1. Umwelt, Klima & Energie

Energiewende auf grünliberale Art – die Energie- statt MWST

Die Grünliberalen ma­chen einen kon­kre­ten Vor­schlag, wie die Ener­gie­wende zu schaf­fen ist – und das zwar kos­ten­neu­tral, sozialverträglich und wirt­schafts­freund­l​ich: die Ener­gie- statt Mehrwertsteuer.

Das Konzept ist bestechend einfach: Die für Mensch und Umwelt ungesunde nicht erneuerbare Energie wird besteuert. Die Energiesteuer verteuert die nicht erneuerbare Energie. Die ungeliebten Nichterneuerbaren sind nicht mehr viel billiger, erneuerbare Energien werden attraktiver. Die Entwicklung und Herstellung von erneuerbarer Energie beginnt sich zu lohnen. Es entstehen neue Arbeitsplätze mit grossem Innovationspotenzial in der Energiebranche. Der Markt reagiert – die Energiewende beginnt.

Und damit das alles kostenneutral und ohne zusätzliche Steuer funktioniert, schaffen wir eine andere Konsumsteuer ab: Die Mehrwertsteuer. Hier entsteht gleich noch ein win: Die ganze MWSt-Administration und Abrechnerei in den Unternehmen fallen weg. Damit werden die KMU von einem grossen Aufwand entlastet.

Der Vorschlag der Grünliberalen ist konkret, sozial, wirtschaftsfreundlich​ und kostenneutral – aber dennoch wirkungsvoll. Eine richtig grünliberale Lösung eben.

 

Für weitere Infos: www.energiestattmehrw​ertsteuer.ch

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Energiewende auf grünliberale Art – die Energie- statt MWST
  • August 31, 2011

    Wieviel teurer werden dann “Red Bull”, “Red Bull Energy Shot” und Budget Energy Drinks” ?

    Kommentar melden
  • September 29, 2011

    @ Herr Grimm:
    🙂 Diese sollten dann eigentlich 8% günstiger werden (minus Mehrwertsteuer)

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Bald 9 Mio Menschen in der Schweiz! Nur wenn endlich energische Massnahmen gegen die Überbevölkerung ergriffen werden, besteht in der Schweiz eine Chance, dass wir gravierende Folgeprobleme wie die Energieknappheit, Wohnungsnot, Kulturlandverlust, Identitätsverlust, Sozialkosten und Verkehrschaos noch rechtzeitig in den Griff bekommen.
  1. Umwelt, Klima & Energie
Besser aktiv werden statt zu protestieren Klima-Kleber:innen sollten sich für das Klima besser aktiv als Elektrofachleute melden als sinnlos zu protestieren. Hallo, ihr anderen, macht mal! Wir hängen lieber noch ein bisschen auf Papas oder Staatskosten auf irgendwelchen Schulen oder Unis herum und protestieren gelegentlich zusammen länderübergreifend, wenn wir nicht gerade in die Ferien fliegen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu