Niveau. Ohne mich.

      Kommentar melden
  • Dezember 28, 2013

    “There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.”

    Auf Deutsch: “Es gibt Klassenkampf, das stimmt. Aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir werden gewinnen.”

    Zitat von Warren Buffet, Millardär.

    Die Stimmungsmache gegen Sozialhilfe hier in diesem Blog ist Teil dieses Klassenkampfes von oben gegen unten. Wer Armut und Sozialhilfe generell als Diebstahl bezeichnet, dem geht es nicht um Missbrauchsbekämpfung​, sondern der will gezielt die schwächsten Mitglieder der Gesellscfaft diffamieren.

    Kommentar melden
  • Dezember 28, 2013

    Wie gerade Linke Kreise Sozialhilfebetrüger schützt, erstaunt auf den 1. Blick.

    Man zahlt Sozialhilfe nur zurück, wenn man auf ein stattliches Monatseinkommen kommt. Sofern man an ein Vermögen kommt, muss man dies schon freiwillig deklarieren. Wie soll man es sonst erfahren.

    Diebstah​l ist es für mich, wenn man es sich ins Ausland zahlen lässt und Kontrolleure angreift oder wenn man untertaucht. Was ja zu Genügende passiert.
    Genau so den Sozialhilfebetrug. Gerade von Linksaussen nicht gesehen.

    http://www.tagesa​nzeiger.ch/zuerich/st​adt/Eheleute-betrogen​-Zuercher-Sozialhilfe​-um-237-000-Franken/s​tory/31290036

    http​://www.nzz.ch/aktuell​/schweiz/sozialhilfe-​betrug-genf-1.1144514​1

    http://www.wel​twoche.ch/die-weltwoc​he/details/article/so​zialbetrug-rentiert.h​tml

    http://www.wel​twoche.ch/ausgaben/20​10-01/artikel-2010-01​-gegenvorschlag-10-th​esen-zur-sozialhilfe.​html

    Kommentar melden
  • Dezember 28, 2013

    Sehr gut Herr Wacker. Sehr gute Massnahmen und Verbesserungsvorschlä​ge aufgezeigt. Sollt eigentlich jeder sehen.Diebstahl ist es für mich, wenn man es sich ins Ausland zahlen lässt und Kontrolleure angreift oder wenn man untertaucht. Was ja zu Genügende passiert.
    Genau so den Sozialhilfebetrug. Gerade von Linksaussen nicht gesehen.

    http://www.tagesa​nzeiger.ch/zuerich/st​adt/Eheleute-betrogen​-Zuercher-Sozialhilfe​-um-237-000-Franken/s​tory/31290036

    http​://www.nzz.ch/aktuell​/schweiz/sozialhilfe-​betrug-genf-1.1144514​1

    http://www.wel​twoche.ch/die-weltwoc​he/details/article/so​zialbetrug-rentiert.h​tml

    http://www.w​eltwoche.ch/ausgaben/​2010-01/artikel-2010-​01-gegenvorschlag-10-​thesen-zur-sozialhilf​e.html

    Kommentar melden
  • Januar 12, 2014

    Unser Herr lässt wieder alles löschen was nicht seinem linken Extrem-Gedankengut entspricht

    Guten Tag Bea Habegger

    Wir informieren Sie, dass ein Kommentar von Ihnen zum Artikel “Sozialhilfe ist Diebstahl.” gelöscht wurde.

    Link zum Artikel: http://www.vimentis.c​h/dialog/readarticle/​sozialhilfe-ist-diebs​tahl/

    Begründung: Verleumdung

    Ihr Kommentar: Geschätzter HERR PfisterRegelverstoss (Vimentis) wo sie gern Löschzugkommandant spiele/Mehrfachblog nicht aus den Augen verlieren, danke.Es kann sehr viel gespart werden in den linken überdimensionierten Bürokratien und auch an Uni’s bei Aerzten welche Betagte, Behinderte und Kranke als Versuchskaninchen missbrauchen, oder bei MEDAS-Aerzten welche in solchen Institutionen gezüchtet werden und gar ohne CH-Arbeitsbewilligung​ aus körperlich Behinderten psychisch Kranke basteln usw.http://www.tagesa​nzeiger.ch/schweiz/st​andard/Berner-Gutacht​er-macht-gute-Geschae​fte-mit-leichtglaeubi​ger-IV-/story/1188684​3Solche teuren und nutzlosen, gar schädigenden Kreaturen kann man durch billigere menschenwürdigere Arbeitskräfte ohne weiteres ersetzen.

    Bitte halten Sie sich an unsere Diskussionsregeln, um eine faire und konstruktive Diskussion zu ermöglichen. Die Diskussionsregeln finden Sie hier: http://www.vimentis.c​h/dialog/regeln/

    B​ei wiederholtem Regelverstoss behalten wir uns vor, Ihren Zugang zur Plattform temporär zu sperren.

    Mit freundlichen Grüssen
    Ihr Vimentis Team

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      “Unser Herr lässt wieder alles löschen was nicht seinem linken Extrem-Gedankengut entspricht”

      “Der Herr hat gegeben und der Herr hat genommen, der Name des Herrn sei gelobt.” (Hiob)

      Kommentar melden
  • Mai 10, 2014

    Menschen, die von ihrem Einkommen nicht (bescheiden) leben können, haben unter genau definierten Voraussetzungen temporär ein verfassungsmässiges Anrecht auf Sozialhilfe, Herr/Frau Wacker. Das wurde so von der Mehrheit der Stimmenden einmal demokratisch beschlossen.

    Sie wissen nicht einmal, dass die Sozialhilfe ein Kredit ist, der zurückbezahlt werden muss. Auch unterbezahlte Angestellte müssen die Sozialhilfe selbst zurückzahlen, wenn sie wieder zu Geld kommen. Wenn dann der gesetzliche Mindestlohn angenommen worden ist, ist endlich der Weg offen, diese Beträge bei den ausbeuterischen Arbeitgebern gerichtlich einzufordern.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie nie in eine solche Notlage kommen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu