1. Finanzen & Steuern

Familien- und Lohnsteuer entlasten, Konsumsteuer belasten

Steuerpolitik muss eine lang­fris­tige Stra­te­gie be­sit­zen.

In 20 Jahren wird über die Hälfte der Schweizer Bevölkerung im AHV-Alter sein. Das bedeutet: Immer weniger jüngere Menschen arbeiten für immer mehr Ältere. Die Rechnung kann nicht aufgehen. Vor allem dann nicht, wenn man vor allem die Löhne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer besteuer​t.

Es braucht also eine Entlastung der Lohnsteuer und ein sofortiges Ende der Bestrafung von Familien durch ein Splitten ihrer Steuern. Auf der anderen Seite braucht es eine höhere Belastung von anderen Steuern:

– Landesweite Erbschaftssteuer (über 2 Mio. Vermögen)

– Höhere Mehrwetsteuer, weil alle Leute konsumieren

– Finanzgewinnsteuer (für Börsengewinne)

– Energiesteuer (weil alle konsumieren und wir erneuerbare Energien fördern müssen)

Ferner sollten die Hunderte von Steuerabzügen sehr stark reduziert werden, weil der Abzug dieser Steuern lediglich Folgen von Lobbyarbeit ist und so viele zusätzliche Steuerbeamte nötig macht, dass unter dem Strich nichts gespart wird.

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Familien- und Lohnsteuer entlasten, Konsumsteuer belasten
  • September 26, 2011

    Hallo Vimentis-Team, Sie haben vergessen meine Beträge von heute im Blog “Niederberger” zum Thema Steuern zu publizieren. Bitte nachholen, Danke!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Bald 9 Mio Menschen in der Schweiz! Nur wenn endlich energische Massnahmen gegen die Überbevölkerung ergriffen werden, besteht in der Schweiz eine Chance, dass wir gravierende Folgeprobleme wie die Energieknappheit, Wohnungsnot, Kulturlandverlust, Identitätsverlust, Sozialkosten und Verkehrschaos noch rechtzeitig in den Griff bekommen.
  1. Umwelt, Klima & Energie
Besser aktiv werden statt zu protestieren Klima-Kleber:innen sollten sich für das Klima besser aktiv als Elektrofachleute melden als sinnlos zu protestieren. Hallo, ihr anderen, macht mal! Wir hängen lieber noch ein bisschen auf Papas oder Staatskosten auf irgendwelchen Schulen oder Unis herum und protestieren gelegentlich zusammen länderübergreifend, wenn wir nicht gerade in die Ferien fliegen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu