1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

JA zum Gripen – …. denn weiterdenken lohnt sich

Der Gri­pen, ein mo­der­nes Mehr­zweck-­Kampf­flu​g­zeug, ist eine In­ves­ti­tion für eine si­chere Zu­kunft. Die Tiger F-5 Flotte ist in etwa noch kampffähig wie ein alter Mann mit Rol­la­tor. Da­mals, als 1976 die ers­ten Tiger aus­ge­lie­fert wur­den, war der Golf I ein State-of-the-Art Mit­tel­klas­se­wa­ge​n, heute fah­ren ihn nur noch Lieb­ha­ber. Dies zeigt eindrücklich, wie sich die Tech­nik verändert. Ent­ge­gen ge­wis­ser Mei­nun­gen kann man die Ti­ger-Flotte nicht mehr nachrüsten; einen Golf I mit ESP, Park­sen­sor, Ein­par­k­au­to­ma­ti​k und Ab­stand­stem­po­mat gibt es ja schliess­lich auch nicht.

Deshalb hat das Par­la­ment die Be­schaf­fung eines neuen Kampf­flug­zeugs be­schlos­sen. Der Gri­pen stellte sich als der ge­eig­netste Kan­di­dat her­aus und des­halb sol­len nun 22 Stück davon be­schafft wer­den. Die Fi­nan­zie­rung er­folgt aus dem or­dent­li­chen Ar­mee­bud­get. Somit be­steht keine Kon­kur­renz zu an­de­ren Fi­nan­zie­rungs­fra­​gen des Bun­des – das Geld bleibt so oder so bei der Ar­mee. Die Ab­stim­mung ent­schei­det le­dig­lich darüber, ob ein Teil des Ar­mee­bud­gets für den Gri­pen­kauf ver­wen­det wer­den soll und es stimmt nicht, dass das Geld bei einem Volks­-N­ein nach­her z.B. in die AHV flies­sen kann.

Eine Kampfflugzeugbeschaff​ung in Friedenszeiten?
Ja, dies ist nötig. Denn als neutrales Land, ohne Bündnispartner, sind wir auch alleine für unsere Lufthoheit zuständig. In Friedenszeiten mögen vielleicht die F/A-18 knapp ausreichen. Doch sobald auf Grund einer angespannten politischen Lage eine intensivere Luftraumüberwachung geboten ist, braucht es zusätzliche Flugzeuge. Manche mögen nun denken, solche Krisen seien ja momentan sowieso unrealistisch… Das mag MOMENTAN so sein, jedoch wird ein Flugzeugtyp für ca. 30-40 Jahre beschafft. Wer weiss, wie dann die politische Lage aussieht? Wer kann uns versichern, dass wir bis dahin nie von grossen politischen Auseinandersetzungen (sei es auch im benachbarten Ausland) betroffen sein werden? Niemand. Und genau deshalb gibt es die Armee, die unsere einzige Absicherung für den Ausnahmefall ist. Und in einem Ausnahmefall braucht es auch eine kampffähige Luftwaffe, die Bodentruppen unterstützen und die Bevölkerung beschützen kann.
Für mich ist der Gripen eine vernünftige Zukunftsinvestition, die hoffentlich nie im Ernstfall eingesetzt werden muss, jedoch Gold wert ist, sollte sie plötzlich doch gebraucht werden.

Deshalb sage ich am 18. Mai JA zum Gripen!

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: JA zum Gripen – …. denn weiterdenken lohnt sich
  • April 23, 2014

    Gripen ja, Saab ist ein ausgezeichneter Produzent. Andere Versionen des Gripen fliegen längst am Himmel herum. Deshalb Gripen JA.

    Kommentar melden
  • April 23, 2014

    Gripen for ever. Hier meint eine, man könne das zustimmende Parlament vera…, wie demokratisch.

    Kommentar melden
  • April 24, 2014

    Es geht um die Budgeterhöhung der Swiss Army von ca. 4,7 auf 5mia p.a. die Frage ist sicher berechtigt ob der zusätzliche finanzielle Aufwand für den Kampfflieger (Wegfallen des Tiger + 300mio) der Swiss Army zu viele Mittel entzieht um das Volk zu weiteren Budgeterhöhungen nötigen zu können was meines Erachtens sehr wahrscheinlich ist. Dazu die ca, 300mio zusätzlich bei der AHV und oder bei der Swiss Army fehlen.

    Kommentar melden
    • Juli 19, 2021

      Das Argument mi der AHV ist ein Märchen aus den linken Wolken. Der Gripen wird aus dem Armeebudget finanziert, welcher zwecks linken Armeeabschaffungsträu​men seit Jahren laufend heruntergekürzt wird.

      Keine weiteren Schleichschritte Richtung EU-Abhängigkeit – JA zu Gripen

      Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu