1. Sonstiges

Verwertung von Gemüse und Blumen aus Familien-Gärten

Noch nicht lange her hat­ten wir die Ab­stim­mung über die Familiengärten in Ba­sel. Mit dem Ge­gen­vor­schlag der an­ge­nom­men wurde ist ein gros­ser Teil der Familiengärten geschützt. In die­sem Gärten wird meis­tens bio­lo­gisch an­ge­pflanzt und oft sehr viel mehr als eine Fa­mi­lie ver­brau­chen kann. Warum also nicht, eine Art Gemüse- und Blu­men- Floh­markt ein­rich­ten. Ein­mal im Monat können Kleinst­pro­du­zen­te​n ihre grüne Ware – zum Bei­spiel auf der Schützenmatte – einen Stand­platz mie­ten und Ihre Pro­dukte der Bevölkerung an­bie­ten.

Comments to: Verwertung von Gemüse und Blumen aus Familien-Gärten

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Das Bankkundengeheimnis ist staatspolitisch verwerflich! Wie sollen denn die Steuerbehörden an die Informationen über die Steuerbetrüger oder –hinterzieher herankommen, wenn nicht über die Banken? Wer Steuern hinterzieht oder dazu anstiftet ist ein „mieser Staatsbürger“ resp. eine „miese Bank“, in welchem Land auch immer.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu