1. Sonstiges

Triage, über 80 jährige werden nicht mehr im Spital aufgeno

Triage, über 80 jäh­rige wer­den nicht mehr im Spi­tal auf­ge­nom­men, auch bei uns ?

Der Moderator lenkte das Gespräch auf das Thema Triage, indem er über einen deutschen Arzt, der in Schweden arbeitet, berichtet.

„Der deutete damals an, dass es offenbar in Schweden, das ja einen sehr eigenen Weg ging in dieser Pandemie, Usus war, alte Leute über 80, wenn die erkrankt sind, definitiv nicht mehr ins Krankenhaus zu bringen – um das Gesundheitssystem nicht mehr zu überlasten.“

Dieses Prozedere nennt sich Triage. Patienten, bei denen die Heilungschancen aufgrund ihres Alters oder wegen Vorerkrankungen gering sind, werden nicht behandelt. Hubert Messner, der selbst Arzt ist, schilderte bei Markus Lanz den Spagat, welchen die Ärzte in diesem Fall machen.
Hubert Messner: „Alle über 80 fallen durch den Rost“

Messner sagte: „Das ist geschrieben, nur es wird nicht öffentlich gesagt. Alle über 80 fallen dann durch den Rost. Das ist ein wahnsinnig großes ethisches Problem für uns Ärzte. Weil wir plötzlich nicht mehr unserer Aufgabe gerecht werden, zu heilen.“

https://www.f​ocus.de/gesundheit/me​ssner-…d_12779067.h​tml

Diese Situation konnte man lange in Deutschland verhindern. Wie T-Online jedoch berichtete, hat in einem Video-Forum am Dienstagabend erstmals ein deutscher Arzt von diesem Verfahren gesprochen. Mathias Mengel, Leiter der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Klinikum Oberlausitzer Bergland, sagte, dass bei ihm im Krankenhaus bereits mehrfach triagiert werden musste, weil nicht genug Beatmungsbetten vorhanden waren.

Comments to: Triage, über 80 jährige werden nicht mehr im Spital aufgeno

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Volksinitiative zur Erhaltung von Bargeld: Steuerhinterziehung erleichtern? Die Null-Zins-Politik der SNB hat es an den Tag gebracht: Sobald die Zinsen gegen Null tendieren, steigt die Nachfrage nach Bargeld, vor allem nach grossen Noten. Damit kann man kinderleicht Geld vor dem Fiskus verstecken, ohne Gefahr zu laufen, dass dieses Vermögen, möglicherweise unversteuertes Schwarzgeld, entdeckt werden könnte.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu