1. Bildung & Forschung

Gleiche Chancen

Damit alle Schüler die glei­chen Chan­cen ha­ben, wer­den in vie­len Schu­len keine Haus­auf­ga­ben ab­ge­ge­ben. Dies wol­len linke Bil­dungs­po­li­ti­ke​­rin­nen wie SP-Na­tio­nal­rat Chan­tal Galladé so.

Es ist aber so, dass viele Eltern, welche aus politischer Überzeugung gegen Hausaufgaben sind, für die eigenen Kinder das Lernstudio, einen Privatlehrer oder gar den Besuch eines privaten Gymnasium finanzieren. Der Staat finanziert in einem Pilot diversen Migranten das Lernstudio, um deren Chance auf einen Gynasiumbesuch zu verbessern.

Wer bleibt nun aussen vor? Es sind Kinder von Nichtmigranten, die sich das Lernstudio nicht leisten können.

Wäre es nicht effizienter mit Hausaufgaben die Kinder auf die Gymnasiumprüfung vorzubereiten?

Wäre es nicht sinnvoller und chancengleicher auch die Nichtmigranten in den Pilotversuchen zur Lernstudiofinanzierun​g aufzunehmen?

Mit dem staatsfinanzierten Lernstudiobesuch haben sich die Bildungspolitiker selbst eingestanden, dass eine Schule ohne Hausaufgaben eine Illusion ist, welche den Eltern ziemlich viel Geld kostet.

 
Comments to: Gleiche Chancen

Neuste Artikel

  1. Finanzen & Steuern
OECD-Mindeststeuer: Mehreinnahmen gehören den heute steuergünstigen Kantonen. Die Zuweisung von Mehreinnahmen an den Bund führt faktisch zu einer materiellen Teilharmonisierung der Gewinnsteuern. Die Einführung der Mindeststeuer ist nicht für eine weitere innerstaatliche Umverteilung zu missbrauchen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu