1. Sonstiges

Unabhängige kämpfen gegen GAV-Mafia

Weiter so: Da die Po­li­tik weg­schaut, be­schrei­ten Un­ab­hän­gige den Ge­richts­weg gegen die GA­V-­Ma­fia.

Während Wahlspenden über 15’000 CHF offengelegt werden sollen und gute Hilfswerke sich das Zewo-Symbol holen für gute Finanzen ohne übermässige Vewaltungsspesen, werden die hohen Herren des GAV’s kaum kontrolliert.

So können sie 1% jedes Lohnes bestimmte Branchen einkassieren, ohne sich allzu starken Kontrollen ausgesetzt zu sein. Passen dass die Arbeitgebeter mit Weiterbildungen sich beschäftigen können währen die Gewerkschafften sich mit Kontrollen beschäftigen können.

Höchste Zeit, dass auch hier finanzielle Tranparenz Einzug hält, damit das Geld von den hohen Herren des GAV nicht verprasst wird.

Aber zum Glück gibt es Privatkläger gegen die GAV-Herren, und erfolgreiche Klagen: nur 1/5 der geforderten Summe für die GAV-Herren, keine MWST mit der Mediensteuer, eine neue Berechnung für die Mediensteuer bei Unternehmen.

Comments to: Unabhängige kämpfen gegen GAV-Mafia

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Volksinitiative zur Erhaltung von Bargeld: Steuerhinterziehung erleichtern? Die Null-Zins-Politik der SNB hat es an den Tag gebracht: Sobald die Zinsen gegen Null tendieren, steigt die Nachfrage nach Bargeld, vor allem nach grossen Noten. Damit kann man kinderleicht Geld vor dem Fiskus verstecken, ohne Gefahr zu laufen, dass dieses Vermögen, möglicherweise unversteuertes Schwarzgeld, entdeckt werden könnte.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu