1. Gesellschaft

Stärkung der Familien

Gute Rah­men­be­din­gun­ge​n zur Stärkung der Fa­mi­lien sind für die Be­trof­fe­nen eine wich­tige Unterstützung und für uns als Land eine we­sent­li­che Res­sour­ce. Der Stel­len­wert der Fa­mi­lie ist aber im po­li­ti­schen All­tag zu nied­rig ge­hal­ten. Der volks­wirt­schaft­li­​che Nut­zen, davon bin ich überzeugt, wäre aber beträchtlich. Gute Rah­men­be­din­gun­ge​n sind somit wei­ter­hin zu for­cie­ren und dem Thema Fa­mi­lie ist höhere Priorität zu schenken. 

Meine Haltung ist: Tragfähige Familien sind entscheidend für das Wohlergehen der Schweiz. Die Schweiz gilt leider immer noch nicht als besonders familienfreundlich. Um ein konkretes monetäres Beispiel zu nennen: Im Vergleich zu skandinavischen Ländern setzt die Schweiz einen dreimal k leineren Betrag des Bruttosozialproduktes​ für die Kinder und Familien ein. Nur schon diese Zahl zeigt auf, dass Entwicklungsbedarf gegeben ist. 

Dankbar bin ich für die Kinder- und Ausbildungszulagen. Die finanzielle Unterstützung des Bundes für familienergänzende Kinderbetreuung ist schon seit einiger Zeit gegeben und die Wichtigkeit ist erkannt. Der Mutterschaftsurlaub ist seit 10 Jahren bei 14 Wochen angesetzt. Teilzeitanstellungen sind mehr und mehr möglich. Dies, um einige positive Beispiele von Rahmenbedingungen zu nennen, auch wenn da und dort noch Entwicklungsbedarf besteht

Klarer Handlungsbedarf besteht für mich zum Beispiel insbesondere bei folgenden Punkten: 

– Die Ehestrafe bei den Steuern und in der AHV ist noch nicht abgeschafft. Dies ist endlich ernstzunehmen und zu ändern.

– Der Vaterschaftsurlaub von zum Beispiel zwei Wochen ist in Bern auf der Traktandenliste. Diskutiert wird aber, dass dieser mit dem Urlaub der Mutter zu teilen ist. Für mich ist klar, dieser muss ergänzend zum Mutterschaftsurlaub eingeführt werden.

– Rahmenbedingungen sollen gegeben sein, um Angehörige von Pflegebedürftigen zu unterstützen (zum Bsp. mit zeitlicher Ressource) wie auch zu entlasten (zum Bsp. Schaffung von Tagesbetreuungsplätze​n, Unterstützung von Freiwilligen).

– Ergänzungsleistungen für Familien mit tieferem Einkommen (Working Poor) ist sinnvoller als die Abhängigkeit vom Sozialamt. 

Comments to: Stärkung der Familien

Neuste Artikel

  1. Aussenpolitik
Trump wird von den Mainstream-Medien verteufelt. Die Mainstream-Medien auf der ganzen Welt verteufeln Trump als Undemokraten und als Gefahr für die Welt. Eine grosse Partei und ihren Anführer so dermassen in eine Ecke zu stellen, ist aber ebenfalls undemokratisch. Ähnliches passiert bei uns mit der SVP und ihren Protagonist:innen.
  1. Bildung & Forschung
Ausländische Studierende: Schluss mit hohen Subventionen Der ETH-Rat will nun die Gebühren an den technischen Hochschulen für ausländische Studierende verdreifachen. Gut so: Dieser Entscheid geht in die richtige Richtung. Aber der neue ETH-Tarif für ausländische Student:innen liegt immer noch ein Mehrfaches unter jenem von vergleichbaren Eliteschulen wie Oxford.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu