1. Abstimmungen & Initiativen

Ferieninitiative geht auf Kosten unseres Lohnniveaus

Ich gönne es al­len, die sechs Wo­chen Fe­rien oder mehr ge­nies­sen dürfen. Ebenso jeder Un­ter­neh­mung, wel­che es sich leis­ten kann, sechs Wo­chen Fe­rien zu fi­nan­zie­ren.  Tatsache ist je­doch, dass der in­ter­na­tio­nale Wett­be­werbs­druck es nicht zulässt, dass wir in der Schweiz über ein aus­ge­spro­chen hohes Lohn­ni­veau verfügen und zusätzlich noch eine aus­ser­or­dent­lich grosszügige Fe­ri­en­re­ge­lung vor­schrei­ben würden. Die ge­setz­li­che Fest­schrei­bung von sechs Wo­chen Fe­rien wäre des­halb tödlich für die Schwei­zer Wirt­schaft und ist strikt ab­zu­leh­nen.

Wir sollten dafür sorgen, dass die Schweizer Wirtschaft auch weiterhin international konkurrenzfähig bleibt. So können wir nicht nur unsere hohen Einkommen sichern, sondern es wird auch in Zukunft möglich sein, dass einzelne Unternehmungen grosszügigere Ferienregelungen gewähren können.

Comments to: Ferieninitiative geht auf Kosten unseres Lohnniveaus

Neuste Artikel

  1. Umwelt, Klima & Energie
Biodiversität: Wir haben zu wenig Schutzflächen! Die Leistungen der Ökosysteme müssen in Zielsetzungen und Steuerungsinstrumente der Politik und Wirtschaft einfliessen. Ein zu enger Aktionsplan des Bundes reicht dafür trotz guter Ansätze nicht.“ (Markus Fischer Der Professor für Pflanzenphysiologie ist Mitglied des Expertengremiums des Weltbiodiversitätsrats in BaZ vom 1.10.2020)

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen



  1. 10 Jahre ökologischer Fussabdruck bei Vimentis: \"Unser ökologischer Fuss­ab­druck in der Schweiz ist min­des­ten 3 x zu gross. Immer noch…


Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu