1. Sonstiges

Vimentis schafft das “Enter” ab?

Ist mir noch nicht ganz klar warum, aber ir­gend­wie wurde auf die­sem Forum die En­ter­taste ab­schafft in den ein­zel­nen Antworten.

 

Sc​hein mir recht mühsam zu sein beim Lesen, wenn man seine Texte nicht mehr unterteilen kann.

Was denkt Ihr, oder habt Ihre das Problem nicht?

 

Aber bitte, wenn Ihr das Problem nicht habt, dann nicht einfach Daumen runter, sondern vielleicht ein Tipp wie das Problem gelöst werden kann.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Vimentis schafft das “Enter” ab?
  • Oktober 9, 2014

    Es scheint noch ein paar andere Probleme zu geben. Z.B. sind die Politiker Blogs nur noch unter “alle Blogs” ersichtlich. Unter “Politiker Blogs” erscheint das gleiche Bild wie unter “nur Bürger Blogs”. Ausserdem sind die älteren Blogs ebenfalls nicht mehr ersichtlich. Wenn man auf “weiter Artikel” klickt, kommen wieder die gleichen Blogs wie auf der 1. Seite.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Aha – dann scheint das nicht nur mir aufgefallen zu sein 😉

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Wäre ich ein Verschwörungstheoreti​ker, dann würde ich annehmen, dass da jemand herum gehackt hat….

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ich kann die Probleme welche Hr. Schweizer und Hr. Wegmann aufgezählt haben, ebenfalls 1:1 bestätigen. Links funktionieren auch nicht mehr. Ich fürchte, es betrifft alle User. Und lösen kann dieses Problem wohl nur ein Administrator / IT Spezialist von dieser Seite.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Tipp, Herr Gurtner: Text inklusive links zuerst im Outlook schreiben, dann kopieren.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Danke für den Tipp Hr. Wegmann, das ist jetzt in der IT Sprache ein sogenannter ‘Workaround’. Man kann das Problem mit einem Trick umgehen, aber das eigentliche Problem ist nicht gelöst. Werde es versuchen.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Bei mir hat das mit den Links von Anfang an nicht funktioniert, deshalb der “Workaround”. Ausserdem finde ich es für lange Texte viel übersichtlicher.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Wie meinen Sie, Herr Wegmann, “im Outlook schreiben”? Als Schreibprogramm habe ich dort nur die Notizzettel. Meinen Sie das? Oder sollte man das Mail-Programm nehmen?
      Vielen Dank für Ihre Hilfe.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Im Mail Herr Knall, einfach ein neues Mail aufmachen, dort haben Sie dann jede Menge Platz um zu schreiben. Anstatt dass Sie dann das Mail verschicken, kopieren Sie einfach den Text und fügen ihn in Vimentis ein.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Danke Herr Wegmann. Werde das versuchen. Warum geht das wohl mit Word nicht?

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      keine Ahnung, bei mir funktioniert es mit Word auch nicht

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ich schreibe die Artikel im Word und kopiere diese dann. Was echt mühsam ist, sind die seltsamen Formatierungen. Die Absätze stimmen nicht mehr, es erscheine Buchstaben, wie z.B. R N irgendwo völlig deplatziert im Artikel. Eine Korrektur ist praktisch nicht möglich.

      Ja, das trägt nun wirklich nicht zur Leserlichkeit bei.

      Ich bin überzeugt, dass Vimentis das wieder in den Griff bekommt.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Das mit dem Mailprogramm, Herr Wagner, geht zumindest was die Zeilenschaltungen betrifft, auch nicht.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Bitte nennen Sie mich nicht Wagner, Herr Knall 🙂

      Bis vor ein paar Tagen funktionierte dies noch, jetzt leider auch nicht mehr. Aber wenigstens ohne Zeilenumschaltung.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Tschuldigung, Herr Wegmann! Da sehen Sie, nicht mal das mit den Namen funktioniert…

      Kommentar melden
  • Oktober 9, 2014

    Da haben Sie den Daumen rauf von mir Hr Schweizer. Das Problem haben alle hier ich auch. Der Text wird nicht mehr gestaltet wie es sein sollte die links gehen nicht. Ich habe das Vimentis gemeldet vor 2 Tagen. Vimentis muss das Problem lösen nicht wir.
    Es wurde mir bestätigt dass die Probleme bearbeitet werden

    Kommentar melden
  • Oktober 10, 2014

    Merci für diesen Blog. Höchst bedauerlich, diese Qualitätseinbusse. Und höchst seltsam ist noch etwas anderes. Da gibt es zur Zeit Einer, der diesem Blog nicht zustimmen kann. Warum wohl, kann man diesem Blog nicht zustimmen? In meinem “Daumenblog” habe ich dieses Thema auch bereits als Kommentar angetönt. Daumenergebnis: 29% zustimmend und 71% ablehnend. Auch hier, warum wohl, kann man diesem Kommentar nicht zustimmen? Zeigt also einmal mehr, der Sinn des Daumenwertes. Abgesehen davon, ist es matürlich besser, wenn man diesem Thema einen separaten separaten Blog zuweist. Gut Herr Kremsner, dass Sie sich bereits darum gekümmert haben.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ach Herr Krähenbühl

      dar​an müssen wir uns gewöhnen. Manche haben halt dann einen Frust wegen eines anderen Blogs und dann muss man halt prinzipell ein Daumen runter entgegen nehmen. Mir egal 😉

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Ja, da haben Sie sicher recht, Herr Schweizer. Natürlich habe ich mich schon lange daran gewöhnt. Man könnte vielleicht den Daumen einiger auserwählten Vimentis-Usern “Frustventil” bezeichnen. Sie wissen natürlich, an was-für-welche ich denke.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Herr Krähenbühl – Nein eigentlich nicht, und ich mache mir dazu auch keine grossen Gedanken. Ich kann und will andere Menschen nicht ändern. Sie sind nun halt mal so, so wie ich auch bin wie ich bin. Mir geht viel mehr auf den “Wecker” wenn man Texte einfach “nur” liest und das geschriebene Wort zerlegt, statt sich den Inhalt des Geschriebene zu Gemüte zu führen. – Aber auch da hab ich vielfach mehr “Geduld” als der Wortklauber 😉

      Kommentar melden
  • Oktober 10, 2014

    … aber beim Löschen und Zensurieren funktioniert alles noch perfekt nach alter Willkür-Manier… da sieht man wo die Prioritäten von “Ihr Vimentis Team” liegen.

    Kommentar melden
  • Oktober 10, 2014

    Also die lieben Studenten hatten eine Umstellung (auf technischer Ebene Html 5 usw ) gemacht und haben jetzt Probleme. Es sollte (sollte !) per heute gelöst sein.

    Guten Tag Herr Kremsner
    Vielen Dank für Ihre Mail. Wir sind uns bewusst, dass das Problem noch besteht und arbeiten daran. Wir bitten Sie vielmals um Entschuldigung für die Einschränkungen. Das Problem liegt an einigen Sicherheitsupdates, welche wir gemacht haben. Dabei gab es die Regression, die Sie beschreiben und wir müssen extrem vorsichtig sein, dass nachher nicht weitere Probleme auftauchen. Deswegen dauert es so lange.
    Nochmals herzlichen Dank für Ihr Feedback. Ich hoffe, dass das Problem noch heute gelöst ist.
    Beste Grüsse
    Carlo Zanella

    Vimentis

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Hmm Herr Kremsner

      “Also die lieben Studenten hatten eine Umstellung (auf technischer Ebene Html 5 usw ) gemacht und haben jetzt Probleme.”

      Höre ich da aus Ihrem Text etwas Spot auf das Wissen der Studenten? Ich denke doch, das war der Häcker der SVP oder der Fahrer von Chr. Blocher

      Es ist übrigens ein schwieriger Update. Das wird jeder mit einer eigenen Homepage auch noch erleben.

      Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Danke,

      Herr Schweizer,

      für diese Stellungnahme.

      Kommentar melden
  • Oktober 11, 2014

    Danke Vimentis “Studenten”

    Es klappt wieder und ein vernünftiges Blockbilden bei Texten ist so auch wieder möglich. Top Leistung, kenne da andere Fälle die Kämpfen mit dem neuen Update noch nach Wochen herum.

    Kommentar melden
  • Oktober 11, 2014

    Jetzt müsste nur noch dieser doofe Haken hier unten verschwinden; resp. er müsste WILLENTLICH gesetzt werden müssen, und nicht automatisch !!!!!!!!!

    Ich hoffe, das lesen die Studies auch, habe schon lange reklamiert deswegen

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
Volksinitiative zur Erhaltung von Bargeld: Steuerhinterziehung erleichtern? Die Null-Zins-Politik der SNB hat es an den Tag gebracht: Sobald die Zinsen gegen Null tendieren, steigt die Nachfrage nach Bargeld, vor allem nach grossen Noten. Damit kann man kinderleicht Geld vor dem Fiskus verstecken, ohne Gefahr zu laufen, dass dieses Vermögen, möglicherweise unversteuertes Schwarzgeld, entdeckt werden könnte.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu