1. Sicherheit & Kriminalität

Importierte Kriminalität: Es kommen die Falschen.

Laut der „NZZ am Sonntag“ sind in der Schweiz 6‘400 Personen inhaftiert. Davon sind 4‘500 – also 70% – Ausländer. Ein Häftling kostet heute rund 450 CHF/Tag. Die ausländischen Häftlinge kosten uns als rund 740 Mio CHF/Jahr. Neben den Kosten vom Strafvollzug kommen dazu aber noch Kosten der Strafverfolgung und der aufwändigen Gerichtsverfahren. Ich behaupte, wir sind dann bald schon bei 1,5 bis 2 Mia CHF, die wir allein für die Ausländer-Kriminalität ausgeben.

Damit liegt die Schweiz weit über dem europäischen Durchschnitt. Der Ausländeranteil bei den Häftlingen liegt dort bei 28 Prozent, in Deutschland sogar nur bei knapp 26 Prozent.

Offene Grenzen, eine unkontrollierte Zuwanderung machen die Schweiz besonders attraktiv für Kriminelle; es ist also nichts mit den versprochenen grossen finanziellen Vorteilen der Zuwanderung.

Comments to: Importierte Kriminalität: Es kommen die Falschen.

Neuste Artikel

  1. Bildung & Forschung
Fächerbelegung an Universitäten: Geistes- und Sozialwissenschaften im Rückgang Die geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächer sind zwar als Lerninhalte und insbesondere für die Freizeit und als Politikgrundlage attraktiv; die Wirtschaft verlangt aber heute vor allem wirtschaftliches und technisches Wissen.

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. NEIN zur Renteninitiative der Jungen FDP: Keine Reduktion der schönen Rentnerzeit! Das Pensionsalter ist für viele - gute Gesundheit vorausgesetzt…

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu