1. Sonstiges

Ciao, ciao Ticinesi

Ein Mail, das an verschiedene Tessiner Politiker geschickt wurde und die Tessiner verunglimpfen will. (siehe weiter unten)

Die Tessiner haben auf Einkommen verzichtet, um die Gäste (auch jene aus der Deutschschweiz) zu schützen. Ich wohne im Tessin und bin ein Zucchini, werde fair behandelt. Wie die Tessiner sehr schnell Spitäler bereit gestellt haben für Corona Patienten ist grandios. Es waren aber wenige Plätze frei. Jetzt können sie langsam die „Coronaspitäler“ wieder dem ursprünglichen Zwecke zuführen.

Ich glaubte, dass die Schweiz ein Land ist, das Minderheiten schützt, scheinbar gibt es andere, die Unruhe stiften wollen. Das Tessin gehört zur Schweiz, auch wenn Italien schon lange das Tessin der Lombardei zuführen möchte.

Das Mail:

CIAO CIAO TICINESI Kommt nicht in das Tessin, bleibt zu hause !!! 1. Es grenzt an Dummheit und Egoismus, wenn man alle Schweizer auffordert jetzt nicht in das Tessin zu kommen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

2. Der Corona-Virus verbreiten die Tessiner selber unter sich, weil sie immer mit “Grande Famiglia” und “Tanti Amicis” ständig “Grande Festas” feiern, und sich dabei nie an die Corona-Vorgaben halten

3. Nicht umsonst ist das Tessin betroffen, hat es doch sehr viele Ungesunde und Unverantwortliche Eltern , die sich nicht bewegen, sondern täglich in ihren SUV herumkutschieren, das kann man sehr gut sehen!!!

4. Im Tessin hat es die meisten Abgasen von der Schweiz, da alle nur mit dem Auto herumfahren und die öffentlichen Verkehrsmittel zu 90% nicht nutzen

5. Im Tessin ist der Anteil an Raucher und Alkoholiker überdurchschnittlich und die meisten zelebrieren das “Dolce far niente”.

6. Wer wegen Bewegungsmangel bereits an Bluthochdruck, Diabetes, Uebergewicht, Alkoholsucht, Drogenkonsum, etc. leidet gehört zu der 1. RISIKOGRUPPPE (Zudem: das mit den Alten über 65 trifft im TI nicht zu!) Fazit: “In den jungen Jahren nur Vergnügen und GENUSS – erntet später nur Verdruss” Wir Deutsche Schweizer haben das Ticino nicht nötig und reisen “viel Günstiger” nach Spanien oder Griechenland – das Tessin kann uns gestohlen bleiben !!!! Leider sind es die KMU und Selbständigen, die das ausbaden müssen, was die DUMMEN und egoistischen POLITIKERINNEN jetzt mit Corona eingebrockt haben. Arrivederci amici – das GELD von den “Zuchettinis” kommt auch in den nächsten Jahren nicht mehr – darum in Zukunft: “Mangia Polenta” ! Tanti Saluti – da Orso – di Berna !!

Personen haben auf diesen Beitrag kommentiert.
Kommentare anzeigen Hide comments
Comments to: Ciao, ciao Ticinesi
  • April 15, 2020

    Wenn da ein paar Deutschweizer sich betupft fühlen, ist das nicht ganz unverständlich. Solche Mails sind vielleicht eine Retourkutsche für das aufgeregte Getue von wegen die dickreichen Deutsch(!)schweizer wollten in Scharen über Ostern ihre kritischen Coronaverläufe in Tessiner Spitälern behandeln lassen und die dort bereits röchelnden armen Schnukiputzitessiner von den Marronireserven verdrängen.

    Ich meine, wer wäre denn überhaupt freiwillig ins Tessin gefahren um dort die Ostern zu verbringen? Jeder weiss: alles zu. Kein Zeltplatz. Kein Hotel. Keine Jugi. Keine Trattoria. Kein Strandbad. Keine Disco. Kein Grottino.
    Also. Was hätte die Leute bewegt dorthin zu fahren? Die Intensivstationen? Spinnen diese Paniker eigentlich? Und jetzt jammern weil ein Deutschschweizer ein freches Mail geschrieben hat. Geht das eigentlich unter Rassendiskriminierung​?

    Für schwule Tessiner neuerdings vielleicht schon…

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

Neuste Artikel

  1. Ausländer- & Migrationspolitik
Bald 9 Mio Menschen in der Schweiz! Nur wenn endlich energische Massnahmen gegen die Überbevölkerung ergriffen werden, besteht in der Schweiz eine Chance, dass wir gravierende Folgeprobleme wie die Energieknappheit, Wohnungsnot, Kulturlandverlust, Identitätsverlust, Sozialkosten und Verkehrschaos noch rechtzeitig in den Griff bekommen.
  1. Umwelt, Klima & Energie
Besser aktiv werden statt zu protestieren Klima-Kleber:innen sollten sich für das Klima besser aktiv als Elektrofachleute melden als sinnlos zu protestieren. Hallo, ihr anderen, macht mal! Wir hängen lieber noch ein bisschen auf Papas oder Staatskosten auf irgendwelchen Schulen oder Unis herum und protestieren gelegentlich zusammen länderübergreifend, wenn wir nicht gerade in die Ferien fliegen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen




Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu